2221239

Am TV formatierte Festplatte wieder nutzbar machen

12.10.2016 | 11:19 Uhr |

Bei vielen Fernsehern können Sie eine USB-Festplatte anschließen, um TV-Sendungen aufzunehmen. Für dieses USB-Recording formatiert der TV die Platte allerdings in einem eigenen Dateiformat. Wir sagen Ihnen, wie Sie die Festplatte wieder am Rechner verwenden können.

Um eine Festplatte für das USB-Recording zu benutzen, muss der Fernseher sie formatieren. Entweder meldet der TV dies, sobald Sie die Festplatte mit seinem USB-Anschluss verbunden haben, oder Sie erledigen das im Fernsehermenü. Hierbei nutzt er ein proprietäres, verschlüsseltes Dateisystem. Zumeist ist die Festplatte damit an genau diesen Fernseher gebunden und Aufnahmen lassen sich auch nicht an einem anderen TV derselben Marke abspielen. Wenn Sie diese Festplatte an einen Windows-PC anschließen, erkennt das Betriebssystem die Platte deshalb nicht. Wenn Sie die Festplatte in der Windows-Dateiträgerverwaltung aufrufen, ist sie ausgegraut und lässt sich nicht formatieren.

So geht’s: Sie können die Platte aber über ein anderes Windows-Bordmittel wieder für die PC-Nutzung einrichten. Hierbei wird sie allerdings neu formatiert, sodass sämtliche Dateien verloren gehen. Dafür nutzen Sie das Kommandozeilen-Tool Diskpart .

Öffnen Sie die Kommandozeile von Windows und geben Siediskpart ein. Bestätigen Sie die Abfrage der Benutzerkontensteuerung. Im Anschluss daran lassen Sie sich alle Festplatten anzeigen, die mit dem Rechner verbunden sind. Das macht der Befehllist disk. Danach müssen Sie aufpassen und die richtige Festplatte zum Formatieren auswählen. Die Platten, die Diskpart im System gefunden hat, sind in der Spalte ### durchnummeriert. Merken Sie sich die Zahl der USB-Festplatte. Wenn sie die Zahl 2 hat, geben Sie ein:

select disk 2.

Anschließend löschen Sie die Platte. Dies passiert mit dem Befehl clean. Nun wechseln Sie wieder in die Dateiträgerverwaltung. Dort können Sie die Platte dann wie gewohnt mit einem Windows-tauglichen Dateiformat wie NTFS formatieren und nachfolgend am Windows-Rechner nutzen.

Tutorial: USB-Stick mit FAT32 formatieren

0 Kommentare zu diesem Artikel
2221239