724570

Alle Adobe-Reader-Plug-ins entfernen

05.07.2006 | 10:55 Uhr |

Der Adobe Acrobat Reader wird durch zahlreiche Plug-ins immer umfangreicher und dadurch langsam. Bei den neueren Versionen gibt es deshalb einen Schnellstarter im Autostart-Ordner. Sie möchten weder auf das Laden der Plug-ins warten noch ständig einen Prozess laufen lassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Der Adobe Acrobat Reader wird durch zahlreiche Plug-ins immer umfangreicher und dadurch langsam. Bei den neueren Versionen gibt es deshalb einen Schnellstarter im Autostart-Ordner. Sie möchten weder auf das Laden der Plug-ins warten noch ständig einen Prozess laufen lassen.

Lösung:

Wenn Sie unnötige Plug-ins deaktivieren, startet der Reader wesentlich fixer, und zwar auch ohne seinen Schnellstarter, so dass Sie diesen unter „Autostart“ löschen können. Für diese Aufgabe gibt es sogar ein Spezial-Utility – die Freeware :Adobe Reader Speed-up von Joseph Cox.

Um die Zusatzmodule loszuwerden, genügt aber auch eine einfache Verschiebe-Aktion im Ordner „%ProgramFiles%\Adobe\Acrobat7.0\Reader“. Wenn Sie dort den gesamten Ordner „plugins“ nach „optional“ ziehen, lädt das Programm überhaupt keine Zusatzmodule. Nach dieser Reduktion kann der Reader immer noch uneingeschränkt PDF-Dateien darstellen. Für viele Anwender unentbehrlich dürfte allenfalls das Plug-in für die Textsuche sein. Dieses aktivieren Sie, indem Sie die beiden Dateien Search.API und Search.DEU vom Ordner „optional“ in „plug-ins“ zurückkopieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
724570