2181851

Akkuverbrauch Always-On-Display beim Galaxy S7 & S7 Edge

14.03.2016 | 16:15 Uhr |

Das Always-On-Display des Samsung Galaxy S7 ist praktisch: Es zeigt Uhr, Kalender und Benachrichtigungen direkt bei deaktivertem Bildschirm an - dadurch soll die Funktion auch Strom sparen! Wir testen praxisnah, wie effektiv das Always-On-Feature tatsächlich ist.

Weil Nutzer zigmal am Tag das Display nur anschalten, um die Uhrzeit abzulesen oder Benachrichtigungen zu prüfen, verbrauchen sie viel Strom. Denn der Bildschirm eines Handys ist der größte Stromfresser. Deshalb bietet Samsung bei seinen neuen Flaggschiffen Galaxy S7 und S7 Edge die Funktion "Always-On-Display" an. Doch hält der Akku damit wirklich länger? Wir machen den Test.

Test-Szenario des Always-On-Displays

Insgesamt haben wir drei verschiedene Szenarien bei einer Gesamtlaufzeit von 5 Stunden überprüft: Dabei war das Always-On-Display jeweils mit dem Inhalt "Uhr" und "Kalender" aktiviert. Im dritten Szenario war die Funktion deaktiviert, dafür haben wir manuell alle 10 bis 20 Minuten das Display eingeschaltet und das Benachrichtigungsmenü vermeintlich auf verpasste Nachrichten und Anrufe überprüft - nach 10 Sekunden wird der Bildschirm automatisch wieder schwarz.

Während der Testlaufzeit von 5 Stunden waren alle Datenverbindungen deaktiviert und alle Apps geschlossen, um relevante Testergebnisse des Display-Stromverbrauchs zu erhalten. Außerdem waren die Akkus beider Geräte, Galaxy S7 und S7 Edge, beim Start jeweils zu 100 Prozent aufgeladen.

Samsung Galaxy S7 und S7 Edge im ausführlichen Test

Tatsächlicher Stromverbrauch mit und ohne Always-On-Display

Die Always-On-Funktion finden Sie unter "Einstellungen - Anzeige - Always On Display". Als anzuzeigenden Inhalt haben wir jeweils die Uhr bzw. den Kalender ausgewählt.

Test - Always-On-Display "Uhr": Insgesamt stehen 7 "Uhren"-Darstellungen zur Auswahl, wir haben uns für die Standard-Version entschieden. Neben der Uhrzeit werden auch eingegangene Nachrichten sowie verpasste Anrufe angezeigt. Innerhalb der 5-stündigen Laufzeit hat das Galaxy S7 Edge 3 Prozent Akkuladung einbüßen müssen. Beim kleineren Galaxy S7 waren es insgesamt 4 Prozent.

Über das Always-On-Display können Sie die Uhr in 7 verschiedenen Darstellungen auswählen.
Vergrößern Über das Always-On-Display können Sie die Uhr in 7 verschiedenen Darstellungen auswählen.

Test - Always-On-Display "Kalender": Die Kalender-Darstellungen gibt es nur in 2 Varianten. In der von aus ausgewählten Version werden neben aktuellem Kalender auch Uhrzeit und verpasste Benachrichtigungen angezeigt. Die Akkuladung des Galaxy S7 Edge und S7 hat jeweils um 4 und 5 Prozentpunkte abgebaut.

Über das Always-On-Display können Sie die Kalender-Darstellung aus 2 Varianten wählen.
Vergrößern Über das Always-On-Display können Sie die Kalender-Darstellung aus 2 Varianten wählen.

Test - manuelle Display-Aktivierung: Datenverbindungen sind genau wie das Always-On-Display deaktiviert. Die Helligkeit des Bildschirms ist auf etwa 65 Prozent eingestellt. Während des 5-stündigen Testzeitraums aktivieren wir alle 10 bis 20 Minuten das Display, während dieser Zeit sinkt die Akkuladung der beiden S7-Modelle jeweils um 2 Prozent.

Akkuverbrauch (5 Stunden)

Always On: Uhr

Always On: Kalender

Always On deaktiviert - manuelle Nutzung

Samsung Galaxy S7 Edge

3 Prozent

4 Prozent

2 Prozent

Samsung Galaxy S7

4 Prozent

5 Prozent

2 Prozent

Fazit zum Akkuverbrauch des Always-On-Display

Wie der Test zeigt, lohnt sich die Funktion Always-On-Display nicht, um den Akkuverbrauch zu minimieren und Strom zu sparen - tatsächlich verbraucht sie sogar einen Tick mehr Strom als bei manueller Display-Aktivierung. Dafür ist es deutlich komfortabler die Uhrzeit abzulesen und um schnell zu schauen, ob ein Anruf oder eine Nachricht eingegangen ist, ohne extra das Display einschalten zu müssen - das spart zwar keinen Strom, aber minimal an Zeit.

Übrigens: Bei schwachem Umgebungslicht - also bei Dunkelheit - sinkt die Helligkeit des Always-On-Displays, wodurch der Akku noch weniger belastet wird.

Samsung Galaxy S7 Edge im Test-Video
Samsung Galaxy S7 im Test-Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
2181851