Die richtige Notebook-Pflege

Akkulaufzeit verlängern

Mit diesen Tipps hält Ihr Notebook-Akku länger.
Vergrößern Mit diesen Tipps hält Ihr Notebook-Akku länger.

Tipp 1:  Arbeiten Sie jeweils im Netzbetrieb – also mit angeschlossenem Ladekabel –, sollten Sie den Akku vom Notebook oder Netbook entfernen. Das dauernde Aufladen schadet der Batterie. Dasselbe gilt für ausgeschaltete Notebooks, die am Stromnetz hängen.


Tipp 2: Arbeiten Sie im Akkubetrieb - also ohne direkte Stromverbindung über das Kabel -, beachten Sie den Ladezustand des Akkus. Verbinden Sie Ihr Notebook oder Netbook mit dem Ladekabel, bevor der Akku komplett leer ist.


Tipp 3: Auch beim Aufladevorgang selbst lässt sich der Akku schonen. Entfernen Sie das Ladekabel des Notebooks oder Netbooks immer erst, wenn der Akku vollständig aufgeladen ist.


Tipp 4: Wissen Sie, dass Sie den Akku Ihres Notbooks oder Netbooks über längere Zeit nicht verwenden, sollten Sie ihn richtig lagern. Bewahren Sie den Akku nicht in voll aufgeladenem Zustand auf, da die interne Spannung größer ist. Auch leer sollte er nicht sein. Verbinden Sie ihn vor dem Herausnehmen so lange mit dem Strom, bis er ungefähr zur Hälfte aufgeladen ist. Zur Lagerung empfehlen wir Ihnen einen kühlen Ort, zum Beispiel den Kühlschrank. Hitze schadet dem Akku und vermindert die Lebensdauer.

Autor: Reto Vogt. Der Artikel stammt von unserer Schwesterpublikation PCtipp.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (1)
  • OnkelBallmer 21:07 | 13.12.2010

    Notebook/Hardwarepflege

    Ich möchte da mal ein wenig ausholen - was mir auffällt, ist etwas, was damit zusammenhängt. Die Hersteller sollten vielleicht auf die letzten paar € "Kampfpreis" verzichten und bei der Qualität etwas zulegen - und nicht fragwürdigen Trends hinterherlaufen. Notebooks mit spiegelnden Screens gehören da angeprangert, aber auch die "Klavierlack"-Oberflächen. Die ziehen Staub und Fingerabdrücke geradezu magisch an - da könnte einer dauernd putzen. Dann darf er sich aber nicht über feine Kratzer im Plastik wundern...:aua: Wie man einen Screen richtig (schonend, gründlich und streifenfrei) reinigt . da gibts auch widersprechende Ansichten. Für einen iMac hab ich von: "alkoholfreier Glasreiniger + Küchenrollen" bis "jaa nicht, nur ein staubfeuchtes Mikrofasertuch und danach ein ganz trockenes!" auch schon einiges gehört...

    Antwort schreiben
575352