94728

Advanced Registry Tracer 1.60

29.01.2003 | 15:13 Uhr |

Kein anderes Verzeichnis ist so verschlungen und so schwer durchschaubar wie die Windows-Registry. Das englischsprachige Tool will Abhilfe schaffen.

Advanced Registry Tracer ist sowohl leistungsfähig, als auch teuer.

Kein anderes Verzeichnis ist so verschlungen und so schwer durchschaubar wie die Windows-Registry. Das englischsprachige Advanced Registry Tracer will hier unter Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP Abhilfe schaffen. Die Bedienerführung des Programms erinnert an den Windows Explorer. Das Tool sucht Einträge in der Registry, ändert diese oder stellt sie von einer früher angelegten Sicherheitskopie wieder her. Der Advanced Registry Tracer sucht auch nach Veränderungen in der Registry, zum Beispiel nach einer Software-Installation, und löscht diese Einträge bei Bedarf. So kann man viele Programme, die üblicherweise Spuren in der Registry hinterlassen, komplett entfernen.

Die Software verwaltet auch mehrere Versionen des gleichen Registry-Keys und schreibt bei Bedarf nur die gewünschte Variante zurück. Ist der Rechner in einem lokalen Netzwerk eingebunden, überprüft und vergleicht das Programm auch Remote die Registry anderer Rechner. Um die Suche nach Veränderungen zu beschleunigen, lassen sich einzelne Keys oder Windows-typische Veränderungen vom Vergleich ausschließen. Die Online-Hilfe ist etwas kurz gehalten. Die Shareware läuft ohne Einschränkung 30 Tage.

Alternative: Tracker überwacht zusätzlich INI-Dateien.

Hersteller/Anbieter

Elcosoft

Weblink

www.elcomsoft.com

Bewertung

Betriebssystem

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

Shareware, 30 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
94728