Adobe Touch App

Adobe Kuler - Farbpaletten erstellen wie die Profis

Freitag, 10.02.2012 | 11:45 von Christoph Supguth
Fotostrecke Mit der Adobe Touch App kreieren Sie stimmige Farbpaletten auf dem Tablet. Auch aus Fotos lassen sich Farben mit verschiedenen Regeln bestimmen und auswählen.
© Adobe
Die Android-App Kuler aus der Adobe-Touch-Familie ist das richtige Werkzeug um professionelle Farbpaletten zu erstellen. Farben generieren Sie entweder aus Bildern, die Sie etwa über Google und Flickr herunterladen oder Sie verwenden eigenes Bildmaterial. Aber auch eigene Farbpaletten lassen sich über die Applikation erstellen.
Mit dem englischsprachigen Adobe Kuler erhalten Sie ein Tool zur Erstellung von Farbpaletten. Bevor Sie ein kreatives Projekt auch farblich umsetzen, müssen Sie sich überlegen, welches Farbschema Sie dafür verwenden. Werden diese nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, weil Ihnen etwa ein bestimmtes Blau besonders gut gefällt und ein Grün die Lieblingsfarbe Ihrer Tochter ist, kann der Schuss schnell nach hinten los gehen. Für den Betrachter könnte so sogar ein negativer Eindruck entstehen. Nicht jede Farbe passt zu einer anderen.

Mit der Android-App erhalten Sie für jede erstellte Palette fünf zusammenpassende Farben. Verwenden Sie diese für ein Projekt, etwa für ein Webseiten-Layout oder für ein anderes Design, wird dieses auch stimmig wirken.

Die Applikation Kuler von Adobe lässt sich auch gratis im
Browser auf Ihrem Laptop oder Rechner nutzen.
Vergrößern Die Applikation Kuler von Adobe lässt sich auch gratis im Browser auf Ihrem Laptop oder Rechner nutzen.

Über Adobe Kuler steht Ihnen bereits eine Vielzahl an Farbpaletten zur Verfügung. Einen ersten Eindruck der App können Sie sich direkt auf der Website kuler.adobe.com verschaffen. Über das linke Menü können Sie sich diese unterschiedlich sortieren lassen: nach den Neuesten, Populärsten, am besten bewerteten oder sich über Random per Zufall Vorschläge machen lassen.

Farbpaletten aus Bildern generieren

Zwei Wege stehen Ihnen zur Erstellung neuer Farbvariationen zur Verfügung. Der erste Weg ist der über ein bereits existierendes Bild oder Foto. Über das linke Menü gehen Sie über „Create“ – „From an Image“ und können dort Ihr Bild hochladen. Entweder über ein auf Ihrem Rechner oder Mobilgerät gespeichertes Bild oder mit einem Bild aus dem Internet von Flickr oder Google.

Fällt Ihnen unterwegs ein Motiv auf, dessen Farben Ihnen gefallen, lässt sich über die Android-App auch die Foto-Applikation aufrufen. Schießen Sie das Bild, wird dieses direkt in die Adobe-App geladen und Sie können Ihre Farbauswahl treffen.


Nachdem Sie Ihr Bild geladen haben, stehen Ihnen im unteren linken Menü verschiedene Optionen zur Verfügung. Über „Colorful“, erhalten Sie die Grundfarben des Bildes, „ Bright“ liefert die helleren Farben, „Muted“ hellere und weniger gesättigte Farben, „Deep“ helle und gesättigte Farben und „Dark“ die dunklen Farben des Bildes. Über „Custom“ wählen Sie alle fünf Punkte selbst aus.

Eigene Farbpaletten anfertigen

Den zweiten Weg gehen Sie über „ „Create“ – „From a Color“. Dort erstellen Sie Ihre eigenen Paletten. Dafür wählen Sie zunächst die Regel aus, nach der Sie diese erstellen möchten. Insgesamt sieben Optionen stehen Ihnen dafür zur Verfügung, wie analog oder monochromatic. In der der folgenden Bildergalerie haben wir die unterschiedlichen Optionen und ihre Bedeutung übersichtlich dargestellt.

Adobe Kuler auf dem Tablet

Auf dem Tablet stehen Ihnen dieselben Funktionen zur Verfügung, die Sie auch auf der Kuler Website von Adobe vorfinden. Der Aufbau ist dort etwas anders. In der folgenden Bildergalerie finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie die verschiedenen Funktionen der Kuler App der Adobe Touch Applikationen für Ihre Design-Projekte nutzen.

Fotostrecke Individuell Zusammenstellung - Custom

Fazit

Gratis ist die App nicht. Im Android Market müssen Sie dafür 7,99 Euro hinlegen. Diese Geld kann man sich sparen, sofern Sie es nicht stören sollte, die Anwendung nur nutzen zu können, wenn Sie auch online sind. Dazu rufen Sie auf Ihrem Tablet einfach die Website kuler.adobe.com auf. Damit Sie die Funktionen auf Ihrem Tablet nutzen können, benötigen Sie den Adobe Flash Player 11. Die kostenlose App finden Sie im Android Market zum Download .

Möchten Sie jedoch auch offline mit dem digitalen Farbkasten arbeiten, kommen Sie um die Investition nicht herum. Zudem lässt sich die kostenpflichtige App "Adobe Kuler" auf dem Tablet auch leichter bedienen. Die Nutzung von Kuler über die Website auf dem Tablet ist etwas hakelig, aber machbar.

Freitag, 10.02.2012 | 11:45 von Christoph Supguth
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1324045