Passwort-Sicherheit

Acht einfache Regeln für sichere Passwörter

Steganos Passwort Manager 15 DE Win
Steganos Passwort Manager 15 DE Win
7 Angebote ab 9,95€ Preisentwicklung zum Produkt
Doch auch Passwörter, die man sich nicht merken muss, sollten nach allen Regeln der Sicherheit erstellt werden. Wer die folgenden acht Punkte beachtet, kann dabei nicht viel falsch machen.

1. Passwörter geheim halten . So einfach es auch klingen mag: Sein Passwort niemandem mitzuteilen, ist die wichtigste Voraussetzung dafür, seine persönlichen Daten zu schützen.

2. Keine Wörter verwenden, die im Wörterbuch stehen . Stattdessen sollten kurze Sätze die Grundlage für Passwörter bilden. Dadurch werden sie komplexer und bleiben trotzdem leicht zu merken. Beispiel: nicht „Dackel“ sondern“ „Dackelisteinhund“.

3. Fremdsprachenkenntnisse nutzen und Wörter aus einer anderen Sprache in den kurzen Satz einbauen für einen schwer-knackbaren Sprachmix. Beispiel: nicht „ichmagMutti“ sondern „ichloveMutti“

4. Zeichensalat: Sonderzeichen, Zahlen, Groß- und Kleinbuchstaben unterjubeln. Beispiel: nicht „ichloveMutti“ sondern „IcHL0<€Mu11!“

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
571413