851527

Clear.fi in der Praxis: Medien ohne Grenzen

Sie müssem Videos, Fotos und Musik mehr hin und her kopieren, um sie auf unterschiedlichen Geräten abzuspielen. Mit der richtigen Software lassen sich Multimediainhalte komfortabel über das Netzwerk überall hin streamen – Acers Multimediasuite Clear.fi macht dies so einfach wie nie zuvor.

Die Software, die auf allen aktuellen PCs, Laptops, Workstations und Tablets von Acer vorinstalliert wird, spielt Mediadateien nicht nur ab, sondern erlaubt das Streaming von und zu allen Geräten im gleichen Netzwerk – egal, ob kabelgebunden oder im WLAN. Am einfachsten geschieht dies zwischen zwei Clear.fi-zertifizierten Rechnern. Diese erkennen sich automatisch gegenseitig und erlauben den Zugriff auf sämtliche freigegebenen Inhalte.

Acer Clear.fi
Vergrößern Acer Clear.fi

So lässt sich beispielsweise die Foto- oder Musiksammlung, die auf einem Home Server gespeichert ist, komfortabel von einem Tablet wie dem Acer Iconia A500 aus durchstöbern. Auf diesem läuft übrigens nicht Windows, sondern das Google-System Android 3.0, was einen weiteren Vorteil von Clear.fi zeigt: Es arbeitet unabhängig vom Betriebssystem und macht damit das sonst übliche umständliche Konvertieren der Inhalte überflüssig.

Acer Clear.fi
Vergrößern Acer Clear.fi

Unter Windows 7 ist Clear.fi eng mit der Bibliotheksfunktion verzahnt. Damit die lokal gespeicherten Videos, Fotos und Musikstücke mit dem Mediencenter wiedergegeben werden können, müssen Sie diese also zunächst in die Windows-Bibliothek aufnehmen. Das ist allerdings mit wenigen Klicks erledigt. Navigieren Sie einfach im Windows-Explorer zu den Ordnern mit den Mediendateien und klicken Sie diese mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie hier nun „In die Bibliothek aufnehmen“ und anschließend den Medientyp (Bilder, Musik oder Video). Anschließend stehen die enthaltenen Dateien in Clear.fi in den entsprechenden Kategorien zur Wiedergabe bereit.  

0 Kommentare zu diesem Artikel
851527