96322

Absahnen bei Ebay: Diese Tipps sind bares Geld wert!

11.03.2003 | 15:17 Uhr |

Auktionen im Web sind beliebt - doch nicht immer lohnt sich die Sache. Wir sagen, wie Sie gute Preise erzielen oder sich die Rosinen aus dem Kuchen herauspicken. Außerdem stellen wir nützliche Software vor, mit der Sie auf Schnäppchenjagd gehen oder schnell und unkompliziert Ihre Angebote erstellen können.

Auktionen im Web sind beliebt - doch nicht immer lohnt sich die Sache. Wir sagen, wie Sie gute Preise erzielen oder sich die Rosinen aus dem Kuchen herauspicken. Außerdem stellen wir nützliche Software vor, mit der Sie auf Schnäppchenjagd gehen oder schnell und unkompliziert Ihre Angebote erstellen können.

Das Ersteigern von Waren im Internet entwickelt sich zum Volkssport. Allein beim großen Internet-Auktionshaus Ebay kamen im vierten Quartal 2002 weltweit Güter im Wert von über einer Milliarde Dollar unter den virtuellen Hammer. Mehr als 10 Millionen Nutzerprofile sind allein in Deutschland registriert - Tendenz weiter steigend.

Wir haben recherchiert, mit welchen Tricks Sie die besten Schnäppchen aus der Vielzahl der Angebote finden - und wie Sie für Ihre eigenen Waren Höchstpreise erzielen. Hier gibt es eine Reihe von praktischen Tools, die für wenig Geld erhältlich sind und die Sie vorher ausgiebig testen können. Diese helfen Ihnen beispielsweise bei der Suche nach bestimmten Warengruppen oder Auktionen, zu denen bis kurz vor Schluss noch keine Gebote eingegangen sind. Auch das Verwalten von Auktionen wird mit der richtigen Software zum Kinderspiel.

Mit der Zahl der Versteigerungen per Internet wächst allerdings auch die Zahl der Konflikte zwischen den Handelspartnern. Dabei ließen sich viele dieser Probleme ganz einfach durch klare Absprachen und das Einhalten der Regeln vermeiden oder lösen. Die Ebay-Firmenphilosophie geht zwar davon aus, dass der Mensch grundsätzlich gut sei. Aber viele Konflikte entstehen eben doch, weil Teilnehmer versuchen, andere hereinzulegen.

Höchste Vorsicht ist nicht zuletzt deshalb angebracht, weil sich Ebay aus den Streitigkeiten der Kunden zumeist heraushält. Nur in Ausnahmefällen hilft Ebay dem Betrogenen mit bis zu 200 Euro. Wir informieren deshalb, mit welchen Tricks schwarze Schafe arbeiten und wie Sie sich dagegen schützen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
96322