100788

AMD Athlon XP 2600+

21.08.2002 | 15:00 Uhr |

AMDs Flaggschiff musste gegen das Spitzenmodell Pentium 4 2,53 GHz antreten. Dabei stellten wir beiden Kontrahenten mit PC-333-DDR-SDRAM sowie PC-1066-RDRAM den jeweils schnellsten Speicher zur Seite.

Beim Athlon 2600 XP+ stimmen Preis und Leistung: In den meisten Benchmarks liegt er vor dem mehr als doppelt so teuren Pentium 4 2,53 GHz.

AMDs Athlon XP 2600+ arbeitet mit 2,13 GHz und damit 66 MHz schneller, als nach der bisherigen Berechnungsformel zu erwarten gewesen wäre. Das Spitzenmodell basiert auf dem aktuellen CPU-Kern "Thoroughbred", der bis zu 28 Prozent weniger Hitze abgibt als sein Vorgänger "Palomino". Die typische sowie maximale Verlustleistung der 2,13-GHz-CPU liegt bei 62,0 respektive 68,3 Watt.

AMDs Flaggschiff musste gegen das Spitzenmodell Pentium 4 2,53 GHz antreten. Dabei stellten wir beiden Kontrahenten mit PC-333-DDR-SDRAM sowie PC-1066-RDRAM den jeweils schnellsten Speicher zur Seite.

Im Anwendungs-Benchmark Sysmark 2002 kam der 2,13-GHz-Athlon auf 221 Punkte und war damit 15 Prozent langsamer als der Pentium 4 2,53 (260 Punkte). Im PC Mark 2002 konnte AMDs Flaggschiff mit einem CPU-Score von 6279 den Intel-Rivalen mit 2 Prozent Vorsprung schlagen (CPU-Score: 6129).

Beim Spiele-Benchmark 3D Mark 2001 SE erreichte der Athlon 11.573 Punkte und lag damit hauchdünn vor Intels 2,53-GHz-CPU (11.362 Punkte). Beim Open-GL-Spiel Quake III blieb die AMD-CPU nur zweiter Sieger. 220 Bilder pro Sekunde bedeuten einen Rückstand von etwa 2 Prozent gegenüber dem Pentium 4, der auf 225 Bilder pro Sekunde kam.

Unsere 200 MB große DVD-Filmdatei, die Episode 34 der Kultserie Raumschiff Gamestar, wandelte der Athlon mit dem Programm Dvdx 1.8a in 357 Sekunden ins Divx-5.01-Format. Intels Pentium 4 benötigte 367 Sekunden und brauchte damit knapp 3 Prozent mehr Zeit als die AMD-CPU. Obwohl der Athlon Intels SSE2-Befehlssatz nicht unterstützt, konnte er beim SSE2-optimierten MP3-Encoder Magix MP3 Maker Platinum 3.05 gut mithalten - die AMD-CPU wandelte Audio-Tracks genauso fix ins MP3-Format um wie der Intel-Rivale.

Ausstattung: 2,13 GHz, 133 MHz FSB (effektiv 266 MHz), 128 KB L1-, 256 KB L2-Cache, 3D Now, MMX, SSE

Hersteller/Anbieter

AMD

Weblink

www.amd.com

Bewertung

5 Punkte

Preis

rund 300 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
100788