2135876

9 Spiele-Apps mit Lernfaktor

26.10.2015 | 08:30 Uhr |

Wenn Kinder am Smartphone spielen, kann mit Spaß auch gleich etwas gelernt werden. Wir stellen neun Spiele-Apps mit Lerneffekt vor.

Schon kleine Kinder begeistern sich für Smartphones und Tablets. Wenn die Kleinen am Android-Gerät spielen - warum dann nicht gleich etwas Sinnvolles mit Lerneffekt? Wir haben im App-Store neun Kinder-Spiele ausgesucht, bei denen der Nachwuchs nicht nur Spaß hat, sondern auch Neues erfährt oder langsam auf die Schule vorbereitet wird.

Besonders geeignet sind die Apps für Kinder im Alter zwischen drei und sieben Jahren, bei vielen Spielen können junge Geschwister auch gemeinsam Spaß haben. Die Programme vermitteln erste Mathe-Kenntnisse, erklären Begriffe und Zusammenhänge und sind in der Regel ohne Lesefähigkeit spielbar.

Kinder Uni

Kinder Uni
Vergrößern Kinder Uni
© Steffen Zellfelder

Halb Spiel, halb Lern-App: Kinder Uni bietet charmanten Zeitvertreib für Kids. Zielgruppe: Drei- bis Sechsjährige.

Dass Kinder nicht immer einfach fürs Lernen zu begeistern sind, ist auch den Entwicklern von Kinder Uni bewusst. Die App vermittelt erste Grundkenntnisse von Zahlen, Wörtern, Farben und Begriffen auf bunte und spielerische Weise.

Die Idee: Die Kleinen sollen am besten gar nicht mitbekommen, dass sie beim Spielen auch Pauken. Zu fröhlicher Musik müssen sie Anfangsbuchstaben von Tieren entsprechenden Bildern zuordnen, Farben identifizieren und geschälte oder geöffnete Früchte ihrem verschlossenen Pendant zuordnen.

Im gehobenen Schwierigkeitsgrad müssen sie Zusammenhänge, Gegensätze oder Teilstücke erkennen. Jede korrekte Aktion wird von einer freundlichen Sprecherstimme begleitet, die auch noch einmal vorliest, was gerade abgehandelt wurde.

Keine Werbung, aber In-App-Käufe

Werbung oder aufdringliche Pop-Ups gibt es bei Kinder Uni nicht, dafür stehen alle Kapitel und Lektionen nur gegen Bares zur Verfügung: 3,20 Euro kostet die Vollversion derzeit. Insgesamt wartet die App nach dem Kauf dann mit knapp 50 Puzzles, rund 800 Bildern, 200 Sounds und 30 Schiebespielen auf.

Die Lite-Version ist auf ein exaktes Drittel davon beschränkt. Die Option für den In-App-Kauf der Vollversion lässt sich in den Optionen nicht deaktivieren.

Fazit zum Test der Android-App Kinder Uni

Diese kindgerechte Mischung aus Spiel- und Lern-App bietet auch in der kostenlosen Version ordentlichen Inhalt. Der Preis für die Vollversion ist fair.

Vorteil: Optimal auf Zielgruppe abgestimmt

Nachteil: Keiner

Gesamtnote:  1,52

Funktionalität (45 %): 1,55

Bedienung und Support (40 %): 1,40

Design (15 %): 1,75

Deutschsprachig, kostenlos

Die 44 besten Gratis-Spiele für Ihr Android-Smartphone

Besuch im Zoo für Kinder

Besuch im Zoo für Kinder
Vergrößern Besuch im Zoo für Kinder
© Steffen Zellfelder

Besuch im Zoo für Kinder ist eine liebevoll detaillierte App, die die jungen Spieler vom Aufstehen bis zum Schlafengehen einen ganzen Tag im Zoo erleben lässt.

Der Zoo ist für Kinder oft eine Wunderwelt. Mit der App können die Kleinen das Abenteuer auch bei schlechtem Wetter am Android-Smartphone oder besser noch am Tablet erleben.

Das Spiel holt weit aus: Der Tag beginnt nach dem Aufstehen erst einmal mit dem Aufräumen des eigenen Zimmers und dem Anziehen. Dabei lernen Kids gleich, dass sie ihren Sonnenschutz nicht liegen lassen dürfen. Im virtuellen Tierpark gibt es dann Schildkröten, Zebras, Elefanten, Delfine und viele weitere Tiere zu bestaunen. Dabei dürfen Spieler mit den liebevoll gestalteten Zoobewohnern auf vielfältige Weise interagieren.

Die Mini-„Aufgaben“ wie Füttern oder das Reparieren eines beschädigten Traktors müssen in einer logischen Reihenfolge erledigt werden, sind aber sehr einfach. Nach überstandenem Abenteuer bringen Spieler ihre Figur wieder ins Bett. Die Geschichte findet so ein befriedigendes Ende und eignet sich prima als virtuelle Gute-Nacht-Geschichte.

Zielgruppe: Drei-bis Fünfjährige

Als Zielgruppe schlagen die Anbieter Drei- bis Fünfjährige vor. Die liebevolle Aufmachung und der aufwändige Inhalt machen aber auch Grundschulkindern Spaß. Auch zu zweit können Kinder die App gut erkunden. Lesefähigkeit ist nicht erforderlich, Texte werden vorgelesen. Der weiblichen Sprecherstimme fehlt es dabei leider etwas an Charme und Wärme.

Fazit zum Test der Android-App Besuch im Zoo für Kinder

Mit toller Aufmachung, liebevollen Details und Sprachausgabe schickt diese App kleine Kinder auf einen spannenden, eintägigen Besuch im Zoo.

Vorteil: Viel zu entdecken

Nachteil: Sprecherstimme etwas trocken

Gesamtnote:  1,89

Funktionalität (45 %): 1,80

Bedienung und Support (40 %): 1,90

Design (15 %): 2,15

Deutschsprachig, kostenlos

Kinder Garten

Kinder Garten
Vergrößern Kinder Garten
© Steffen Zellfelder

Mit vielen spannenden Bildungs-Rätseln sollen Kleinkinder im Kinder Garten spielend Neues lernen. Die Gratis-Version ist zwar reduziert, bietet aber bereits ausreichend Inhalt.

Spielerisch lernen ist vor allem für Kinder eine attraktive Methode, um Neues kennenzulernen und Wissen auch langfristig zu behalten. Kinder Garten versucht sich mit insgesamt 180 Kinderrätseln genau an diesem Prinzip - mit Erfolg.

Kinder im Vorschulalter lernen mit der App 36 Tiere mit Namen und zugehörigen Lauten kennen, erfahren die Bezeichnung von 36 Früchten und ebenso vielen Fahrzeugen. Auch die Grundzüge des Alphabets sowie die Zahlen Null bis Neun stellt die Lern-App spielerisch vor.

Mit liebevollen Hintergründen und individuellen Tier-Designs, Zahlen mit freundlichen und einladenden Gesichtern sowie intuitiver, per Wischgesten gesteuerter Spielmechanik, ist die App perfekt auf ihre Zielgruppe abgestimmt. Auch die Fahrzeuge kommen mit drolliger Mimik und ansprechend positivem Gesichtsausdruck daher.

Virtuelles Kinderbuch

Wer den Nachwuchs gern früh an Smartphones und Tablets heranführen möchte, der macht mit dieser App alles richtig: Die Kleinen sind beschäftigt und lernen spielerisch viel Neues kennen. Ein Lob gibt es für das charmante und liebevoll abgestimmte Design: Die App wirkt wie ein virtuelles Kinderbuch zum Mitspielen.

Fazit zum Test der Android-App Kinder Garten

Mit erstklassigem Design, reihenweise Rätseln, spannenden Aufgaben sowie kindgerechter Bedienung ist diese App sehr gut für Vorschulkinder geeignet.

Vorteil: Aufwändige, kindgerechte Gestaltung

Nachteil: Keiner

Gesamtnote:  1,39

Funktionalität (45 %): 1,45

Bedienung und Support (40 %): 1,40

Design (15 %): 1,20

Deutschsprachig, kostenlos

Tierfarm für Kinder

Tierfarm für Kinder
Vergrößern Tierfarm für Kinder
© Steffen Zellfelder

Auf der Tierfarm für Kinder lernen Kinder, wie das Leben auf dem Land funktioniert, zumindest grob: Vom Tiere-Füttern über das Reparieren von Geräten bis hin zur Erzeugung von Lebensmitteln gibt es viel Spannendes zu entdecken.

Mit Tierfarm für Kinder kann sich der Nachwuchs sinnvoll an Smartphones oder Tablets die Zeit vertreiben. Die einfache, aber funktional gestaltete App bringt den Kleinen das Leben auf dem Lande näher und bietet eine ganze Reihe von Lerneffekten.

Beim Reparieren beschädigter Zäune oder eines Traktors lernen Kids einfache Zusammenhänge, und das Füttern von Hühnern, Schweinen und Rindern vermittelt eine Vorstellung von der Viehzucht. Auch dass Milch und Honig nicht an Bäumen wachsen, können die Kleinen beim Spielen hier selber in Erfahrung bringen. Objekte wie Gemüse oder Gerätschaften werden intuitiv mit Wischgesten bewegt, beim Kombinieren reicht es, die Objekte einfach aufeinander abzulegen.

Als Zielgruppe empfehlen die Entwickler Drei- bis Sechsjährige, wenn Geschwister zusammen spielen, dürfen Sie das aber auch großzügiger auslegen.

Hübsche Tiere, fade Hintergründe

Das Landleben stellt diese App vielseitig, aber natürlich nur oberflächlich dar. Aber man kann Tiere, Geräte, Maschinen, Gemüse und eine Reihe von Verfahren kennenlernen.

Das Design von Objekten ist ansprechend, und die Tiere sehen meist drollig aus. Die Hintergründe wirken leider etwas karg. Szenen und Aufgaben erklärt die App mit deutschen Texten, viele Lösungen lassen sich auch per Ausprobieren finden.

Fazit zum Test der Android-App Tierfarm für Kinder

Über die Erzeugung von Lebensmitteln, einfache Grundlagen der Viehzucht und des Gemüseanbaus können Kinder hier viel kennenlernen.

Vorteil: Einfache Bedienung

Nachteil: Keine Sprachausgabe

Gesamtnote:  1,93

Funktionalität (45 %): 1,90

Bedienung und Support (40 %): 1,85

Design (15 %): 2,25

Deutschsprachig, kostenlos

Sesamstrasse

Sesamstrasse
Vergrößern Sesamstrasse
© Steffen Zellfelder

Sesamstrasse ist eine der besten Lern- und Spiel-Apps für Vorschulkinder. Hübsche Charaktere, rundum kindgerechtes Design und kognitives Training in liebevollen Minispielen haben uns überzeugt.

Mit der offiziellen Sesamtrasse-App kommt der gewohnte Charme der schon fast kultigen Kinder-Serie kostenlos auf Smartphones und Tablets. Nach einem fröhlichen Intro lädt Serienheld Elmo Kinder in ein virtuelles Spielhaus ein. Hier warten Kostüm-Spiele mit Kombinationselementen, ein Keks-Domino mit Lerneffekten für Formen und Zahlenmengen sowie ein „Blumenchor“, der Zugang zur Musik verspricht.

Das Gedächtnis trainiert die App mit einem Eiswagen-Spiel: Hier müssen die Kids Bestellungen im Kopf behalten und einen steigenden Schwierigkeitsgrad meistern, dabei werden die Kleinen positiv mit Lob und ohne Tadel motiviert. Geometrisches Denken trainiert ein Paket-Spiel, das ebenfalls mit der Zeit schwieriger wird.

Wer von Lernspielen genug hat, kann sich (Internetverbindung vorausgesetzt) Folgen der Sesamstrasse direkt per App ansehen.

Keine Lesepflicht

Sehr schön: Sesamstrasse ist komplett so ausgelegt, dass Kinder auch ohne Lesefähigkeit damit zurechtkommen. Beim Spielen müssen die Kleinen also nicht unentwegt betreut werden. Was zu tun ist und wie die Aufgaben angegangen werden müssen, wird barrierefrei von einer Sprecherstimme erklärt.

Fazit zum Test der Android-App Sesamstrasse

Mit vielen cleveren Lernspielen, kindgerechter Handhabung, vorgelesenen Texten und integriertem Episoden-Stream zeigt Sesamstrasse, wie man bei Kinder-Apps alles richtig macht.

Vorteil: Authentischer Sesamstrasse-Charme

Nachteil: Keiner

Gesamtnote:  1,22

Funktionalität (45 %): 1,15

Bedienung und Support (40 %): 1,30

Design (15 %): 1,20

Deutschsprachig, kostenlos

Schlaf Gut

Schlaf Gut
Vergrößern Schlaf Gut
© Steffen Zellfelder

Schlaf Gut soll Kinder zwischen einem und vier Jahren aufs Schlafengehen einstimmen. Liebevolles Design und ein cleverer Trick machen bei der Android App einen vielversprechenden Eindruck.

Einer der schönsten Momente für Eltern kleiner Kinder ist oft der Zeitpunkt, wenn die nimmermüden Energiebündel endlich eingeschlafen sind. Die App Schlaf Gut will dabei helfen, den Nachwuchs reibungslos ins Land der Träume zu verfrachten und bedient sich dabei eines cleveren Tricks:

Die App zaubert ein abendliches Dorf auf den Bildschirm, bei dem die Kinder liebevoll gestalteten Schafen, Hunden, Hühnern und Fischen dabei helfen dürfen, das Licht auszumachen und schlafen zu gehen. Einfache und langsame Animationen mit einem individuellen Zeichenstil bestimmen das Erscheinungsbild. Eine freundliche Sprecherstimme (Dieter Moor) sagt den tierischen Dorfbewohnern dabei der Reihe nach Gute Nacht.

Während die Tiere der Reihe nach die Augen schließen, klimpert im Hintergrund ein friedliches Glockenspiel - wir wären schon beim App-Test beinahe eingeschlafen.

Pro Tier 2,99 Euro

Gratis ist die App leider nur als Lite-Version: Sechs Tieren dürfen wir dabei Gute Nacht sagen. Weitere Tiere kosten jeweils 2,99 Euro, das finden wir etwas teuer.

Von Schlafentzug geplagte Eltern mögen das aber anders sehen, und auch die kostenlose Version bietet für einige Wochen ausreichend Abwechslung.

Fazit zum Test der Android-App Schlaf Gut

Schlaf Gut ist eine liebevolle virtuelle Gute-Nacht-Geschichte für Kleinkinder, mit der Sie den Nachwuchs geschickt müde machen und die Schlafenszeit einleiten.

Vorteil: Schönes Design

Nachteil: In-App-Preis je Tier: 2,99 Euro

Gesamtnote:  1,24

Funktionalität (45 %): 1,25

Bedienung und Support (40 %): 1,25

Design (15 %): 1,15

Deutschsprachig, kostenlos

 

Malbuch für Kinder

Malbuch für Kinder
Vergrößern Malbuch für Kinder
© Steffen Zellfelder

Im Malbuch für Kinder kann sich der Nachwuchs am Smartphone oder Tablet künstlerisch austoben, ohne dabei Berge von Papiermüll zu produzieren.

Mit dieser App kommen viele kostenlose Malvorlagen aufs Smartphone (besser noch: aufs Tablet), mit denen Sie Vorschulkinder eine ganze Weile beschäftigen können. Aus Kategorien wie Flugzeuge, Gesichter, Tiere oder Prinzessinnen lassen sich eine Reihe von Vorlagen auswählen, die Kinder dann über ein einfaches Farbmenü kolorieren können. Dabei stehen unteschiedliche Pinselgrößen und jede Menge Extras wie kleine Sticker, Marienkäfer und sogar Mini-Animationen wie Bagger oder Luftballons zur Auswahl.

Mit der App können sich die Kleinen prima selbst beschäftigen. Alternativ können Sie dem Nachwuchs, je nach Alter, bei der Gelegenheit gleich beibringen, wo die gezeichneten Tiere leben, wie sie heißen und welche Laute sie so von sich geben. Ausgemalte Kunstwerke können Sie per E-Mail verschicken oder ausdrucken und an den Kühlschrank hängen.

Inklusive Baukasten

Sehr schön: Mit der App dürfen Eltern auch eigene Vorlagen für ihre Kinder erstellen, ein entsprechender Baukasten ist mit an Bord. Den können Sie verwenden, um die Lieblingstiere Ihrer Kids als Vorlagen zu entwerfen, dem Nachwuchs die ersten Zahlen oder Formen beizubringen und vieles mehr. Auf dem Smartphone sind die teils kleinen Flächen manchmal schwer zu treffen, wir raten daher zum Tablet.

Fazit zum Test der Android-App Malbuch für Kinder

Eine gelungene Mal-App mit Vorlagen, einfachen Zeichen-Funktionen und kleinen Extras.

Vorteil: Inklusive Vorlagen-Baukasten

Nachteil: Werbe-Banner ungünstig platziert

Gesamtnote:  1,78

Funktionalität (45 %): 1,65

Bedienung und Support (40 %): 1,95

Design (15 %): 1,70

Deutschsprachig, kostenlos

 

Früchte und Gemüse für Kinder

Früchte und Gemüse für Kinder
Vergrößern Früchte und Gemüse für Kinder
© Steffen Zellfelder

Die Gratis-App Früchte und Gemüse für Kinder stellt verschiedene Obst- und Gemüsesorten vor. Hübsche HD-Fotos, Sprachausgabe und Quiz-Spiele inklusive.

Wie der Name schon verrät, will diese App Kindern Obst und Gemüse näherbringen. Ob das den Appetit der Kleinen auf die Vitaminbomben erhöht, ist zwar nicht sicher. Zumindest wissen sie dann aber schon einmal, wie Kürbisse, Melonen und Papaya aussehen - und vielleicht auch, wie sie geschrieben werden.

Früchte und Gemüse stellt die App anhand von Karteikarten vor, nach dem Ansehen der HD-Bilder dürfen sich die Kids an einem Quiz versuchen. Unabhängig vom Ergebnis, quasi als Belohnung fürs Versuchen, bekommen die Kleinen im Anschluss einen virtuellen Applaus und dürfen sich ein paar bunte Luftballons ansehen.

Lesefähigkeit ist für die App nicht notwendig, das Interface ist einfach zu bedienen und Sprachtipps helfen beim Bewältigen der Aufgaben. Die App bietet auch eine Reihe Schnupperkategorien aus einer anderen App: Jahreszeiten, Naturereignisse, Pilze und Blumen können ebenfalls erkundet werden.

Haupt-App für 1,99 Euro

Früchte und Gemüse für Kinder ist ein ausgegliederter Teil der sehr gelungenen Kinder-App Natur für Kinder - Lernkarten, die im Store für 1,99 Euro zu haben ist. Mit hübschen und abwechslungsreichen Naturfotos vom Vulkan über den Eisberg bis hin zum heimischen Fluss im Grünen können sich Kinder dabei die Natur fernab großstädtischer Betonwüstenansehen. Auch hier kann der Nachwuchs das Gelernte mit anschließenden Quiz-Spielen verankern, und es warten viele Zusatzkategorien.

Fazit zum Test der Android-App Früchte und Gemüse für Kinder

Mit dieser App lernen Kinder viele Obst- und Gemüse-Sorten kennen und dürfen Gelerntes spielerisch mit einem kindgerechten Quiz vertiefen.

Vorteil: Mit Quiz-Spiel

Nachteil: Keiner

Gesamtnote:  1,41

Funktionalität (45 %): 1,50

Bedienung und Support (40 %): 1,35

Design (15 %): 1,30

Deutschsprachig, kostenlos

 

Lolas Mathe-Zug FREE

Lolas Mathe-Zug FREE
Vergrößern Lolas Mathe-Zug FREE
© Steffen Zellfelder

Mit Lolas Mathe-Zug sollen Kinder spielerisch Rechnen und die Zahlen lernen. Die App überzeugt mit viel Charme und liebevollem Design.

Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren sollen mit der putzigen Lola und ihrem Mathe-Zug spielerisch auf die erste Mathematikstunde vorbereitet werden.

Während Lola, eine freundliche Pandabär-Dame, mit ihrer Lok über die Lande tuckert, steigen an den Haltestellen immer wieder drollige Tiere ein, und es müssen einfache Rätsel gemeistert werden. Dazu gehören etwa das Zusammensetzen von Zahlen, einfache Logik-Aufgaben und das Erkennen von Größenunterschieden.

Lesefähigkeit ist für die App nicht notwendig, alle Aufgaben werden zusätzlich zur schriftlichen Anleitung auch von einer Sprecherstimme erklärt.

Die kostenlose Version ist leicht eingeschränkt und bietet nur einfache und grundlegende Mathe-Aufgaben. Die Vollversion steht derzeit für 2,69 Euro im Store und bietet insgesamt 19 Mini-Spiele.

Design wie im Bilderbuch

Das Design von Lolas Mathe-Zug ist einfach schön: Zugführerin Lola und ihre doch sehr unterschiedlichen Freunde sind alle liebevoll gezeichnet und gucken fröhlich aus der Wäsche (beziehungsweise dem Fell). Die Hintergründe sehen aus wie im Bilderbuch: Abwechslungsreiche Landschaften, warme Farben und sanfte Konturen bestimmen das Erscheinungsbild.

Fazit zum Test der Android-App Lolas Mathe-Zug FREE

Besonders Vorschulkinder haben mit dieser App viel Spaß: Hübsches Design, freundliche Charaktere und einfache Rätsel mit gesprochener Anleitung machen auch die Gratis-Version sehr attraktiv.

Vorteil: Tolle Sprecherstimme

Nachteil: Gehobener Schwierigkeitsgrad nur in Bezahl-Version

Gesamtnote:  1,31

Funktionalität (45 %): 1,25

Bedienung und Support (40 %): 1,40

Design (15 %): 1,25

Deutschsprachig, kostenlos

Lesetipp: Kaum bekannte Perlen - die besten Android-Apps

 

 

 

 

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2135876