2069042

Die besten Android-Apps, mit denen Sie sparen können

18.03.2016 | 13:45 Uhr |

Fast jeder gibt Geld für Dinge aus, die er auch günstiger haben könnte. Zahlen Sie nur so viel wie unbedingt nötig - Apps helfen dabei.

Ob Handys, Urlaubsreisen oder ein Essen im Gourmet-Restaurant: Für fast alles gibt es im Internet Schnäppchen, Preishämmer und Rabatte. Man muss sie nur finden - oder finden lassen: von der richtigen App zum Beispiel. Mit diesen Schnäppchen-Apps sparen Sie beim Einkaufen vor Ort mit Coupons oder Gutscheinen, finden auch versteckte Top-Angebote in kleinen Online-Shops oder tauschen mit gleichgesinnten Sparfüchsen Tipps und Tricks aus.

MyTopDeals - Schnäppchen App

MyTopDeals - Schnäppchen App
© PC-WELT

MyTopDeals bietet Schnäppchen und Tiefpreis-Gutscheine. Die Rabatte-App kennt täglich neue Sonderangebote.

Deals, Gutscheine und sogar Gratis-Artikel: Bei MyTopDeals ist einiges geboten. Die sympathische Schnäppchen-App bringt tägliche neue Deals per Push-Nachricht aufs Smartphone. Dazu gehören Handy-Verträge, Gutscheine, Abos und Sale-Aktionen etwa vom Spiele-Shop Steam oder von Prime Instant Videos. Auch Aktionen von eBay, Amazon, MediaMarkt und diverse Fashion-Sales tauchen hier auf, sofern die Preise als Schnäppchen durchgehen. Gutscheincodes können Sie direkt aus der App kopieren, verlinkte Testberichte und Bewertungen verraten viel über Qualität und Wert der gelisteten Waren und per „User-Deals“ dürfen wir der App-Community Schnäppchen zeigen, die wir selber entdeckt haben. Der Austausch mit der Nutzer-Gemeinschaft liefert oft praktische Infos, Tipps oder Kommentare.

Schnäppchen schnell finden

In einer klar strukturierter Kategorienansicht finden wir bei MyTopDeals schnell die besten Angebote: Favoriten, Top Deals und tägliche Aktionen sind als Listen einfach über das Hauptfenster zu erreichen. Eine Suchfunktion präsentiert Angebote nach Schlagworten, hier vermissen wir aber einen Kategorienfilter. Ein eingeblendeter Werbebanner verschwindet mit dem Einrichten eines Benutzerkontos.

Fazit zum Test der Android-App MyTopDeals - Schnäppchen App

MyTopDeals bietet eine umfangreiche Auswahl teils sehr günstiger Angebote mit täglichen Rabatten, Favoriten-Funktion und gelungener Community-Integration

Deutschsprachig, kostenlos

Wish - Freude am Einkaufen

Wish - Freude am Einkaufen
© PC-WELT

Schnäppchen in rauen Mengen: Die Shopping-App Wish - Freude am Einkaufen bietet ein riesiges Artikel-Sortiment zu außergewöhnlich günstigen Preisen.

Wish - Freude am Einkaufen ist ein kleines Schnäppchenjäger-Paradies: Ob Schmuck, Klamotten, Gadgets oder Entertainment - die App bietet viel Auswahl zu echten Knaller-Preisen. Wish bündelt das Angebot zahlreicher Online-Shops und stellt für Nutzer bequem die besten Aktionen zusammen. Es gibt eine pauschale Liste für Top Deals, grob sortierte Artikel-Kategorien wie „Oberteile“, „Hobby“ oder „Wohndeko“ sowie einen funktionalen Artikel-Filter nach Schlagworten, Farbe oder Kleidergröße. Achtung: Die Produkte kommen bei Wish oft weite Wege aus Übersee oder Asien. Es handelt sich dabei also nicht immer um Markenware, Lieferzeiten können mehrwöchig ausfallen und beim Kauf von Klamotten sollten Nutzer ein besonderes Auge auf die ausgewiesene Größe haben - das Einheitensystem kann unter Umständen abweichen.

Kontopflicht

Ein Konto ist bei Wish Pflicht, mit einem Account bei Google+ oder Facebook dürfen Sie sich aber auch anmelden. Das Interface macht mit einer aufgeräumten Kachel-Ansicht einen guten Eindruck: Auch lange Artikel-Listen lassen sich so flott absuchen, Rabatte werden direkt im Produkt-Bild ausgewiesen und Verlaufsprotokolle, Benachrichtigungen sowie Wunschlisten runden die App ab.

Fazit zum Test der Android-App Wish - Freude am Einkaufen

Wish bietet viel Auswahl und sehr gute Preise, oft müssen Sie bei den Importen aus Fernost aber mit entsprechenden Lieferzeiten rechnen.

Deutschsprachig, kostenlos

DealDoktor » Schnäppchen App

DealDoktor » Schnäppchen App
© PC-WELT

DealDoktor » Schnäppchen App durchforstet das Internet nach den besten Deals und günstigsten Angeboten. Auch Gratisartikel können Sie hier manchmal abstauben.

Elektronik, Mode, Handyverträge: Bei dieser App gibt es bunt gemischte Angebote und Artikel für fast alle Lebenslagen - auch Gutscheine werden gelistet. Die App bietet eine praktische Favoritenfunktion, damit können Sie interessante Angebote beim Stöbern sammeln und vergleichen. Schnäppchen führt der Dealdoktor in einer recht chaotischen Liste auf, Angebote werden schlicht nach zeitlichem Eingang kategorienfrei untereinander aufgeführt. Wer bereits weiß, wonach er sucht, greift auf die Suchfunktion zurück - muss sich dabei aber mit einer Schlagwortsuche zufriedengeben. Hier würden wir uns mehr Möglichkeiten zu Produktklassen oder zumindest einen Preisrahmen wünschen. Besser gelungen ist das Rating-System: Dealdoktor-Nutzer können über ein einfaches Like-System Angebote bewerten, bei der Kaufentscheidung ist das oft hilfreich.

Flottes Interface

Stöbern macht mit dem Dealdoktor richtig Spaß, das liegt neben den guten Preisen auch an der flotten Benutzeroberfläche: Scrollen und Blättern gehen fließend von der Hand. Ein Lob gibt es auch für das „Wartezimmer“ beim Dealdoktor: Hier können Nutzer spezifische Produktwünsche äußern und Anfragen stellen, die vom App-Team meist binnen 24 Stunden beantwortet werden.

Fazit zum Test der Android-App DealDoktor » Schnäppchen App

Mit Nutzer-Bewertungen, aktivem Entwickler-Support auch bei Artikelanfragen und einer großzügigen Produktauswahl kommen Sparfüchse bei dieser App voll auf ihre Kosten.

Deutschsprachig, kostenlos

Groupon - Deals und Shopping

Groupon - Deals und Shopping
© PC-WELT

Groupon liefert täglich neue Schnäppchen für einige deutsche Großstädte und kennt haufenweise Online-Angebote.

Ob Konzerte, Gourmet-Diners, Urlaubsreisen, Klamotten oder Yoga-Kurse: Bei Groupon gibt es kaum etwas, dass es nicht gibt. Die vielseitige Schnäppchen-App bietet Rabatte von bis zu 50 Prozent und mehr. Das funktioniert per Coupon-System: Nutzer kaufen sich mit der App Gutscheine und lösen diese im Geschäft einfach per Smartphone ein. Auch wer bisher die Webseite von Groupon benutzt hat, ist mit der App gut beraten: Gekaufte Coupons können Sie damit komfortabel verwalten, beim Einlösen besteht jedoch Internetpflicht. Die ortsgebundenen Angebote wie Essensgutscheine, Massagen oder Gesangsunterricht filtern Sie per App einfach nach Wohnort, dabei sind leider nicht alle deutschen Großstädte verfügbar. In der Shopping-Kategorie finden Sie aber auch allerlei Angebote zu Gadgets, Klamotten und diversen Accessoires verschiedener Online-Anbieter.

Schnäppchen-Stöbern in HD

Mit schicken HD-Fotos macht das Stöbern und Shoppen bei Groupon mächtig Spaß, Sonderaktionen etwa zum Valentinstag bringen immer wieder frischen Wind ins Angebot. Bezahlen können Sie per App, sofern Sie eine Zahlungsmethode registrieren. Auch eine Suchfunktion ist an Bord, die ist aber auf Schlagworte begrenzt: Kategorien- oder Preisfilter gibt es nicht.

Fazit zum Test der Android-App Groupon - Deals und Shopping

Groupon bietet reihenweise Schnäppchen per Coupon-System mit lokalen Angeboten und breit gefächerten Deals diverser Online-Shops.

Deutschsprachig, kostenlos

mydealz - Deals & Gutscheine

mydealz - Deals & Gutscheine
© PC-WELT

Von Amazon bis Zalando bietet mydealz - Deals & Gutscheine echte Preishämmer. Stöbern, Shoppen und Sparen macht mit der App richtig Spaß.

Ob Sonderangebote, Gratis-Proben oder Preisfehler: mydealz findet Sparangebote für Produkte aller Art. In der Standardansicht listet die App Deals etwas chaotisch nach Eingangszeit sortiert, allein die Vielfalt macht das etwas unübersichtlich. Die Anzeige lässt sich aber detailliert anpassen: Es gibt Typenfilter wie Gutscheine, Deals oder Freebies sowie Kategorienfilter für Elektronik, Reisen, Beauty und Co. Mit der gekoppelten Schlagwortsuche lässt sich die Suche präzise eingrenzen: Ob es aktuell günstige Angebote etwa für Urlaubsreisen an die spanische Riviera, Heimkino-Systeme von Teufel oder feinen Scotch Whisky gibt, checken Sie damit im Handumdrehen. Push-Nachrichten sind ebenfalls an Bord, die lassen sich auch anpassen: Sobald Angebote mit bestimmten Schlagworten oder hoher Nachfrage eintreffen, erstattet die App Meldung. Praktisch: Die Angabe von Ruhezeiten verhindert, dass die App Nachts stört.

Aktive Beteiligung

Dass es bei mydealz so viele Schnäppchen gibt, ist auch der Community geschuldet: Ein zentraler Button erlaubt es Nutzern, selber Deals und Aktionen zu melden. Redaktionell überarbeitet werden diese dann ins App-Angebot aufgenommen: Eckdaten, mögliche Rabatt-Kombinationen und sogar Produktvorschläge tragen die Entwickler dabei selbst zusammen. Wer Bandbreite sparen will, kann die oft hochauflösenden Artikel-Fotos auch deaktivieren.

Fazit zum Test der Android-App mydealz - Deals & Gutscheine

Große Auswahl, gute Filterfunktionen und die Möglichkeit, bequem zu stöbern, machen mydealz zur Top Schnäppchen-App.

Deutschsprachig, kostenlos

Tank Navigator - billig Tanken

Tank Navigator - billig Tanken
© PC-WELT

Die Android-App Tank Navigator – billig Tanken zeigt für Diesel, Benzin E5 und E10 die günstigsten Tankstellen der Umgebung und gibt deren Adresse an ein Navigationssystem weiter.

Ein kleiner Umweg kann lohnend sein. Wer die Android-App Tank Navigator – billig Tanken befragt, wenn der Tankinhalt zur Neige geht, erfährt, wo in der Umgebung die günstigste Tankstelle liegt, was der Kraftstoff dort kostet, wie lang sie geöffnet hat und wie er dort hinkommt. Außerdem listet die App, preislich aufsteigend, weitere Tankstellen rund um den aktuellen Standort auf. Sie kann zudem Detailinformationen und die Position der Tankstellen auf einer Karte zeigen und den Standort einer vom Nutzer gewählten Tankstelle an eine auf dem Gerät installierte Navigationsapp weitergeben.

Push-Nachrichten gegen Aufpreis

Tankstellenbetreiber ändern im Tagesverlauf mehrfach ihre Preise – wer mit dem Tanken noch warten kann, könnte also durchaus Geld sparen. Die Premium-Version des Tank Navigator schlägt per Push-Nachricht Alarm, wenn der Preis fällt und zeichnet zudem den Preisverlauf über den Tag und über mehrere Tage hinweg auf. Daraus kann der Nutzer durchaus Schlüsse ziehen, wann an den Tankstellen der Umgebung Kampfpreise angesagt sind und wann er besser noch etwas wartet. Das Design ist ansprechend, die Bedienung problemlos.

Fazit zum Test der Android-App Tank Navigator – billig Tanken

Die besten Funktionen kosten extra. Aber: Die zwei Euro für die Premium-Version haben Sie beim nächsten Tanken wieder drin.

Deutschsprachig, kostenlos

Geek - Smarteres Shopping

Geek - Smarteres Shopping
© PC-WELT

Die Android-App Geek – Smarteres Shopping bietet eine Art Onlineshop für Elektronik-Gadgets wie Fitness-Armbänder, Laserpointer, Drohnen oder Kamerabrillen.

Die Android-App Geek richtet sich an Fans technischer Spielereien. Beim Stöbern fanden wir zum Beispiel einen selbst-umrührenden Kaffeebecher (9 Euro), einen Zapfhahn für Getränkeflaschen (6 Euro) oder eine Mütze mit unsichtbar integriertem Bluetooth-Headset (20 Euro). Außerdem im Angebot sind Armbanduhren von „smart“ bis „Handaufzug“, Mini-Beamer, fernsteuerbares Katzenspielzeug und andere technische Gadgets. Die Angebote stammen aus Fernost, die Lieferung nimmt entsprechend viel Zeit in Anspruch. Die App meldet regelmäßig zeitlich begrenzte Preissenkungen.

Wer sparen will, wartet etwas

Beim Stöbern fiel dem Tester eine Armbanduhr ins Auge, die er umgehend in den Warenkorb legte – und dann dort vergaß. Am nächsten Tag meldete sich die App, der Artikel im Warenkorb sei jetzt für die Hälfte zu bekommen. Auch wenn das nicht immer der Fall sein dürfte, empfiehlt es sich, etwas zu warten, bevor man den Kauf abschließt. Ebenfalls empfehlenswert: Suchen Sie zusätzlich auf anderen Verkaufsplattformen nach dem Wunsch-Artikel, Geek hat nicht immer das günstigste Angebot. Nicht begeistert haben uns die Produktbeschreibungen, die fast immer nur in englisch erscheinen.

Fazit zum Test der Android-App Geek – Smarteres Shopping

Geek ist eine Fundgrube für Fans billiger Technik-Gadgets. Aber nicht jedes Angebot ist ein Schnäppchen, auf die teureren Artikel könnte zudem Zoll anfallen.

Deutschsprachig, kostenlos

Aboalarm

Aboalarm
© PC-WELT

Mit der Android-App Aboalarm lassen sich laufzeitabhängige Verträge im Auge behalten und bei Bedarf fristgerecht – direkt aus der App heraus per Fax – kündigen.

Mobilfunkanbieter, Versicherungsgesellschaften, Online-Videotheken oder Automobilclubs: Die Android-App Aboalarm kennt sie (fast) alle: 16.500 Kündigungsadressen umfasst die Datenbank, der Nutzer sucht den gewünschten Anbieter heraus, ergänzt seine Vertragsdaten und unterschreibt die rechtssicher vorformulierte Kündigung mit Finger oder Stylus direkt auf dem Android-Gerät. Per In-App-Kauf (derzeit 0,99 Euro pro Kündigung) kann er sie dann dem Anbieter faxen lassen und erhält das Sendeprotokoll wenig später per Mail. Das funktionierte im Test reibungslos.

Auch als Übersicht nutzbar

Es empfiehlt sich, frisch geschlossene Verträge gleich in Aboalarm einzutragen: So dient die App als übersichtliche Sammlung aller laufzeitabhängigen Verträge und erinnert den Nutzer per Push-Nachricht vier Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist an die Möglichkeit zur Kündigung. Optisch ist die App ansprechend, die Handhabung erklärt sich von selbst.

Fazit zum Test der Android-App Aboalarm

99 Cent pro Kündigung: Briefporto wäre billiger, aber der gesparte Aufwand macht die kleine Mehrausgabe mehr als wett.

Deutschsprachig, kostenlos

CHECK24 Vergleiche

CHECK24 Vergleiche
© PC-WELT

Mit der Android-App CHECK24 Vergleiche lassen sich die Vergleichsdienste des bekannten Online-Portals nutzen, um zum Beispiel günstige Stromanbieter und Versicherungen zu ermitteln.

CHECK24 bietet über die gleichnamige Android-App Zugriff auf die mobile Website mit den Vergleichsdiensten „Versicherungen“, „Konto & Kredit“, „Strom & Gas“, „DSL & Handy“, „Reise, Flug, Hotel, Mietwagen“ und „Elektronik & Haushalt“. Die App kann auch ohne Anmeldung bei CHECK24 genutzt werden. Die Anmeldung ist aber hilfreich, wenn die einmal eingetippten Daten später erneut genutzt werden sollen. Welche und wie viele das sind, hängt von der Art des Vergleichs ab: Ein Vergleich von KFZ-Versicherungen etwa ist um ein Vielfaches aufwändiger als ein Vergleich von Stromanbietern.

Verträge aus der App heraus

Grundsätzlich lassen sich Verträge direkt aus der App heraus abschließen, etwa der Wechsel des Stromanbieters. Im Test fiel auf, dass die App von der Einzelansicht eines Anbieters gelegentlich unmotiviert zur Gesamtübersicht zurückkehrte – bei Aufruf der mobilen Website über einen herkömmlichen Browser passierte das nicht. Optisch ist die App ansprechend, die Handhabung bietet keine größeren Hürden.

Fazit zum Test der Android-App CHECK24 Vergleiche

Wer vergleicht, kann eine Menge sparen, das zeigt diese App deutlich. Vermisst haben wir einen Mehrwert zur Nutzung der mobilen Website des Anbieters.

Deutschsprachig, kostenlos

PKW.de - Gebrauchtwagen-Börse

PKW.de - Gebrauchtwagen-Börse
© PC-WELT

Die Android-App PKW.de - Gebrauchtwagen-Börse bietet einen mobilen Zugang zu den Angeboten der Internet-Gebrauchtwagen-Plattform. Besonderheit: Alle Preise sind bewertet.

Den fairen Preis eines PKWs zu berechnen, ist eine Herausforderung: Alter, Kilometerstand, Ausstattungsmerkmale, durchgeführte Reparaturen und vieles mehr sind einzukalkulieren. Die Android-App PKW.de – Gebrauchtwagen-Börse verrät einem Interessenten, wie fair die Preise für die dort erhältlichen Gebrauchtwagen tatsächlich sind. Zu jedem Angebot findet der Interessent eine Bewertung wie „Superpreis“, „Fairer Preis“ oder „Verhandeln“ und erfährt in der Detailansicht auch, in welche Richtung und um welchen Betrag der verlangte Preis vom marktüblichen Preis abweicht.

Probefahrt bleibt obligatorisch

Ansonsten bietet die App alles, was man von ähnlichen Gebrauchtwagenbörsen gewohnt ist: Eine Galerie mit den vom Verkäufer eingestellten Fotos, eine Übersicht aller Fahrzeugdaten, Kontaktinformationen, um mit dem Verkäufer in Verbindung zu treten. Die Preisbewertung ist eine nützliche Hilfe beim Verhandeln und um eine Vorauswahl zu treffen – sie schützt den Käufer aber natürlich nicht vor Falschangaben des Verkäufers.
Kleiner Wermutstropfen: Je nach Region ist das Angebot deutlich kleiner als bei den Platzhirschen unter den Autobörsen. Das Design ist zweckmäßig, die Handhabung intuitiv.

Fazit zum Test der Android-App PKW.de - Gebrauchtwagen-Börse

Wer sich beim Einschätzen eines fairen Preises schwer tut, findet in dieser App hilfreiche Hinweise – der Rest ist Verhandlungssache.

Deutschsprachig, kostenlos

rublys

rublys
© PC-WELT

Mit der Android-App rublys kann der Nutzer Gutscheine für verschiedene Warenangebote freirubbeln und anschließend online oder in einer Filiale des jeweiligen Geschäfts einlösen.

Nutzer der Android-App rublys können Gutscheine für eine Reihe ganz unterschiedlicher Angebote erhalten. Zum Testzeitraum waren darunter zum Beispiel ein 50-Prozent-Gutschein einer Online-Parfümerie, ein Gratis-Jahresabonnement von Audible oder ein Probierpaket exklusiver Teesorten. Ob der Nutzer diese Gutscheine erhält, entscheidet sich, wenn er die zugehörigen Felder freirubbelt – stimmen die Felder nicht überein, gibt’s meist als Trostpreise Rabatte bei den entsprechenden Geschäften.

Nüsse als Anreiz

Damit der Nutzer überhaupt erst an die Rubbellose kommt, muss er eine Anzahl virtueller Nüsse opfern. Neue Nüsse bekommt er für verschiedene Aktionen, etwa das Weiterempfehlen von rublys an Freunde, einen Like auf Facebook und ähnliches, das die Popularität der App erhöht. Die App enthält eine kurze Erklärung. Wer sie ein paar Mal benutzt hat, dürfte aber auch sonst keine Schwierigkeiten damit haben. Das Design ist ansprechend.

Fazit zum Test der Android-App rublys

Spielernaturen bekommen immer wieder die Gelegenheit, mehr oder wenige interessante Gutscheine zu ergattern. Das Einsparpotenzial variiert.

Deutschsprachig, kostenlos

Zählerstand

Zählerstand
© PC-WELT

Mit der Android-App Zählerstand lassen sich regelmäßig die aktuellen Zählerstände für Strom, Heizung und Wasserverbrauch protokollieren und statistisch auswerten.

Mit der Android-App Zählerstand lässt sich das Einsparpotenzial ermitteln, das im Strom-, Heizenergie- und Wasserverbrauch liegt. Voraussetzung: Der Nutzer trägt regelmäßig die Zählerstände von Heizung, Strom- und Wasserzähler in die App ein. In welchen Intervallen er das tun möchte, legt er anfangs fest. Die App erinnert bei Fälligkeit dann stets an das Ablesen der Zähler. Sind einige Messungen gespeichert, liefern die grafischen Auswertungen zuverlässige Hinweise darauf, wie sich der Verbrauch entwickelt.

Taschenlampe inklusive

Die Entwickler der App haben der Tatsache Rechnung getragen, dass viele Zähler in dunklen Kellergängen hängen: Beim Ablesen kann die Kameraleuchte auf Wunsch als Taschenlampe verwendet werden. Ein Abfotografieren des Zählers genügt allerdings nicht, der Nutzer muss den Zählerstand von Hand eintippen. Bei einer ausreichend großen Datenbasis lässt sich mit Hilfe von Grafiken ablesen, wie sich der Verbrauch täglich, wöchentlich, monatlich und von Jahr zu Jahr entwickelt. So kommt der Nutzer eventuell einem defekten elektrischen Gerät auf die Spur, etwa einem Kühlschrank, der zwar noch kühlt, aber plötzlich um ein Vielfaches an Strom verbraucht. Die App ist selbsterklärend, das Design ist funktionell.

Fazit zum Test der Android-App Zählerstand

Energie ist teuer – entsprechend lohnend ist es, den Verbrauch im Blick zu behalten. Die App erleichtert das.

Deutschsprachig, kostenlos

0 Kommentare zu diesem Artikel
2069042