Multimedia-Netzwerk

7 Wiedergabe mit Tversity

Donnerstag den 23.09.2010 um 11:09 Uhr

von Thomas Rau

Nach dem Befehl „Start Sharing Service“ erlaubt Tversity
anderen Netzwerkgeräten, auf die Daten in seiner Bibliothek
zuzugreifen.
Vergrößern Nach dem Befehl „Start Sharing Service“ erlaubt Tversity anderen Netzwerkgeräten, auf die Daten in seiner Bibliothek zuzugreifen.
© 2014

Das englischsprachige Programm Tversity bietet mehr Möglichkeiten und eine schönere Oberfläche als der Windows Media Player. Außerdem installiert es automatisch die wichtigsten Codecs: Wenn das Abspielgerät bestimmte Dateiformate nicht versteht, kann sie die Software sofort umwandeln. Beim Installieren will Tversity zusätzliche Software ins Betriebssystem einbinden. Sie sollten aber nur die Häkchen bei „Run necessary system and firewall configurations“ sowie „Install the TVersity Codec Pack V1.2 and ffdshow“ beibehalten.

Nach der Installation öffnet sich das Hauptmenü. Wählen Sie die Dateien aus, die TVersity verwalten soll. Das funktioniert ganz einfach nach einem Rechtsklick auf den gewünschten Ordner. Gehen Sie dann im Menü auf „Share Folder via Tversity“ und auf „Submit“. Alternativ können Sie die gewünschten Dateien und Ordner auch direkt in das Fenster von Tversity ziehen.

Anschließend wählen Sie „Refresh Media Library“. Ein drehender Kreis rechts neben „Settings“ zeigt an, dass die Medienbibliothek mit den neuen Dateien aktualisiert wird. Sie sollten warten, bis Tversity damit fertig ist. Sonst kann es bei Zugriffen auf den Medien-Server zu Fehlermeldungen kommen. Zum Schluss klicken Sie auf das Symbol ganz links und wählen aus dem Menü den Eintrag „Start Sharing Service“. Tversity stellt nun die Dateien in seiner Bibliothek dem Netzwerk zur Verfügung.

Wollen Sie mit einem PC auf den Medien-Server zugreifen, geben Sie in die Adresszeile des Internet-Browsers http://IP-Adresse: 41952/flashlib ein. Sie müssen dabei für „IP-Adresse“ die Adresse wählen, die Ihr Medien-Server im Netzwerk hat, also zum Beispiel http://192.168.1.30:41952/flashlib. Die richtige IP-Adresse bekommen Sie heraus, wenn Sie auf dem Medien-Server in der Eingabeaufforderung den Befehl ipconfig eingeben.

Donnerstag den 23.09.2010 um 11:09 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
590397