7. Falsch registrierte Dateitypen neu zuordnen

Freitag, 20.01.2006 | 12:46 von Hermann Apfelböck, Andreas Kroschel, Thorsten Eggeling, Christian Löbering
Windows-Explorer (Level 2)

Problem : Beim Doppelklick auf einen bestimmten Dateityp startet entweder überhaupt keine Anwendung - oder nicht (mehr) diejenige, die der Benutzer erwartet. Nebenbei stellt der Explorer den Dateityp nicht (mehr) mit dem gewünschten Icon und der gewohnten Typ-Beschreibung dar.

Lösung : Der trivialste Grund ist, dass sich die zugehörige Anwendung noch nie auf dem PC befand oder nicht mehr vorhanden ist und folglich erst installiert werden muss. Wenn Sie nicht wissen, welches Programm Sie benötigen, können Sie entweder bei einem Kollegen nachsehen, ob auf seinem Rechner der Explorer einen Dateityp mit der gleichen Extension eine Anwendung startet, oder im Web recherchieren, etwa unter http://filext.com/. Das ist übrigens der gleiche Web-Dienst, den Windows XP beim Klick auf nicht registrierte Typen aufruft - allerdings erst nach zwei Zwischenklicks. Daher ein XP-Tipp am Rande: Wenn Sie unter "Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Associations" für die Zeichenfolge "intl" die URL "http://filext.com/" eintragen, bringt Sie Windows XP ohne Umweg zu diesem Web-Dienst.

Wesentlich häufiger allerdings kommt es vor, dass sich eine neu eingerichtete Anwendung bei der Installation den Dateityp unter den Nagel gerissen hat. Nun ist die Extension in der Registry diesem Programm zugeordnet. Häufig können Sie das ohne direkten Registry-Eingriff über den Dialog "Extras, Ordneroptionen, Dateitypen" korrigieren.

Die Extension ist nicht registriert : Ist ein passender Dateityp vorhanden, etwa "Winamp media file", klicken Sie auf "Neu", geben die Erweiterung ein und ordnen sie über den Button "Erweitert" einem bestehenden Dateityp zu. Sie können einen neuen Dateityp auch manuell einer Anwendung zuteilen, indem Sie nach "Neu" die Extension eingeben und sofort mit "OK" bestätigen. Danach markieren Sie den neuen Eintrag, klicken auf "Ändern" und dort auf die Option "Programm aus einer Liste wählen". In der nachfolgenden Liste suchen Sie das passende Tool oder klicken auf "Durchsuchen", um der Extension eine Anwendung zuzuweisen. Vergessen Sie nicht, die Option "Dateityp immer mit dem ausgewählten Programm öffnen" zu aktivieren.

Extension geklaut : Ist die Erweiterung im Dialog vorhanden, aber falsch zugeordnet, markieren Sie zunächst in der Liste die Zeile mit der betreffenden Erweiterung. Eventuell bietet der Dialog statt "Erweitert" den Button "Wiederherstellen": Damit kehren Sie mit einem Klick zum Zustand vor der letzten Änderung zurück. Ist das nicht der Fall, wählen Sie "Ändern" und suchen aus der nachfolgenden Programmliste die passende Anwendung.

"Erweitert" fehlt : Am kompliziertesten ist der Fall, dass Sie eigentlich den Button "Erweitert" benötigen, etwa um die Doppelklick-Standardaktion anders zu definieren; angeboten wird jedoch nur der Button "Wiederherstellen", der den Typ wieder mit einer ganz ungeeigneten Anwendung verknüpft. Hier ist es meist am einfachsten, trotzdem "Wiederherstellen" zu wählen (das löscht den Typ unter "Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts" und stellt den Standard aus "Hkey_Current_User" wieder her) und den Dateityp anschließend zu "Löschen". Danach registrieren Sie die Extension über "Neu" und Eingabe der Extension komplett neu und verbinden sie über "Erweitert" mit dem gewünschten Typ. Nun können Sie über "Erweitert" die fett hervorgehobene Standardaktion (Doppelklick) und eventuelle Kontextoptionen detailliert bearbeiten. -ha

Freitag, 20.01.2006 | 12:46 von Hermann Apfelböck, Andreas Kroschel, Thorsten Eggeling, Christian Löbering
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
690482