1947170

6 clevere Tipps für die Jobsuche in Social Networks

14.08.2016 | 08:06 Uhr |

Recruiter halten längst nicht mehr nur bei Xing und Linkedin Ausschau nach Talenten. Offene Stellen gibt es auch über Facebook, Twitter und Google+.

Längst beschränkt sich die Jobsuche in den sozialen Netzwerken nicht mehr auf Business-Angebote wie Xing und Linkedin. Mit einigen Tricks bleibt man auch bei Facebook und Twitter auf dem Laufenden über neue Jobs und lockt Headhunter auf seine Seite. Kristin Burnham von unserer amerikanischen Schwesterpublikation CIO.com gibt Ratschläge für die Stellensuche in sozialen Netzwerken.

1. Firmenseiten auf Facebok "liken"

Wenn man gern für eine ganz bestimmte Firma arbeiten möchte, sollte man unbedingt auf ihrer Facebook-Fanseite "gefällt mir" klicken. Denn häufig veröffentlichen Unternehmen freie Stellen auf ihrer Facebook-Seite. Gerade bei Konzernen gibt es oft auch eine eigene Seite, die die Karrieremöglichkeiten erläutert, zum Beispiel Karriere bei Audi .

2. Das Facebook-Profil SEO-optimieren

Mitte Januar hat Facebook auf einer Pressekonferenz die neue Suche Facebook Graph vorgestellt, die nun nach und nach für die Nutzer verfügbar sein wird. Wer auf Facebook privat bleiben möchte, sollte diese neue Funktion zum Anlass nehmen, seine Privatsphäre-Einstellungen noch einmal zu überarbeiten.

Die besten Jobbörsen im Internet

Wer jedoch einen neuen Job sucht, kann vom Facebook Graph profitieren. Gibt ein Recruiter zum Beispiel die Abfrage "Personen aus San Francisco, die sich für Java interessieren" ein, listet das Ergebnis mehr als 1000 Profile auf. Möchte man gefunden werden, dann gilt: Je mehr relevante Informationen das Facebook-Profil enthält, desto besser. Dabei kommt es vor allem auf die Ausbildung, berufliche Stationen, Fähigkeiten und Sprachen an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1947170