28.08.2003, 08:38

Thomas Rau

3. Der ideale Standard zum Aufrüsten: 802.11g (Teil II)

Die Kehrseite der Kompatibilität: Da 802.11g auch im 2,4-GHz-Band sendet, trifft der Standard auf die gleichen Probleme wie IEEE 802.11b - viele potenzielle Störsender und ein enges Frequenzband, das nur drei nicht überlappende Funkkanäle bietet. Da der Standard IEEE 802.11g erst kürzlich verabschiedet wurde, kann die Wi-Fi-Alliance erst jetzt mit offiziellen Tests beginnen und für kompatible Geräte das Wi-Fi-Logo vergeben.
Einige Anbieter haben aber bereits Geräte herausgebracht, deren Firmware nun per Update auf den offiziellen Stand gebracht werden sollen. Nach dem Update könnte jedoch die Datenrate des Geräts sinken - wenn die Firmware mehr Hardware-Leistung fordert, als der Hersteller vorgesehen hatte. Entscheiden Sie sich bereits jetzt für 802.11g-Geräte, sollten Sie sich also regelmäßig über Firmware-Updates informieren. Auf Nummer Sicher gehen Sie, wenn Sie eine Wi-Fi-zertifizierte 802.11g-Komponente wählen.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

7794
Content Management by InterRed