2. Speicherplatz: So groß sollte Ihre Festplatte sein

Donnerstag den 21.08.2003 um 09:49 Uhr

von Hermann Apfelböck

Beim Speichern von Musikdaten sind zwei gegenläufige Entwicklungen festzustellen: Zum einen ermöglicht es der üppige Speicherplatz auf DVDs, Mehrkanal-Systeme für bessere Klangerlebnisse einzusetzen. Zum anderen werden immer bessere Kompressionsverfahren entwickelt, um Musik bei möglichst hoher Qualität auf vergleichsweise geringem Speicherplatz unterzubringen - so dass sie sich etwa übers Internet verschicken lässt.

Aber selbst stark komprimierte Musikdaten im MP3- oder WMA-Format fordern beträchtlichen Speicherplatz - und zwar umso mehr, je höher die Qualitätsansprüche sind. Der Grundbaustein einer größeren Musiksammlung am PC ist daher eine große Platte. 10 GB etwa reichen für rund 2000 Songs beziehungsweise 160 Stunden Musik in guter Qualität (128 KBit/s).

Wenn Sie eine wertvolle Sammlung vor eventuellen Daten-GAUs schützen wollen, benötigen Sie außerdem eine weitere Festplatte (keine Partition!) ähnlicher Kapazität für eine Kopie der Sammlung.

Donnerstag den 21.08.2003 um 09:49 Uhr

von Hermann Apfelböck

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
108494