2. Musiksammlung im MP3-Format auf Daten-CD oder -DVD brennen

Eine weitere Möglichkeit: Sie brennen Ihre MP3-Dateien auf eine Daten-CD oder -DVD, um sie auf der Stereo-Anlage abzuspielen. Das hat gegenüber dem Brennen als Standard-Audio-CD den Vorteil, dass Sie wesentlich mehr Musik auf eine Scheibe bekommen – nämlich rund zehn Stunden Musik. Die Qualität entspricht dabei immerhin fast einer CD. Das ist im Übrigen besonders dann praktisch, wenn Sie die MP3-CD im Auto mit einem MP3-fähigen CD-Player abspielen. Auch viele DVD-Player können selbst gebrannte MP3-CDs abspielen. Ob Ihr Gerät solche CDs unterstützt, verrät ein Blick ins Handbuch – im Zweifel hilft Ausprobieren. Ein weiterer Vorteil: Wenn Sie eine MP3-CD ins PC-Laufwerk legen, können Sie die enthaltenen Titel wie gewohnt mit einem der Player abspielen.

MP3-CDs sind ganz gewöhnliche ISO-Daten-CDs und lassen sich mit einem Brennprogramm wie Nero Burning ROM, Win on CD oder Instant CD/DVD erstellen. Sicherheitshalber sollten Sie bei den Brenneinstellungen auf Multisession verzichten, da einige MP3-Player nur eine Session erkennen und wiedergeben können. Bei Nero wählen Sie dafür beim Anlegen einer neuen Zusammenstellung den Punkt "Keine Multisession". Als Dateiformat wählen Sie in den Brenneinstellungen am besten "Joliet" (Nero: "ISO").

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
146612