782976

Welcher Provider hat den besten Router?

24.01.2011 | 14:08 Uhr |

Bei nahezu jedem DSL-Anbieter bekommen Sie zur Bestellung des Anschlusses einen Router kostenlos oder zum subventionierten Preis dazu. Hinsichtlich der Ausstattung der Geräte gibt es jedoch große Unterschiede. Wir verschaffen Ihnen einen Überblick.

Bei der Entscheidung für einen (neuen) DSL-Anbieter spielen viele Kriterien eine Rolle. Die wichtigsten sind sicherlich Verfügbarkeit, Preis und Service. Fortgeschrittene Anwender sollten aber auch Augenmerk auf die angebotenen (WLAN-)Router legen. Denn vom Funktionsumfang her sind diese teils sehr unterschiedlich.

1&1 HomeServer - Fritzbox 7320
Vergrößern 1&1 HomeServer - Fritzbox 7320
© 2014

Der Anbieter 1&1 lässt Kunden bei den meisten Tarifen die Wahl zwischen der Fritzbox 7320 (1&1 HomeServer) und der Fritzbox 7390 (1&1 HomeServer 50.000). Die Fritzbox 7320 gehört zur oberen Mittelklasse. Dürftig sind allerdings die Anschlussmöglichkeiten: Nur zwei Netzwerkbuchsen und nur eine Buchse für ein analoges Telefon sind vorhanden. Dafür ist eine DECT-Basisstation integriert, an die sich beliebige schnurlose Telefone anbinden lassen, die den Standard DECT-GAP unterstützen. Eine eventuell mit dem Telefon gelieferte Basisstation benötigen Sie dann nicht mehr. Sie können mehrere Internet-Telefonieanbieter (VoIP) konfigurieren, zum Beispiel Sipgate , um so unter zusätzlichen Rufnummern erreichbar zu sein und je nach Anrufziel den günstigsten VoIP-Anbieter zu wählen.

Die Box unterstützt den WLAN-n-Standard für schnelles, drahtloses Surfen. An den USB-Anschluss lassen sich sowohl USB-Speicher und Drucker anschließend und im Netz freigeben, als auch (bei einem DSL-Ausfall) UMTS-Surfsticks. Der integrierte Anrufbeantworter leitet Nachrichten und Faxe auf Wunsch an Ihre E-Mail-Adresse weiter. Die Firmware bietet AVM-typisch sehr viele nützliche Zusatzfunktionen - von der Nachtschaltung bis zum Fernzugriff. Die Fritzbox 7320 gibt es unter der Bezeichnung „1&1 HomeServer“ bei den meisten 1&1-DSL-Tarifen mit Mindestvertragslaufzeit kostenlos dazu.

1&1 HomeServer 50.000 - Fritzbox 7390
Vergrößern 1&1 HomeServer 50.000 - Fritzbox 7390
© 2014

Noch mehr Leistung bietet die Fritzbox 7390 (1&1 HomeServer 50.000) - das derzeitige Top-Modell von AVM. Sie besitzt vier Netzwerkanschlüsse mit Gigabit-Geschwindigkeit sowie 2 analoge und eine ISDN-Telefonbuchse. Das WLAN-Modul unterstützt das 2,4- und 5-GHz-Band gleichzeitig . Dadurch findet die Box auch in dicht besiedelten Gebieten fast immer einen freien Kanal für schnellen Datendurchsatz mit über 100 MBit/s. Das Gerät ist VDSL-fähig und somit fit für die Zukunft. Die Fritzbox 7320 trägt bei 1&1 die Bezeichnung „1&1 HomeServer 50.000“. Zu den meisten 1&1-DSL-Tarifen mit Mindestvertragslaufzeit erhalten Sie sie für 29,99 Euro dazu. Im Online-Bestellsystem ist sie allerdings unter ihrem richtigen Namen nicht zu finden. Sie erhalten die Box, indem Sie bei der Router-Wahl unten links auf „Zubehör für Ihr Heimnetzwerk“ klicken und die „Anschluss-Erweiterung (S0)“ mitbestellen. Beim Tarif "1&1 Doppel-Flat 50.000" mit Mindestvertragslaufzeit ist die Box standardmäßig kostenlos dabei.

Alice WLAN HomeBox
Vergrößern Alice WLAN HomeBox
© 2014

Als neuer Alice-Kunde haben Sie die Wahl zwischen einem „ WLAN-Modem “ und der „ WLAN HomeBox “. Beide bieten vier Netzwerkbuchsen. Aber nur die „WLAN HomeBox“ funkt auch im n-Standard und bietet einen USB-Anschluss für Speicher und Drucker. Besondere Highlights lassen sich bei den Routern nicht ausmachen. Telefone lassen sich nicht daran anschließen. Je nach Tarif erhalten Sie eines der beiden Geräte kostenlos oder für 29,90 Euro beziehungsweise 49,90 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
782976