2034998

15 Android-Apps für einen guten Start ins neue Jahr

07.01.2015 | 10:01 Uhr |

Mehr Sport machen, die Freizeit sinnvoller verbringen oder endlich mit diesem und jenem Laster aufhören. Pünktlich zum Jahreswechsel stellt sich bei vielen Mitmenschen der Wunsch ein die eigenen Lebensgewohnheiten zu ändern. Falls Sie auch gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst haben, präsentieren wir Ihnen einige Apps, die Ihnen den Start ins neue Jahr garantiert erleichtern.

Sie kennen das: Wenn ein Jahr zu Ende geht, stellen sich die guten Vorsätze ein. Ab Januar wollen wir alle mehr Sport machen, Freizeit sinnvoller verbringen, endlich mit diesem und jenem Laster aufhören. Kurz: besser leben. Damit es nicht bei den Vorsätzen bleibt, haben wir uns für Sie im Play-Store umgesehen und stellen Ihnen hier eine handverlesene Auswahl kostenloser Android-Apps vor, mit denen Sie garantiert gut ins neue Jahr kommen. In unserer Zusammenstellung zeigen wir Ihnen, wie Sie Neues mit cleveren Lern-Apps meistern, gesünder essen mit kreativen Rezepten oder mit effektiven Sport- und Ernährungs-Apps endlich den Weg zur Traumfigur finden. Viel Spaß beim Lesen - und ein frohes neues Jahr!

Kochmeister Rezepte GRATIS

Kochmeister Rezepte GRATIS
Vergrößern Kochmeister Rezepte GRATIS

Mit gesunden und leckeren Rezepten in allen Schwierigkeitsgraden bringt die App Kochmeister Rezepte kulinarische Vielfalt auf den Mittagstisch. Die variantenreichen Gerichte bieten Schmackhaftes für die ganze Familie.

Es muss nicht immer Fast-Food sein: Mit Kochmeister Rezepte GRATIS zaubern Sie abwechslungsreiche und vor allem leckere Gerichte auf den Tisch. Mehr als 60.000 Rezepte des Online-Portals kochmeister.com stehen zur Auswahl, eine lebhafte Community sorgt regelmäßig für Nachschub und neue Ideen. Das virtuelle Kochbuch bietet saisonal inspirierte Rezeptsammlungen und kommt immer wieder mit Features für Feiertage oder besondere Feste daher. Die große Auswahl ist leicht zu handhaben, dafür sorgt eine gute Suchfunktion: Nach Schlagworten, Kategorien sowie Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad kann sortiert werden. Mit einem Regionen-Filter und der optionalen Suche nach Vegetarischem oder nach Diäten lassen sich Ergebnisse spezifisch einschränken, eine Favoriten-Funktion macht Lieblingsrezepte auch offline verfügbar. Alle Rezepte gibt es auf Deutsch, Fotos gibt es aber nur für einen Teil der Einträge.

Gratisversion etwas dürftig

Kulinarisch Spannendes oder einfach herzhaft Gutes ist mit Kochmeister Rezepte schnell gefunden, beim Schreiben des Einkaufszettels kommt die App uns charmant entgegen: Alle benötigten Zutaten werden per Tastendruck auf eine Einkaufsliste gesetzt und lassen sich beim Shoppen einfach abhacken. Die Menge aller Zutaten ist dabei immer von der selbst gewählten Personenzahl abhängig. Leider hat die kostenlose Version der App eine arge Einschränkung: Mehr als fünf Ergebnisse spuckt die Suche hier nicht aus: schwache Leistung! Die Vollversion (dann auch ohne Werbung) gibt’s aktuell für 1,39 €.

Fazit zum Test der Android-App Kochmeister Rezepte GRATIS

Große Auswahl, gute Filter und ein ansprechend intuitives Interface machen diese App in der Küche schnell unverzichtbar. Leider ist die Lite-Version spürbar eingeschränkt, mit gerade einmal fünf Rezepten kommen auch Hobby-Köche damit nicht sehr weit. Wir empfehlen daher den Griff zur erschwinglichen Vollversion.

Gesamtnote: 1,52

Funktionalität (45 %): 1,85
Bedienung und Support (40 %): 1,20
Design (15 %): 1,40

deutschsprachig

Fitness Point

Fitness Point
Vergrößern Fitness Point

Mit jeder Menge Workouts, grafischen Anleitungen und intuitiver Bedienung hilft Fitness Point dabei, im Fitness Studio schnell voran zu kommen. Fortschritte behält die App genau im Auge.

Fitness Point ist das Rundumpaket für Ausdauer und Kraft, funktioniert aber nur als begleitendes Programm für Besucher von Fitness-Studios richtig gut. Mit Übungen für alle Körperpartien von den Schultern bis zu den Beinen sowie Cardio-Workouts, finden auch anspruchsvolle Bodybuilder bei dem virtuellen Fitness-Coach alles, was das Sportler-Herz begehrt. Alle Übungen werden mit einfachen grafischen Animationen erklärt, kommen mit einer ausführlichen Anleitung daher und stellen die beanspruchten Muskelgruppen in einem Schaubild dar. Das professionelle Fitness-Tool eignet sich dabei auch für Anfänger: Trainingspläne können flexibel an das eigene Leistungsniveau angepasst werden, aber auch kostenpflichtig als Workout-Pläne von professionellen Sportlern erworben werden - für teils happige Preise von bis zu fünf Euro.

Virtueller Fitness-Coach mit allen Extras

Für viele Workouts von Fitness Point benötigen Sie die Ausstattung eines gut sortierten Fitness-Studios, zumindest eine Handvoll Übungen funktionieren aber auch mit der Hantelbank im Hobbykeller. Das flexible Eintragen von Zielsetzungen und das Zusammenstellen von Trainingsplänen mit den eigenen Lieblingsübungen machen die App dabei für Anfänger und Fortgeschrittene attraktiv.

Fazit zum Test der Android-App Fitness Point

Mit einer großen Anzahl einfach erklärter Workouts, viel Flexibilität und motivierenden Extras wie Kalender- und Log-Funktionen macht sich Fitness Point einen guten Namen. Zwar fallen die Trainingspläne der Profi-Sportler recht teuer aus, für ein erfolgreiches Workout sind diese aber nicht zwingend erforderlich.

Gesamtnote: 1,51

Funktionalität (45 %): 1,40
Bedienung und Support (40 %): 1,50
Design (15 %): 1,85

deutschsprachig

Kalorienzähler - MyFitnessPal

Kalorienzähler - MyFitnessPal
Vergrößern Kalorienzähler - MyFitnessPal

Mit dem Kalorienzähler von MyFitnessPal haben Sie die tägliche Kalorienaufnahme und ihren Energieverbrauch immer transparent vor Augen. Die App hilft dabei, die beiden Größen so aufeinander abzustimmen, dass jeder sein Traumgewicht erreichen oder halten kann.

Übergewicht ist nicht immer nur eine Folge von Bewegungsmangel, oft ist eine falsche oder ungesunde Ernährung ein wesentlicher Teil des Problems. Der Kalorienzähler von MyFitnessPal hilft Nutzern dabei, Über- oder Untergewicht zu korrigieren oder das aktuelle Körpergewicht zu halten. Ziele geben sich Nutzer dabei selbst: Nach der Angabe von Körpergröße, Gewicht und Alter teilen wir dem Programm nur noch mit, wie viel wir zu- oder abnehmen möchten. Die App berechnet daraus das tägliche Kalorienziel und hilft uns anschließend dabei, dieses zu erreichen. In Kategorien für drei tägliche Mahlzeiten (und Snacks für Zwischendurch) erfasst die App alle aufgenommenen Nahrungsmittel akribisch. Beim Erstellen der Einträge hilft eine umfassende Datenbank, die mehr als drei Millionen Lebensmittel kennt. Per Schlagwortsuche lassen sich damit auch ausgefallene Produkte schnell finden, Drop-Down-Menüs machen das Eintragen von Mengen und Portionsgrößen zum Kinderspiel und ein Barcode-Scanner findet Produkte auch automatisch. Wer Gerichte einmal nicht in der Datenbank findet, kann sich individuelle Einträge schnell per Hand erstellen.

Mit Transparenz zum Wunschgewicht

Der Kalorienzähler macht die eigenen Ernährungsgewohnheiten transparent und errechnet aus Alter, Bewegungsgewohnheiten und sportlicher Aktivität ein individuelles Nutzerprofil. Ein kostenloser Account ist Pflicht, erlaubt aber auch das bequeme Synchronisieren auf mehreren Endgeräten.

Fazit zum Test der Android-App Kalorienzähler - MyFitnessPal

Eine große Datenbank, viele Detailinfos zu Nährwerten und Inhaltsstoffen sowie eine vorbildlich einfache Handhabe setzen bei dieser App Maßstäbe. Langezeit-Diagramme und eine genaue Übersicht über die eigenen Fortschritte sorgen immer wieder für Motivation.

Gesamtnote: 1,27

Funktionalität (45 %): 1,15
Bedienung und Support (40 %): 1,25
Design (15 %): 1,65

deutschsprachig

Durchatmen! Nichtraucher LITE

Durchatmen! Nichtraucher LITE
Vergrößern Durchatmen! Nichtraucher LITE

Dieser virtuelle Nichtraucher-Coach hilft mit vielen motivierenden Infos und praktischen Funktionen dabei, die lebensgefährlichen Glimmstängel endlich los zu werden.

Rauchen ist teuer und schadet der Gesundheit: Millionen Menschen sterben jährlich an den Folgen des qualmigen Tabakkonsums. Wenn Sie schon lange mit dem Gedanken spielen, das lästige Laster aufzugeben, dann sollten Sie sich einmal diese App ansehen: das Programm hilft dabei, die ersten beschwerlichen Schritte zu gehen und anschließend nicht mehr schwach zu werden. Durchatmen! Nichtraucher LITE setzt dabei auf konstante Motivation: Nutzer haben so etwa das eingesparte Zigarettengeld oder die gesparte Zeit immer vor Augen. Richtig gut: Der finanzielle Vorteil wird in Echtzeit berechnet und alle paar Sekunden aktualisiert, dem passiven Fortschritt kann man so ganz aktiv zusehen. Neben statistischen Anreizen können auch Gesundheitsziele und spezielle Erfolge wie verbesserte Durchblutung oder die Stärkung des Immunsystems erreicht werden.

Inklusive Erfolgsgenerator

Hier wird Willensstärkung groß geschrieben: Nutzer dürfen sich mit der App auch eigene Ziele inklusive Belohnung erstellen. So können wir etwa ein schickes Essen als Belohnung festlegen, sobald wir dafür genug Geld gespart haben: Top! Die intuitive Handhabe funktioniert dabei spielend und der Austausch mit der lebhaften und gleichgesinnten Community hilft besonders in schweren Zeiten beim Durchhalten.

Fazit zum Test der Android-App Durchatmen! Nichtraucher LITE

Die Entwickler dieser Nichtraucher-App wissen worum es geht: Mit vielen Anreizen und einer dauerhaften Stärkung des Durchhaltevermögens mausert sich das Programm schnell zum verlässlichen Nichtraucher-Coach.

Gesamtnote: 1,30

Funktionalität (45 %): 1,20
Bedienung und Support (40 %): 1,35
Design (15 %): 1,45

deutschsprachig

Sleep Better with Runtastic

Sleep Better with Runtastic
Vergrößern Sleep Better with Runtastic

Mit dieser App können Sie Ihr Schlaf-Verhalten analysieren. Oft lässt sich so herausfinden, wie man die Qualität der nächtlichen Ruhe verbessern kann.

Schlechter oder unruhiger Schlaf kann eine echte Belastung sein: Wer morgens müder aufwacht als er abends einschläft, hat nicht selten den ganzen Tag über Leistungsprobleme. Mit Sleep Better with Runtastic können Sie in der Nacht Schlafphasen analysieren und aufzeichnen - und sich morgens mit einen intelligenten Alarm nach der idealen Schlafdauer wecken lassen. Die App erfasst dabei die tatsächliche Schlafdauer und bewertet die Qualität des Aufenthalts im Schlummerland. Die Berechnung dieser so genannten Schlafeffizienz hat im Test aber nicht immer richtig funktioniert. Praktisch: Ein integriertes Notizbuch erlaubt es Nutzern, Träume und Erlebnisse zu notieren, bevor diese wieder aus dem Gedächtnis verschwinden. Damit die App ihren Dienst tun kann, muss das Smartphone bettnah platziert werden. Das Tool funktioniert dabei auch ohne Netz im Flugmodus.

Mit Zusatzinfos - in der Vollversion

Die Schlaf-App von Runtastic kommt mit interessanten Infos rund um das nächtliche Nickerchen daher. So erfahren wir etwa, wie sich sportliche Aktivität oder die Mondphasen auf den menschlichen Schlaf auswirken können - dafür müssen wir aber erst die Vollversion der App für 1,99 € freischalten. Auch erweiterte Weckfunktionen und eine Handvoll zusätzlicher Alarm-Sounds sind auf die Vollversion beschränkt.

Fazit zum Test der Android-App Sleep Better with Runtastic

Der flexible Schlummer-Coach von Runtastic überzeugt mit einer ansprechenden Oberfläche, einfacher Handhabe und Funktionsvielfalt. Leider passieren bei der Analyse der Schlafphasen manchmal noch Fehler.

Gesamtnote: 1,63

Funktionalität (45 %): 1,95
Bedienung und Support (40 %): 1,35
Design (15 %): 1,40

deutschsprachig

Vokabeltrainer

Vokabeltrainer
Vergrößern Vokabeltrainer

Vokabeln-Pauken gehört zu den eher monotonen Pflichten des Sprache-Lernens. Weil es ohne aber nicht geht, kann man sich die Arbeit auch erleichtern: Etwa mit dem cleveren Vokabeltrainer .

Eine andere Sprache zu sprechen, bedeutet eine zweite Seele zu besitzen, heißt es. Bis es soweit ist, müssen neben der Grammatik aber vor allem Vokabeln gepaukt werden - und zwar richtig viele. Mit dem Vokabeltrainer kann man sich die mühsame Arbeit ein Stück weit erleichtern: Das einfache und übersichtliche Tool kommt mit einer Reihe durchdachter Funktionen daher. So lassen sich Vokabeln ganz klassisch einzeln per Abfrage durchgehen, ein Paar-Modus erlaubt das Arrangieren gleich mehrerer Vokabeln und im Zeitmodus müssen möglichst viele Wörter in einem bestimmten Zeitlimit übersetzt werden. Leider lassen sich bisher keine vorgefertigten Vokabellisten herunterladen, bereits erstellte Listen können aber in die App importiert werden.

Werbung ist freiwillig

Richtig klasse: Werbeeinblendungen sind bei der Gratis-App optional und können einfach deaktiviert werden. Das Programm kann auch in regelmäßigen Abständen zum Pauken auffordern. Wer davon schnell genervt wird, schaltet die entsprechende Funktion in den Einstellungen einfach wieder ab.

Fazit zum Test der Android-App Vokabeltrainer

Das einfache und schnelle Interface vom Vokabeltrainer erlaubt eine zügige und bequeme Handhabe, die verschiedenen Abfrage-Modi verbinden das stoische Pauken mit einem gewissen Spaß-Faktor. Für lange oder sehr kurze Lern-Sessions ist das Tool gleichermaßen geeignet.

Gesamtnote: 1,30

Funktionalität (45 %):1,25
Bedienung und Support (40 %): 1,25
Design (15 %): 1,60

deutschsprachig

My Study Life

My Study Life
Vergrößern My Study Life

Studenten aber auch Schüler der Oberstufe bekommen mit My Study Life ein organisatorisches Tool aufs Smartphone, das sich schnell unverzichtbar macht. Vorlesungszeiten, Projekte und Arbeiten sowie Examen lassen sich damit sicher verwalten.

Für viele Studenten im Erstsemester gehört ein großes Fragezeichen zum Alltag wie die Warteschlange in der Mensa. Das organisatorische Chaos an der Uni (aber auch in der Oberstufe) bekommen Sie mit My Study Life in den Griff: Die App merkt sich Stundenpläne, Vorlesungs- und Unterrichtsfächer sowie Termine für Examen und Prüfungen. Bei der Terminierung ist das Tool flexibel: Auch wöchentlich variierende Kurse werden erfasst und korrekt angezeigt, vor Überschneidungen von Vorlesungen oder Prüfungen warnt die App ganz automatisch. Leider gibt es bisher auch noch keine deutsche Version: Schade! Mit grundlegenden Englischkenntnissen treten bei der Handhabe aber kaum Probleme auf. Auch für Lehrkräfte bietet die App einen angepassten Betriebsmodus, den gibt’s bislang aber nur in der Beta-Version.

Handliche Übersicht

Alle wichtigen Termine haben Nutzer mit My Study Life immer vor Augen, dank der ansprechenden Oberfläche macht die Handhabe dabei richtig Spaß. Zwar dauert es eine Weile, bis das Programm einmal mit allen wichtigen Daten bestückt ist, danach macht sich die App aber schnell unverzichtbar.

Fazit zum Test der Android-App My Study Life

Die bequeme und intelligente Handhabe machen bei My Study Life einen sehr guten Eindruck, in Sachen Übersicht werden sich besonders Studienanfänger schnell an das praktische Tool gewöhnen. Neben der deutschen Übersetzung vermissen wir nur noch ein Widget mit aktuellen Terminen für den Homescreen und etwas mehr Flexibilität bei den Optionen.

Gesamtnote: 1,53

Funktionalität (45 %): 1,75
Bedienung und Support (40 %): 1,30
Design (15 %): 1,50

englischsprachig

Pocket Planets Lite

Pocket Planets Lite
Vergrößern Pocket Planets Lite

Eine schicke 3D-Karte verrät bei Pocket Planets Lite viel über die Planeten unseres Sonnensystems. Dazu gehört die Reihenfolge der Himmelskörper ab dem Zentralgestirn aber auch viele Zusatzinfos.

Würden Sie Merkur auf einer Karte des Sonnensystem finden? Falls nicht, sollten Sie sich einmal diese App ansehen. Pocket PlanetsLite macht Schluss mit astronomischer Unwissenheit - zumindest was unser Sonnensystem angeht. Ob Sonne, Monde, Planeten oder Asteroiden und Zwergplaneten - die App zeigt alle wichtigen stellaren Körper in unserer kleinen Ecke der Galaxie maßstabsgetreu. Insgesamt 200 Objekte dürfen in der App betrachtet und gedreht werden. Die App hält Daten wie Radius, Masse sowie Orbit- und Rotationsdauer parat (importiert von Wikipedia), Zusatzinfos zu den Himmelskörpern sind aber nur in der Vollversion für derzeit 0,99 € verfügbar. Die virtuelle Reise durch die galaktische Heimat macht aber auch in der Lite-Version viel Spaß. Dank Basisdaten der NASA darf man sich auf die Hintergrundinfos dabei verlassen.

Planetarium für die Hosentasche

Auch an Humor mangelt es den Entwicklern offenbar nicht: Wer zu schnell an einen Planeten heran zoomt, zerbricht sich leicht das Display - rein virtuell natürlich. Viele Optionen erlauben eine flexible Anpassung der App. Etwas nervig: Beim Wechseln vom Hoch- ins Querformat aber auch beim Minimieren startet die App immer wieder neu.

Fazit zum Test der Android-App Pocket Planets Lite

Bis wir endlich selber zu den Planeten unseres Sonnensystem fliegen können, müssen wir mit dieser App Vorlieb nehmen: Pocket Planets macht die galaktische Reise mit weichen Kamerafahrten und schöner HD-Grafik zum kurzweiligen Zeitvertreib mit Lerneffekt.

Gesamtnote: 1,56

Funktionalität (45 %): 1,40
Bedienung und Support (40 %): 1,75
Design (15 %): 1,50

deutschsprachig

How to Make Origami

How to Make Origami
Vergrößern How to Make Origami

Auch blutige Anfänger lernen mit der App How to Make Origami den spannenden Einstieg in die japanische Kunst des Papierfaltens. Von schönen Servietten fürs Festtagsessen bis hin zu spannenden Spielen beim Kindergeburtstag bietet die Lern-App viele Anwendungsmöglichkeiten.

Haben Sie Lust mal wieder etwas Neues zu lernen? Versuchen Sie es doch einmal mit Origami: Die japanische Kunst des Papierfaltens macht Sie zum Helden auf Kindergeburtstagen, verleiht dem Esstisch an Feiertagen das besondere Etwas und eignet sich immer wieder prima dafür, in Bus und Bahn kreativ die Zeit tot zu schlagen. How to Make Origami kommt mit mehr als 70 kostenlosen Figuren daher. In einfachen Schritt-für-Schritt Anweisungen wird dabei ganz unkompliziert die Technik erklärt. Bisher funktioniert das zwar nur in englischer Sprache, jeder Arbeitsschritt wird aber von einer eindeutigen Animation begleitet, die dank variabler Geschwindigkeit auch bei Kindern kaum Fragen offen lässt. Servietten und Papierbögen falten Sie mit der App zu Ritterhelmen, Leuchttürmen, Fledermäusen oder Vasen.

Hohe Kompatibilität

Nach der Installation kommt die App nur mit einer kleinen Auswahl daher, die restlichen Figuren müssen einzeln hinzugefügt werden. Der Download zieht sich dabei gerne in die Länge: Die einfachen Animationen sind nicht sehr gut komprimiert: Auf unsere Schildkröte mussten wir im Test fast zwei Minuten warten. Das mag thematisch zum Objekt passen, kann praktisch aber etwas nerven.

Fazit zum Test der Android-App How to Make Origami

Auch komplizierte Objekte stellen mit den ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen der App kein Problem dar - da verzeihen wir auch den manchmal lahmen Download zusätzlicher Figuren.

Gesamtnote: 1,89

Funktionalität (45 %): 1,95
Bedienung und Support (40 %): 1,75
Design (15 %): 2,05

englischsprachig

Fit Brains (Gehirn-Fitness)

Fit Brains (Gehirn-Fitness)
Vergrößern Fit Brains (Gehirn-Fitness)

Hier bringen Sie die grauen Zellen auf Vordermann: Fit Brains macht Gehirnjogging zum Vergnügen und kann Gedächtnis und Konzentration verbessern.

Fünf kognitive Fähigkeiten können Nutzer mit dieser App spielend trainieren: Konzentration, Erinnerungsvermögen, Problemlösung, Reaktionsgeschwindigkeit und visuelle Verarbeitung. Der flexible Anspruch der Mini-Games passt sich dabei leistungsabhängig dem jeweiligen Nutzer an. Spannend wird das Ganze, weil sich jeder mit anderen Spielern vergleichen kann: Auf internationalen Listen stehen Punktwerte für alle Fit Brains -Nutzer. Gute Idee: Wer an Krankheiten wie Demenz, Migräne, Parkinson und sogar Bluthochdruck leidet, kann das in der App eintragen um Spiele und Bewertungen entsprechend anzupassen. Leider gibt es in der getesteten Version noch Sprachspiele, die bisher nicht ins Deutsche übersetzt wurden. Grundlegende Englisch-Kenntnisse reichen hier aber aus.

Teure Vollversion

Fit Brains kommt mit vielen spannenden Spielen daher, die auch helle Köpfe vor echte Herausforderungen stellen. Leider ist die kostenlose Version der App sehr eingeschränkt: nur ein Bruchteil der zahlreichen Denkspiele ist frei verfügbar. Die Vollversion kostet deftige 19 € (bereits reduziert), der Vollzugang für ein Jahr schlägt mit 7,50 € zu Buche.

Fazit zum Test der Android-App Fit Brains (Gehirn-Fitness)

Viele spannende und unterhaltsame Mini-Spiele mit Denkfaktor und eine genaue Auswertung der eigenen Ergebnisse zählen zu den Stärken der App. Der Kaufpreis für die Vollversion wirkt aber übertrieben.

Gesamtnote: 1,48

Funktionalität (45 %): 1,65
Bedienung und Support (40 %): 1,30
Design (15 %): 1,45

größtenteils deutschsprachig

Sprechender Wecker

Sprechender Wecker
Vergrößern Sprechender Wecker

Mit dem sprechenden Wecker kommen auch Langschläfer morgens besser aus den Federn. Die App Sprechender Wecker weckt nicht mit Lärm - sondern mit sanften Worten.

Man muss kein Morgenmuffel sein, um Wecker zu hassen: wer sich regelmäßig von den fiesen Krachmachern aus dem Land der Träume werfen lässt, kann das nachvollziehen. Mit Sprechender Wecker darf zwar auch niemand länger träumen, dafür ist das Erwachen aber angenehmer: Die App spielt auf Wunsch Lieder, Playlisten aber auch Audio-Streams aus dem Internet ab und spricht dazu einen freundlichen Text. Nutzer werden dabei namentlich angesprochen, die App liest das aktuelle Wetter sowie die erwartete Wetterlage für den kommenden Tag vor und informiert über nächtlich verpasste Anrufe und SMS. Auch Kalendertermine und etwa Geburtstage zählen zum frühmorgendlichen Briefing. Eine einfache Wischgeste schickt die App auf Wunsch in den Schlummermodus, wer eine Playlist als Audioquelle angegeben hat, darf sich dabei jedes Mal mit einem neuen Song wecken lassen.

Hohe Funktionalität mit langweiligem Interface

Besonders ansprechend ist die Benutzeroberfläche der App nicht ausgefallen, das stört beim Gebrauch aber wenig. Viel wichtiger ist die große Funktionalität: In den Optionen haben Nutzer die volle Freiheit. Ansprache, Lautstärke, viele Details zur Schlummertaste, Sprechgeschwindigkeit und mehr lassen sich hier flexibel den eigenen Vorlieben anpassen. Der App-Support ist vorbildlich.

Fazit zum Test der Android-App Sprechender Wecker

Der sprechende Wecker holt Nutzer sanft aus dem Schlaf und informiert ganz nebenbei über Wetter, Uhrzeit und anstehende Ereignisse aus dem Kalender. Die große Optionsvielfalt ist ein sympathisches Plus und macht die grafisch schwache Aufmachung fast vergessen.

Gesamtnote: 1,43

Funktionalität (45 %): 1,25
Bedienung und Support (40 %): 1,20
Design (15 %): 2,55

deutschsprachig

Lock Screen - Iphone Lock

Lock Screen - Iphone Lock
Vergrößern Lock Screen - Iphone Lock

Neues Jahr, neuer Style: Mit der vom iPhone inspirierten App Lock Screen - Iphone Lock holen Sie sich einen schicken neuen Lockscreen aufs Display - inklusive Passwort-Schutz und wechselnder Designs.

Mit entliehenem Design vom iPhone 6 sorgt Lock Screen - Iphone Lock auf Android-Geräten für optische Frische. Mit schönen HD-Fotos von Landschaften oder Autos aber auch den typischen Makroaufnahmen von Blüten, Wassertropfen oder Flusskieseln stellt sich damit für manche ein vertrautes aber für alle ein visuell ansprechendes Bild ein. Mit einer einfachen Wischgeste gelangen wir vom Sperrbildschirm zur Eingabe des zuvor festgelegten Zahlencodes - alles im iOS-Design versteht sich. Der Sperrbildschirm zeigt neben der dezent animierten Aufforderung zum Entsperren auch den Batteriestatus sowie Datum, Uhrzeit und Verbindungsstärke zum Funknetz. Leider kommen wir mit der App nicht um die Eingabe eines Passwortes herum: Wer sein Telefon häufig entsperrt und nicht jedesmal umständlich den vierstelligen Code eingeben will, hat leider das Nachsehen.

Unkompliziert und direkt

Mehr als ein paar Einstellungsmöglichkeiten für Vibration, Sound und das Zeitformat bietet die App leider nicht. Immerhin dürfen Nutzer in den Optionen frei aus der gut sortierten aber etwas knappen Sammlung von Hintergrundbildern wählen.

Fazit zum Test der Android-App Lock Screen - Iphone Lock

Mit dieser App leihen sich Android-Nutzer ein wenig vom Glanz des iPhone-Designs. Im Test mussten wir das Smartphone manchmal mehrfach entsperren, bevor die App den Befehl angenommen hat - da besteht noch Verbesserungsbedarf!

Gesamtnote: 1,55

Funktionalität (45 %): 1,75
Bedienung und Support (40 %): 1,45
Design (15 %): 1,20

englischsprachig

Batterieschutz kostenlos

Batterieschutz kostenlos
Vergrößern Batterieschutz kostenlos

Mit diesem Tool können Sie Ihr Smartphone in einen effizienten Stromsparmodus versetzen. Besonders auf langen Reisen ohne Steckdose lässt sich damit alles aus den letzten Energiereserven herausholen.

Dass einem Smartphone immer dann der Strom ausgeht, wenn der Besitzer am meisten darauf angewiesen ist, scheint ein ungeschriebenes Naturgesetz zu sein. Wenn Ihnen das Problem vertraut ist, dann sollten sie der App Batterieschutz kostenlos mal eine Chance geben: das Tool geht deutlich über den in vielen Smartphones integrierten Energiesparmodus hinaus. Die App findet besonders energiehungrige Anwendungen und erlaubt es, Stromfresser schnell zu beenden. Mit einem zentralen Button können wir dabei jederzeit in einen von drei Energiesparmodi wechseln. Im Sparmodus wird etwa die Bildschirmhelligkeit auf 10 Prozent reduziert, WLAN wird abgeschaltet und der Standby des Displays setzt nach 15 Sekunden ein. Im Sleep-Modus wird bis auf das Betriebssystem so ziemlich alles abgeschaltet und im benutzerdefinierten Modus darf jeder selber festlegen, welche Funktionen im Sparmodus am Leben gehalten werden sollen.

Schickes Interface und miese Übersetzung

Mit klarem Design, einer aufgeräumten Benutzeroberfläche und ansprechend intuitiver Bedienung ist die Handhabe von Batterieschutz kostenlos sehr gut gelungen. Nicht ganz so überzeugend ist die Übersetzung ins Deutsche ausgefallen: hier sind noch viele Fehler zu finden. Die Bedienung behindert das aber nicht.

Fazit zum Test der Android-App Batterieschutz kostenlos

Mit dieser cleveren App holen wir im Notfall noch das letzte aus einem erschöpften Akku heraus - oder verlängern die Lebenszeit einer Akku-Ladung um viele Stunden. Zusatzinfos zum Batteriestatus über besonders energiehungrige Apps runden das Programm solide ab.

Gesamtnote: 1,42

Funktionalität (45 %): 1,30
Bedienung und Support (40 %): 1,40
Design (15 %): 1,85

deutschsprachig

CCleaner

Mit dem CCleaner werfen Sie lästigen Datenmüll aus der Vergangenheit endgültig über Bord. Dafür gibt’s mehr Speicherplatz auf dem Smartphone und eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit.

Gönnen Sie Ihrem Smartphone doch mal eine Schlankheitskur. Der CCleaner löscht auf Kommando jede Menge alten Datenmüll aus dem Speicher. Bei alten und viel gebrauchten Geräten geht damit auch eine spürbare Geschwindigkeitszunahme einher. Ob Anruflisten, Browser-Verlauf, Downloads oder leere Ordner: CCleaner spürt nach einem kurzen Suchlauf alles auf dem Smartphone auf, was Nutzer oft gar nicht mehr haben wollen. Gefundenes listet die virtuelle Putzkraft übersichtlich auf, Nutzer können so selbst entscheiden, was sie behalten möchten und was im digitalen Jenseits verschwinden soll. Sehr praktisch: Anruflisten oder SMS müssen nicht pauschal entfernt werden, die App erlaubt auch das selektive Löschen nach Alter oder Kontakt-Zugehörigkeit. Auch ein Widget zur Schnellreinigung ist mit an Bord.

Schnell, schlank, unkompliziert

Wie auch auf dem PC zeichnet sich CCleaner auf Android-Geräten mit einer einfachen Handhabe und zuverlässiger Funktionalität aus. In Sachen Design macht die App alles richtig: Mit moderner Aufmachung, intuitiver Handhabe und guter Übersicht in allen Untermenüs heimst das Tool eine Bestnote ein. Auch ein Prozess-Manager ist verfügbar: Heimlichen Leistungsfressern im Hintergrund machen wir damit im Handumdrehen den Garaus.

Fazit zum Test der Android-App CCleaner

Da gibt’s nichts zu bemängeln: Mit dem CCleaner schaufeln wir Speicherplatz frei, werfen Altlasten einfach und schnell über Bord und überwachen ganz nebenbei die Prozessorleistung sowie Arbeitsspeicher und Batteriezustand.

Gesamtnote: 1,24

Funktionalität (45 %): 1,15
Bedienung und Support (40 %): 1,30
Design (15 %): 1,35

deutschsprachig

Hauptstädte aller Länder: Quiz

Hauptstädte aller Länder: Quiz
Vergrößern Hauptstädte aller Länder: Quiz

Dieses Lernspiel füllt Lücken in der Allgemeinbildung: Mit spannenden Spielmodi lernen wir dabei die Hauptstädte von 197 Ländern der Welt kennen.

Mit der App Hauptstädte aller Länder: Quiz können Sie spielend etwas für die Allgemeinbildung tun. In Bus und Bahn oder bei einer langatmigen Besprechung mit dem Chef vertreibt die App zudem prima die drögen Minuten. Das einfache aber spannende Spiel kommt mit zwei Spielmodi daher: Beim Quiz müssen wir zu genannten Ländern die Hauptstädte anhand eines Fotos ausmachen. Alternativ dazu wartet ein Herausforderungsmodus in dem Länder und Hauptstädte per Multiple-Choice einander zugeordnet werden müssen. Zwei weitere Spielmodi lassen sich erst durch das richtige Beantworten von 50 Fragen freischalten. Die App merkt sich den linearen Spielfortschritt dabei auch nach dem Beenden des Programms. Wer noch einmal von vorne beginnen möchte, kann seine Erfolge in den Optionen jederzeit löschen.

Spaß beim Lernen für alle Altersklassen

Die unkomplizierte Lern-App eignet sich prima für das Wohnzimmer-Tablet, die einfache Aufmachung der Benutzeroberfläche spricht dabei auch Kinder an. Einzig eine Nationalflagge hätte man der Vollständigkeit halber noch zu den Ländernamen hinzufügen können. Da wollten die Entwickler wohl der Flaggen-App aus dem eigenen Hause nicht das Wasser abgraben.

Fazit zum Test der Android-App Hauptstädte aller Länder: Quiz

Einfach kann so gut sein: Ohne überladene Extras aber mit schönen Fotos und einem stattlichen Fragenkatalog zu knapp 200 Ländern lässt diese simple App kaum Wünsche offen.

Gesamtnote: 1,41

Funktionalität (45 %): 1,25
Bedienung und Support (40 %): 1,30
Design (15 %): 2,05

deutschsprachig

0 Kommentare zu diesem Artikel
2034998