2069592

Die besten Android-Outdoor-Apps für den Sommer

24.08.2016 | 12:01 Uhr |

Mit dem Sommer kommt die Outdoor-Zeit: Wandern, Radtouren und Ausflüge an den Badesee sind jetzt endlich wieder angesagt. Wir haben die besten Outdoor-Apps für die sonnige Jahreszeit zusammengestellt.

Die Tage sind lang und warm, es grünt überall und kurze Hosen sind endlich kein Zeichen von Dummheit mehr - kurz gesagt: Es ist Sommer. Dass man den am besten im Freien genießt, wissen Sie vermutlich selbst. Wir möchten Ihnen aber ein paar praktische Android-Apps mit auf den Weg geben, die Sie flott zum nächsten Baggersee führen, bei der Wegfindung in unbekanntem Gelände helfen oder vor Regenwetter warnen.

Hier ist garantiert für jeden etwas dabei: Von Notfall-Hilfen im Ernstfall über Nachschlagewerke für Tiere und Pflanzen bis hin zum nächtlichen Geocaching ist Ihr Smartphone mit diesen Apps für den Sommer gerüstet.

World Around Me

Mit World Around Me können Sie per Smartphone neue Orte und Sehenswürdigkeiten entdecken. Das klappt zuhause oder im Urlaub.

Dass man auf Reisen manchmal vor Sehenswürdigkeiten und Gebäuden steht, die man nicht kennt, liegt in der Natur der Sache. Bei der Unkenntnis muss es aber nicht bleiben - zumindest wenn Sie World Around Me auf dem Smartphone haben. Mit Hilfe der App identifizieren Sie allerlei Orte oder rufen Hintergrundinfos zum aktuellen Aufenthaltsort ab - einfach, indem Sie Ihre Smartphone-Kamera auf ein Objekt oder Gebäude halten. Die kostenlose App identifiziert Museen, Parks, Hotels, Haltestellen, Restaurants und vieles mehr - sogar Schuhgeschäfte, Synagogen und Tempel sind dem Outdoor-Begleiter bekannt. Infos werden dabei per Augmented Reality einfach über das Kamera-Bild auf dem Display gelegt und lassen sich so flott und intuitiv ablesen. Einzig der Akku wird bei dem Verfahren stark beansprucht.

Vollversion ohne Werbung

Die Pro-Version der App kostet zum Testzeitpunkt einmalig 1,99 €, die Werbung der kostenlosen Variante werden Sie damit los. Für identifizierte Objekte oder Bauten spuckt die App dann auch ein paar zusätzliche HD-Fotos aus. Das ist nett aber nicht zwingend notwendig, das Programm überzeugt auch in der Gratis-Variante.

Fazit zum Test der Android-App World Around Me

Handy draufhalten und mehr erfahren: World Around Me liefert Umgebungsinfos per Augmented Reality.

Deutschsprachig, kostenlos

Wikiloc Outdoor Navigation GPS

Eine App für echte Outdoor-Enthusiasten: Wikiloc Outdoor Navigation GPS erlaubt es, spannende Routen zu erstellen und Erfahrungen sowie Fotos direkt mit einer lebhaften Community zu teilen.

Was lange Wanderungen und abgelegene Erkundungstouren so verlockend macht, ist auch die damit verbundenen Ferne zu städtischen Betonwüsten. Fernab der Zivilisation unterwegs zu sein heißt aber nicht, dass man Entdeckungen nicht mit anderen teilen möchte - auch dafür ist diese Outdoor-App gemacht. Wikiloc Outdoor Navigation GPS erlaubt es, Aktivitäten im Freien per GPS aufzuzeichnen, die eigene Reise auf einer Landkarte zu verfolgen und die Tour mit unterwegs geschossenen Fotos zu bebildern. Per App dürfen Sie das dokumentierte Abenteuer dann auf das Online-Portal von Wikiloc hochladen und dort mit einer aktiven Gemeinde begeisterter Outdoor-Freunde teilen. Mit insgesamt rund 45 unterstützten Aktivitäten von Laufen über Rad-Touren bis hin zum Kajak-Fahren können Sie mit der App reihenweise Hobbies nachgehen.

Neues entdecken

Mit dieser App können Sie nicht nur mit Ihren eigenen Trails und Abenteuern prahlen. Der Outdoor-Begleiter kennt auch viele interessante und oft einzigarte Touren und Routen auf vielen schönen Wander- und Fahrradwegen des Landes. Zur Nutzung ist ein kostenloser Account notwendig, der sich direkt per App erstellen lässt. Auch eine Facebook-Schnittstelle ist an Bord.

Fazit zum Test der Android-App Wikiloc Outdoor Navigation GPS

Mit dieser App können Sie eigene Outdoor-Abenteuer zuverlässig protokollieren oder spannende Routen und neue Wege entdecken.

Deutschsprachig, kostenlos

outdoor E-Paper

Mit outdoor E-Paper können Sie das kostenpflichte Magazin „outdoor“ auf Android-Geräten beziehen. Wer im Paket kauft, bekommt Rabatt.

Die Zeitschrift „outdoor“ erscheint zwölf mal jährlich und bietet unter anderem Produkt-Tests von Outdoor-Ausrüstungen fürs Wandern, Bergsteigen oder Radfahren. Auch Touren und Portraits herausragender Bergsteiger sind an Bord. Die digitale Version des Magazins können Sie mit der App outdoor E-Paper besonders einfach beziehen: Wahlweise als Einzelausgabe für 3,99 € oder in verschiedenen Abo-Paketen mit ordentlichem Preisnachlass. Dabei geht es nicht nur ums Wandern: Auch Paddel-Ausflüge, Radtouren im Mittelgebirge oder abenteuerliche Hochseilgärten im Wald sind zu finden. Wer auf der Suche nach den schönsten Reisezielen ist, wird mit dem Magazin schnell fündig, besonders ausgefallen sind die massentauglichen Tourenvorschläge aber nicht immer.

Lektüre- und Shopping-App

Online-Shop und e-Reader in einem: Mit dieser App können Sie das gleichnamige Magazin online kaufen und anschließend bequem auf dem Smartphone oder Tablet lesen. Die Paketpreise sind zum Teil recht günstig, die ersten paar Seiten jeder Ausgabe dürfen Sie dabei stets kostenfrei probelesen. Achtung: Abos verlängern sich ohne Kündigung automatisch.

Fazit zum Test der Android-App outdoor E-Paper

Das bei Freiland-Enthusiasten beliebte Magazin „outdoor“ können Sie mit dieser App einfach und im Abo recht günstig online beziehen und lesen.

Deutschsprachig, kostenlos

Strandbadguide Das Örtliche

Auf ins Freibad: Strandbadguide Das Örtliche sagt Ihnen wo es langgeht. Die App kennt Badestätten im ganzen Land.

Sommerzeit ist Badezeit, im Strandbad macht das bekanntlich extra viel Spaß. Damit Sie im Urlaub aber auch in der eigenen Heimat zielsicher zu den schönsten Erfrischungstempeln finden, können Sie den Strandbadguide befragen, der kennt Freibäder, Badeseen und sogar Strandbars in ganz Deutschland. Über 3000 Wasserstellen aller Art sind der App bekannt, per Umkreissuche und GPS-Ortung listet der Erfrischungsassistent dabei Ziele übersichtlich nach Entfernung sortiert auf. Eine Kartenfunktion mit verschiedenen Perspektiven verspricht Übersicht und ein Kategorienfilter beschränkt Ergebnisse auf Wunsch nach Klassen wie Hallenbäder, Seen oder Sandstrände. Falls Öffnungszeiten einmal abweichen, können Nutzer Infos auch selbst für die Community der App ergänzen. Schön: Wer sich nicht alleine abkühlen möchte, kann sein Zielbad auch per App auf Facebook mit Freunden teilen oder Einladungen per E-Mail verschicken.

Nützliche Zusatzinfos

Neben Adressen und Abstandsortung bietet der Strandbadguide auch eine Reihe nützlicher Zusatzinfos. So verrät Ihnen ein Bewertungssystem viel über die Eindrücke anderer Nutzer - was Sauberkeit, Kinderfreundlichkeit oder Preise angeht, ist das ein echter Vorteil. Auch Öffnungszeiten sind der App bekannt und ein Routenplaner ist an Bord.

Fazit zum Test der Android-App Strandbadguide Das Örtliche

Die ideale Sommerapp: Badeseen, Sandstrände und Freibäder finden Sie damit zuverlässig im ganzen Land.

Deutschsprachig, kostenlos

Karte von Deutschland

Deutschland neu entdecken mit Offline-Karten: Karte von Deutschland kennt Sehenswürdigkeiten und Gastronomie und bietet detaillierte Städte-Infos.

Ideal für den Spontanurlaub im eigenen Land: Karte von Deutschland bietet präzise Offline-Karten, mit denen Sie bei Ausflügen mit Rad, Auto oder der Bahn prima beraten sind. Parkplätze, Unterkünfte aber auch Bars, Parks und Sportanlagen sind der App vertraut. OSM-Karten laden Sie damit unkompliziert vor einem Ausflug aufs Smartphone, eine Internetverbindung ist anschließend nicht mehr nötig. Für die Wegfindung und Positionsbestimmung sind Nutzer lediglich auf ein GPS-Signal angewiesen. Die App erlaubt die gezielte Suche nach Adressen, Koordinaten, öffentlichen Verkehrsmitteln und einer Vielzahl verschiedener Points of Interest (POI): Von Tankstellen über Supermärkte bis hin zu touristischen Zielen und Autowerkstätten finden Sie damit auch in fremden Städten schnell Ihr Ziel.

Reichlich Optionen

Bei der Darstellung zeigt sich die App flexibel: Optionale Straßennamen, ein Kompass, Wegpunkte und Höhenmessung sind an Bord. Zwischenziele lassen sich mit dem Tool der Reihe nach ablaufen, Restzeiten eigener Touren können berechnet werden und ein Nachtmodus eignet sich prima für Erkundungstouren zu später Stunde.

Fazit zum Test der Android-App Karte von Deutschland

Eine besonders leistungsstarke Offline-Navi-App zum Nulltarif: Karte von Deutschland ist ein zuverlässiger Reisebegleiter mit dem sich in Deutschland viel entdecken lässt.

Deutschsprachig, kostenlos

Wetter für Deutschland

Echtzeitwetter, Vorhersagen und TV-Meldungen gibt es bei Wetter für Deutschland gratis. Wider dem Titel ist die App dabei nicht auf Deutschland begrenzt.

Auch im Sommer gibt es mal schlechtes Wetter. Damit Sie beim Wandern, auf Radtouren oder beim Bergsteigen nicht unverhofft im Regen stehen, empfiehlt sich eine gute Wetter-App. Wetter für Deutschland ist eine der besten im Store und gratis zu haben. Mit präzisen Vorhersagen für verschiedene Tageszeiten, drei täglichen Video-Kurzmeldungen und einem Wetterradar über ein Zeitfenster von drei Stunden bietet die App Komfort und Genauigkeit. In der Standard-Ansicht unterscheidet der virtuelle Wetterfrosch zwischen Vormittags- und Nachmittags-Wetter, zeigt Windstärke sowie -Richtung und sorgt mit animierten Bildern für einen modernen Look. Bis zu zehn Tage im Voraus informiert die App über Regen und Sonnenschein ohne dabei auf Deutschland begrenzt zu sein: Für ganz Europa finden Sie damit aktuelle Wetterdaten.

Auf Knopfdruck auch detailliert

Neben der kompakten und übersichtlichen Standard-Ansicht bietet die App auch präzise Wetterinfos für die nächsten 24 Stunden mit gefühlter Temperatur, Windböen-Stärke und Schnee-, Nebel sowie Regenrisiko. Leider sind die Radar-Karten merkwürdig klein ausgefallen, auf dem Smartphone sind Wolkenbewegungen auch auf regionalen Karten somit oft schwer zu erkennen.

Fazit zum Test der Android-App Wetter für Deutschland

Mit kurz- und langfristigen Wetterprognosen sowie gefühlten Witterungsbedingungen wissen Sie mit dieser App immer genau, was Sie im Freien erwartet.

Deutschsprachig, kostenlos

Camping Checklist

Mit der Camping Checklist vergessen Sie beim Zelten, Wandern oder auf Radtouren nichts Wichtiges Zuhause.

Auch beim Campen gehört der Kaffee am Morgen einfach dazu. Dumm nur, wenn jemand beim Packen das Kaffeepulver oder den Gaskocher vergessen hat. Mit der Camping Checklist muss es soweit nicht kommen, die App hilft dabei, Wichtiges nicht zu Hause zu lassen und hat wohl schon manche Beziehung gerettet. Sie dürfen dabei aus vorgefertigten Listen wählen, in denen bereits typische Camping-Utensilien aufgeführt sind oder fix eigene Checklisten anlegen. Das Tool unterscheidet nach Wichtigkeit und Dringlichkeit, unterstützt komfortable Drag&Drop-Aktionen und erlaubt es, Listen mit einem kostenlosen Account beim Anbieter zu synchronisieren. So halten Sie die gleiche Liste auch auf mehreren Geräten identisch. Beim Einkaufen oder Packen hilft ein handliches Widget dabei, wirklich nichts zu vergessen und eine Gruppenfunktion erlaubt es, Listen und Aufgaben zwischen mehreren Nutzern aufzuteilen.

Rundum versorgt

Neben Ihrem Gaskocher erinnert die App auch an eine Erste-Hilfe-Ausrüstung und bietet unterschiedliche Kategorien für Campingwägen oder Zeltausrüstungen. Das Teilen von Listen sowie ein praktisches Cloud-Backup sind erst nach einer kostenlosen Registrierung möglich. Die App bietet einen deutschen Modus, ist aber noch nicht komplett übersetzt: Die vorgefertigten Listen liegen leider nur in englischer Sprache vor.

Fazit zum Test der Android-App Camping Checklist

Mit dieser App erstellen Sie funktionale Checklisten fürs Campen, Wandern oder Einkaufen. Dank Widgets und Prioritäten-Filter ist das Wichtigste damit auf jeden Fall an Bord.

Deutschsprachig, kostenlos

Geocaching Nachtcaches

Dem kultigen Geocaching können Sie mit dieser App zielstrebig nachgehen. Der Geheimnis-Finder ist auf Nachtcaches spezialisiert.

Mit dem Sommer kommt auch die Geocaching-Zeit. Das Ganze ist so eine Art Schnitzeljagd für Erwachsene: Über Stock, Stein, Berg und Tal machen sich Erkundungswillige dabei auf die Suche nach versteckten Dosen, Kisten oder Köfferchen. Üblicherweise werden die Fundorte per GPS-Daten im Internet veröffentlicht, im Smartphone-Zeitalter ist die sportliche Suche nach den wasserdichten Behältern relativ zugänglich geworden. Die App Geocaching Nachtcaches bündelt die Daten der Webseiten geocaching.com sowie opencaching.de und bietet vor allem Nachtcaches: Die Verstecke sind dank spezieller Installationen oft nur nachts auffindbar. Auch so genannte „Lost Place Caches“ sind der App bekannt, dabei handelt es sich um atmosphärische Orte die in Vergessenheit geraten sind oder ihrem früheren Zweck heute nicht mehr dienen.

Solide Ausstattung

Mit gleich mehreren Kartendiensten von Bing über Google bis OpenStreetMap sind Sie mit dieser App auch fernab ausgetretener Pfade noch gut beraten. Die App reagiert flott, bietet detaillierte Landschaftskarten aber praktisch keine Einstellungsmöglichkeiten. Mit einer einfachen Maske dürfen Nutzer auch neue oder eigene Geocaches melden. Leider werden aktuell keine Events mehr angezeigt.

Fazit zum Test der Android-App Geocaching Nachtcaches

Eine leichtgewichtige und recht simple Geocaching-App für alle Outdoor-Freunde die sich gerne Nachts auf die Suche machen oder sich in verlorene Gegenden wagen möchten.

Deutschsprachig, kostenlos

Heilpflanzen

Mit der App Heilpflanzen identifizieren Sie im Freien viele Gewächse und Pflanzen, die nicht nur zum Angucken gut sind.

Wenn Sie fremde Kräuter beim Wandern oder Bergsteigen nicht nur platt trampeln wollen, dann ist die Android-App Heilpflanzen ein nützlicher Begleiter. Das virtuelle Nachschlagewerk hilft beim Identifizieren einer Vielzahl auch in Deutschland beheimateter Kräuter und Pflänzchen mit positiver Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden. Vom Benediktenkraut, über die leckere Preiselbeere bis hin zur auch uns völlig unbekannten Teufelszunge bietet das Nachschlagewerk eine recht stattliche Auswahl. Eine Suchfunktion ist ebenfalls an Bord. Registrierte Pflanzen kommen mit aussagekräftigen Fotos daher, werden meist auch mit lateinischem Namen ausgezeichnet und in einem relativ ausführlichen Textblock mit Hintergrundinfos vorgestellt. Da finden Sie dann zum Beispiel heraus, dass die Zitrone in der Natur so gar nicht vorkommt, sondern vom Menschen gekreuzt wurde.

Schwere Suche

Wer in freier Wildbahn über ein unbekanntes Kraut stolpert, muss mit der App erst einmal Blättern - eine Schnellsuche nach Eigenschaften wie Farbe oder Größe gibt es leider nicht. Die App ist so besonders für botanisch Interessierte Geeignet, die bereits vor dem Aufbruch in die Natur Hintergrundwissen sammeln möchten.

Fazit zum Test der Android-App Heilpflanzen

Diese App bietet kompakte und interessante Infos zu den bekanntesten Heilpflanzen und -Kräutern, die Ihnen in Deutschland in freier Natur begegnen.

Deutschsprachig, kostenlos

NABU Vogelführer

Mit der offiziellen App des Naturschutzbund Deutschland soll das Identifizieren von Vögeln in freier Natur zum Kinderspiel werden.

Wer Vögel nicht nur daran unterscheidet, ob sie Spatzen sind oder nicht, schindet im Freundeskreis schnell Eindruck. Wenn Sie sich vor Ihren Kindern, dem Partner oder Wanderfreunden als Kenner der fliegenden Arten profilieren möchten, dann müssen Sie sich jetzt nicht mehr erst stundenlang mit dem Fernglas in die nächste Hecke legen - der Download der App NABU Vogelführer genügt. Zu Identifikation geben Sie dabei einfach die Merkmale des gefiederten Subjekts an: Beschaffenheit des Schnabels, die Art des Lebensraums, Beinfarben und die Art des Gefieders filtern dann nach und nach die sehr umfangreiche Artenliste. In der verbleibenden Auswahl lässt sich dann meistens ohne große Mühe die vorliegende Art bestimmen. Die Anbieter beanspruchen eine lobenswerte Vollständigkeit: Alle in Deutschland vorkommenden Arten sollen in dem Nachschalgewerk registriert sein: Über mehr als 200 Einträge verfügt die App. Audio-Beispiele der Vogelrufe sind leider nicht an Bord.

Inklusive Hintergrundinfos

Der NABU Vogelführer kommt mit einem einfachen aber sehr flotten Interface daher, die Artensuche geht damit angenehm von der Hand. Neben präzisen Handzeichnungen der registrierten Vögel gibt es auch einige Hintergrundinfos: Zu Besonderheiten, der Vogelrufe sowie zur Fortpflanzung und der Körperbeschaffenheit bietet die App viele Infos. Auch Gewinnspiele mit Preisen wie Fahrrädern oder Ferngläsern können Sie regelmäßig mit der App finden.

Fazit zum Test der Android-App NABU Vogelführer

Eine charmante und reaktionsfreudige App, die das Bestimmen von Vogelarten auch für Laien massiv erleichtert. Gratis und ohne Werbung.

Deutschsprachig, kostenlos

Hilfe im Wald

Wenn mal was schief geht bei Wanderungen im tiefen Wald, dann erweist sich diese App als echter Lebensretter: Mit Positionsbestimmung und der Anzeige nahgelegener Rettungspunkte.

Zugegeben: Deutsche Wälder sind nach Flurbereinigung, Abholzung und weitgehender Erschließung nicht gerade als Todesfallen bekannt. Trotzdem gilt: Wenn fernab befahrbarer Straßen in schwer zugänglichen Gebieten beim Wandern oder Erkunden etwas passiert, dann haben es Verunfallte oft schwer, Hilfe zu holen. Ebenso stehen Retter nicht selten vor ernsten Schwierigkeiten, die Betroffenen aufzuspüren. Mit Hilfe im Wald müssen sich Geocacher, spielende Kinder aber auch Wanderer und Forstarbeiter weniger Sorgen machen: Die App zeigt GPS-Koordinaten an, die im Fall der Fälle direkt an Helfer weitergegeben werden können. Auch Rettungspunkte sind dem Tool bekannt: Diese werden mit Distanzen, Richtungsangaben und Bezeichnungen aufgeführt. Auch eine Notrufnummer ist in der App hinterlegt und bei aktiver Datenverbindung helfen topografische Karten bei der Orientierung.

Zuverlässig und flott

Rettungspunkte finden Sie mit der App im Handumdrehen, einfaches Antippen reicht und eine entsprechende Kennung wird angezeigt - die lässt sich dann etwa beim Notruf einfach durchgeben. Die geografische Anzeige lässt sich als topografische Karte, Luftbild oder Straßenatlas einblenden. Rettungspunkte dürfen mit der App auch anhand von Bezeichnungen lokalisiert werden - top!

Fazit zum Test der Android-App Hilfe im Wald

Wer sich gerne tiefer in den Wald wagt, macht mit dieser Rettungs-App nichts verkehrt. Auch Treffpunkte lassen sich damit schnell finden.

Deutschsprachig, kostenlos

Army Knife for Android

Zehn Tools in einer App: Army Knife for Android bietet von einer Taschenlampe bis zur Wasserwage alles, was man sich wünschen kann.

Was das Schweizer Taschenmesser für Pfadfinder ist, das ist Army Knife for Android für alle Smartphone-Besitzer. Die App bietet Funktionen und Tools satt und macht sich bei Outdoor-Abenteuern jeder Art schnell unverzichtbar. Im Dunkeln sorgt die App per Kamera-Blitz für Licht, ein Einheitenkonverter rechnet Leistung, Volumen oder Geschwindigkeiten um und gleich vier Timer garantieren, dass sie nichts Wichtiges vergessen. Ein Kompass, eine Stoppuhr, eine Wasserwage und ein wissenschaftlicher Taschenrechner sind ebenfalls an Bord. Auch an ein Lineal und eine Lupe haben die Entwickler gedacht. Ein Spiegel ist ebenfalls dabei, der funktioniert aber nur bei Smartphones mit Frontkamera. Das handliche Multi-Tool verzichtet komplett auf Werbung und bietet Kalibrierungen für alle Funktionen, die davon profitieren.

Kein Blödsinn

Auf unsinnige Funktionen haben die Entwickler verzichtet: Jedes Tool der App hat einen handfesten praktischen Nutzen und startet in Sekundenschnelle. Die App kann sich nach der Auswahl eines virtuellen Werkzeugs auch automatisch selber schließen - mehr Bedienkomfort geht nicht. Auch die kleine Installationsgröße und der sehr zurückhaltende Ressourcenbedarf machen einen guten Eindruck.

Fazit zum Test der Android-App Army Knife for Android

Endlich wieder da: Diese sehr funktionale App war leider eine ganze Weile nicht im Play Store zu finden. Am besten gleich herunterladen.

Deutschsprachig, kostenlos

Maverick: GPS Navigation

Auch ohne Internetverbindung müssen Sie sich mit den Offline-Karten von Maverick: GPS Navigation in fremden Gebieten nicht verlaufen.

Maverick: GPS Navigation bündelt gleich mehrere Online-Kartendienste von Bing über OutdoorActive bis hin zu OpenStreet Maps. Alle geladenen Kartendaten speichert die App für den späteren Offline-Einsatz, das lässt sich auch bequem vor einer Outdoor-Tour mit dem „Atlas Creator“ erledigen. Bei der Wegfindung überlässt die App Nutzer jedoch sich selbst: Distanzen, Richtungen und Reisezeiten werden zwar angezeigt, welchen Weg Sie dabei einschlagen und wann Sie an welcher Stelle abbiegen, müssen Sie selbst entscheiden. Kartenbilder und Positionsdaten lassen sich per App auch an Freunde schicken und Routen werden von der App auf Wunsch auch protokolliert und als GPX-Datei zur späteren Auswertung oder Weitergabe abgespeichert. Auch Reisedaten wie Geschwindigkeiten oder Höhenmeter werden erfasst, die Aufnahme der Touren startet einfach per Knopfdruck. Praktisch: Die Blickrichtung ist dauerhaft und extra-groß auf der Karte eingeblendet.

Gratis-Version bereits gut aufgestellt

Die Pro-Version der App bietet erweiterte Kompass-Funktionen, hebt ein Limit für Wegpunkte und Routen auf und verfügt über eine Schnittstelle zu Foursquare und Wikipedia. Auch die Trackback-Funktion gibt es nur in der bezahlten Variante. Preis zum Testzeitpunkt: 7,50€. Für viele Nutzer dürfte die Gratis-Variante ausreichende Funktionen bieten.

Fazit zum Test der Android-App Maverick: GPS Navigation

Eine leistungsstarke Navi-App mit Offline-Karten für Outdoor-Abenteuer, die Nutzern die Wegfindung selbst überlässt.

Deutschsprachig, kostenlos

3D Outdoor Guides

Beim Wandern, Bergsteigen oder auf dem Mountainbike sind Sie mit 3D Outdoor Guides gut beraten. Die Android-App kennt spannende Touren und bietet fotorealistische 3D-Karten der Alpenlandschaft.

Erkundungstouren durch Berg und Tal machen dort am meisten Spaß, wo man noch Neues entdecken kann. Damit Sie bei Touren in den weitläufigen Alpen zum Ziel finden und die schönsten Sehenswürdigkeiten oder Aussichtspunkte nicht verpassen, bietet sich 3D Outdoor Guides an. Die App vermittelt Geländeeindrücke mit Steigungen, hilft mit GPS und präzisen Anzeigen bei der Wegfindung und kennt Öffnungszeiten sowie Webcam-Fotos der örtlichen Gastronomie. Praktisch: Karten können vorab heruntergeladen werden, eine Internetverbindung ist zur Wegfindung dann nicht mehr nötig. Auch eine Protokoll-Funktion ist an Bord: damit zeichnen Sie Tourendaten wie Geschwindigkeit, Distanzen, Höhenmeter und Zeiten automatisch auf. Auf Facebook dürfen Gipfelstürmer damit auch ihre Leistungen präsentieren oder besonders schöne Routen empfehlen.

Zwei Wochen lang gratis

Ihre erste Tour können Sie mit 3D Outdoor Guides noch gratis absolvieren: Eine einzelne Karte der Region um die Zugspitze ist zwei Wochen lang kostenlos zu haben, immerhin mit komplettem Funktionsumfang. Danach müssen Nutzer zum Geldbeutel greifen: sieben bis zehn Euro sind dann pro Kartenset fällig. Auf der Homepage des Anbieters dürfen Sie Touren planen und vorzeichnen - per Import-Funktion wandern die selbstgemachten Routen aufs Smartphone.

Fazit zum Test der Android-App 3D Outdoor Guides

Wanderern und Mountainbikern bietet diese App erstklassige Offline-Karten der Alpenregion. Nach zwei Schnupper-Wochen müssen Sie zum Geldbeutel greifen.

Deutschsprachig, kostenlos

0 Kommentare zu diesem Artikel
2069592