1978187

10 Videokonferenz-Tools für kleine Gruppen

11.08.2014 | 10:25 Uhr |

Es muss nicht immer Skype sein. Oder Google+ Hangouts. Wir stellen zehn großenteils kostenlose Tools für Video-Konferenzen vor. Die teilweise viele sinnvolle Zusatzfunktionen bieten.

Immer häufiger werden Telefonkonferenzen durch Videokonferenzen abgelöst, weil Kunden und Kollegen sehen wollen, mit wem sie sprechen. Oder weil man gemeinsam ein Dokument in Echtzeit bearbeiten möchte. Also heißt es für die Teilnehmer: Haare kämmen und Hemd anziehen !

Video-Konferenzen mit Lifesize Cloud umsetzen

Ob Sie von einem PC oder mit einem Mobilgerät an einer Video-Telefonkonferenz teilnehmen, es gibt für jede Plattform die passende Lösung. Wir stellen Ihnen zehn wichtige Videochat- und Videokonferenzsysteme vor.

Skype

Skype bietet Gruppenvideoanrufe für bis zu zehn Teilnehmer kostenlos. Skype lässt sich einfach bedienen, typische Business-Features fehlen aber großenteils. Die Möglichkeit normale Festnetzanschlüsse überall auf der Welt für geringe Minutenpreise anrufen zu können, ist vielleicht die herausstechendste Zusatzfunktion.

Plattformen: Windows, Mac, Linux, iOS, Android, Windows Phone, Xbox One und weitere

Kosten: kostenlos (bis zu 10 Teilnehmer)

GoToMeeting

GoToMeeting von Citrix gibt es als einfachere Gratis-Lösung und als umfangreichere kostenpflichtige Pro-Version für Konferenzlösungen. Das einfache GoToMeeting Free erlaubt Ihnen Videochats und das Teilen von Daten mit bis zu drei Teilnehmern gleichzeitig (mit einer nur für Google Chrome verfügbaren Browser-Lösung, bei der keine Registrierung notwendig ist).

Die besser ausgestattete Pro-Version ist ein vollentwickeltes Konferenzsystem, welches bis zu 100 Zuschauer unterstützt. Die Funktionen beinhalten Bildschirmteilung, kollaboratives Bearbeiten auf dem Bildschirm, Textnachrichten und die Möglichkeit mit einem Telefon teilzunehmen.

Plattformen: Web (nur in der Free-Version), Windows, Mac iOS, Android

Kosten: kostenlos (für bis zu drei Teilnehmer) bis zu 59 Dollar pro Veranstalter/Monat (bis zu 100 Teilnehmer)

WebEx Meetings

Ciscos WebEx ist GoToMeetings größter Konkurrent. Die beiden Anwendungen sind nahezu gleichwertig. Vollausgereifte Videokonferenzfunktionen wie Desktop-Sharing, Whiteboarding, gemeinschaftliches Dokumenten-Management und Fernzugriff auf Computer der Teilnehmer sind für Meetings mit bis zu 100 Teilnehmern verfügbar.

Ein einfacheres Drei-Teilnehmer-System ist kostenlos erhältlich, aber im Gegensatz zu GoToMeeting müssen Sie sich kostenlos registrieren, bevor Sie es nutzen können. Andererseits erhalten selbst die Nutzer des kostenlosen WebEx 250 MB Online-Speicherplatz für ihre Dokumente.

Plattformen: Web (nur für die kostenlose Version), Windows, Mac, iOS, Android, Windows Phone, BlackBerry

Kosten: kostenlos (für bis zu drei Teilnehmer) bis zu 89 Dollar pro Veranstalter/Monat (bis zu 100 Teilnehmer)

Google+ Hangouts

Googles Videochat-System verbindet Sofortnachrichten, Live-Stream-Videos, Fernzugriff und weitere Funktionen in einem einzigen Chrome-freundlichen Paket. Chat per Video, Teilen Ihres Bildschirms, Zugriff auf den Desktop anderer Teilnehmer und Import von Daten von Ihrem Google-Drive-Account für gemeinsame Notizen und Entwürfe gehören zum Funktionsumfang.

Sie können sogar Videos (über Youtube) als Gruppe ansehen und Ihre Kommentare abgeben. Für mehr als zehn Nutzer sollten Sie Hangouts on Air, einen Livestreaming-Partner von Hangouts, ausprobieren.

Plattformen: Web, Windows, Mac, Linux, Chromebook, iOS, Android

Kosten: kostenlos (für bis zu 10 Teilnehmer)

So klappen Videokonferenzen perfekt  

ooVoo

Ähnlich wie Skype für junge Nutzer ausgelegt ist ooVoo ein auf Mobilgeräte fokussiertes Videochat-Tool. Die Integration in Facebook ist hierbei ein wichtiger Punkt und ooVoo wirbt damit bereits Millionen von Nutzern zu haben, wodurch idealerweise die Chance steigt, dass Ihre Freunde die App schon benutzen.

Es gibt auch Versionen für Mac und PC, allerdings sollten Sie bei der Installation darauf achten, dass Sie sich keine Junkware einfangen. Mit Support für 12 Nutzer gleichzeitig, Video-Sprachmitteilungen und der Möglichkeit Anrufe aufzunehmen und diese auf YouTube hochzuladen, ist ooVoo ein nützlicher Dienst.

Plattformen: Windows, Mac, iOS, Android, Facebook

Kosten: kostenlos (für bis zu 12 Teilnehmer); 3 Dollar im Monat entfernen die Werbung

AnyMeeting

Die selbst in der kostenlosen Version mit Funktionen geradezu vollgepackte komplett Web-basierte App AnyMeeting ist sowohl für private als auch für professionelle Nutzer ein beeindruckendes Tool.

Kostenlose Videochats sind mit bis zu 200 Teilnehmern (davon sechs mit Video) möglich. Zudem gibt es Bildschirm-Sharing, Präsentationsmöglichkeiten, integrierte YouTube-Video-Wiedergabe und ein Echtzeit-Umfragesystem.

Die nahtlose Integration von Google-Konten macht es bei AnyMeeting noch einfacher, Meetings anzusetzen und auch Leute dazu zu bringen daran teilzunehmen, die sich für AnyMeeting nicht angemeldet haben..

Plattformen: Web

Kosten: kostenlos (mit Werbung) bis zu 78 Dollar/Monat (keine Werbung, bis zu 200 Teilnehmer)

Meetings.io

Meetings.io ist ein Web-basiertes Chat-System, das es Ihnen erlaubt über Video mit bis zu fünf Personen gleichzeitig zu chatten und Bildschirm- und Datei-Sharing anzubieten. Nutzer können eine Profilseite mit statischer URL erstellen, ansonsten ist keine Registrierung für die Nutzung notwendig. Registrierte Nutzer können Meetings in einen Kalender eintragen und Kontakte von ihrem Mail-Konto, Facebook oder LinkedIn hinzufügen, um die Liste der Teilnehmer zu organisieren.

Plattformen: Web

Kosten: kostenlos (bis zu 5 Teilnehmer)

MyTrueCloud My Web Conferences

Diese solide Meeting-Anwendung beinhaltet alle Funktionen eines vollständigen Video-Meeting-Systems wie GoToMeeting und WebEx. Man braucht dafür aber keine speziellen Add-Ons und muss sich auch nichts herunterladen, sondern benötigt nur Flash. Es ist zwar nicht das intuitivste System, aber nach etwas Einarbeitungszeit kommen Sie sehr schnell mit den Basics zurecht. Nach einer 15-tägigen Testphase müssen Sie die Software jedoch kaufen.

Plattformen: Web

Kosten: 15 Dollar/Monat (für bis zu 3 Teilnehmer) bis zu 32 Dollar/Monat (bis zu 25 Teilnehmer)

Diese Gratis-Web-Tools sortieren Ihre Gedanken

TinyChat

TinyChat ist eine „Online Video Chat Community“, bei der Video-Chaträume mit zwei Klicks erstellt sind und zudem keine Registrierung notwendig ist. Die Pro-Version entfernt die Werbung und bietet ein paar weitere Vorteile.

Plattformen: Web, iOS, Android

Kosten: kostenlos (für bis zu 12 Teilnehmer); 10 Dollar/Monat für die Pro-Version (keine Werbung, verbesserte Video-Qualität)

Fring

Fring ist das einzige ausschließlich für Mobilgeräte verfügbare Videotool in dieser Zusammenstellung. Es unterstützt Videochats mit bis zu vier Teilnehmern gleichzeitig, welche in einem Raster auf dem Bildschirm Ihres Smartphones oder Tablets arrangiert werden. Ansonsten gibt es nicht viele Zusatzfunktionen – es ist eher eine spaßige Möglichkeit für mehrere Personen zu quatschen und sich dabei zu sehen. Ein System, um für eine Gebühr international zu telefonieren (wie bei Skype) ist ebenfalls implementiert.

Plattformen: iOS, Android, Nokia

Kosten kostenlos (für bis zu 4 Teilnehmer)

Dieser Artikel stammt von unserer Schwesterpublikation PC-World.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1978187