2002003

10 Apps für mehr Power in Google Drive

12.12.2014 | 18:33 Uhr |

Google Drive ist eine tolle Erfindung – wir zeigen Ihnen, wie der Dienst mit Apps noch besser wird.

Google Drive ist der Motor, der Chrome antreibt. Und dank seiner kostenlosen 15 GB Speicherplatz und integrierter Office-Suite ist er zudem noch ein starker Alltags-Helfer. Trotzdem können Sie Google Drive noch ein bisschen besser machen – mit einer Reihe von Chrome Apps, die Ihnen noch mehr Möglichkeiten verschaffen, mit Ihren Dateien im Drive zu arbeiten.

Wir haben tief im Chrome Web Store gewühlt und zehn Apps ausfindig gemacht, die unter anderem Kollaborations-Tools, Projektmanagement, Brainstorming und mehr verbessern. Sie nutzen Google Drive nicht? Kein Problem: Einen Großteil der hier vorgestellten Apps können Sie auch mit anderen Cloud-Diensten verwenden.

CloudConvert

Ein waschechtes „Schweizer Taschenmesser“ ist CloudConvert , denn die App verspricht jede Datei in ein beliebiges, anderes Format konvertieren zu können. Streng genommen entspricht das zwar nicht zu 100% der Wahrheit, trotzdem kann sich das Leistungsspektrum der App sehen lassen: Insgesamt 184 Audio-, Video-, Archiv-, Dokument-, CAD-, Ebook-, Bild-, Präsentations-, Tabellen- und Vektor-Formate lassen sich konvertieren.

Um eine Konvertierung durchzuführen, wählen Sie eine Datei aus Google Drive oder Ihrem Dropbox-Account aus, indem Sie das Dropdown-Menü in der App nutzen. Alternativ ziehen Sie die gewünschte Datei einfach auf die CloudConvert-Seite und wählen dann das Format aus, in das Sie sie umwandeln möchten. Legen Sie dann noch fest, ob Sie die neue Datei per Mail erhalten oder in Ihrem Cloud-Account abspeichern möchten und starten Sie die Konvertierung – fertig!

Smartsheet-Projektmanagement

Smartsheet ist ein Tool für alle Projekte, die zur Planung mehr benötigen als eine Cocktail-Serviette, aber weniger als Microsoft Project. Es verbindet die Bequemlichkeit eines Tabellendokuments mit der Cleverness von Kollaborations-Tools, Datei-Sharing, Gantt-Charts und Aufgaben-Planung. Zudem lässt es sich wunderbar in Ihren Arbeitsalltag mit Google integrieren: Dateien lassen sich direkt über Google Drive mit anderen teilen, Projekte werden mit Ihrem Google Kalender synchronisiert und Projektinfos und –updates über Gmail verschickt.

HelloFax

Trotz seines Rufs als Überbleibsel des Vor-Internet-Zeitalters bleibt das Fax zumindest in der Arbeitswelt noch als aktiver Part bestehen. Mit HelloFax verliert dieses notwendige Übel immerhin etwas von seinem Schrecken, denn Sie müssen sich zumindest nie wieder in die Nähe eines echten Faxgerätes begeben.

Insider-Tipps: Geheime Browser-Tricks für Firefox & Chrome

Ziehen Sie stattdessen einfach die zu faxenden Dokumente in das Interface von HelloFax oder laden Sie sie gleich aus Ihrem Google Drive, Ihrer Dropbox, Box, OneNote oder aus Evernote in die App. Sie können sogar Signaturen hinzufügen (Ihre eigene und die von anderen), bevor Sie das Dokument verschicken. Eingehende Faxe leitet HelloFax gleich an Ihren Mail-Posteingang um. Toll für Unentschlossene: Wer einen neuen Account bei HelloFax anlegt, darf in den ersten sechs Monaten monatlich 50 Seiten kostenlos verfaxen.

RealTime Board

Whiteboards sind unverzichtbar bei der Zusammenarbeit in Teams. Leider bieten sie aber nur begrenzten Schreibplatz und sie lassen sich auch weder speichern, noch teilen. RealTime Board beseitigt diese Nachteile, indem es Ihrem Browser ein Whiteboard hinzufügt.

Daran lassen sich unter anderem „Haftnotizen“, PDFs, Bilder und Videos anbringen. Sie können darauf auch Dokumente direkt aus Ihrem Google-Drive-Account mit anderen teilen. Eingebaute Bibliotheken von Vektorgrafiken helfen Ihnen dabei, Ihre Ideen zu visualisieren. Und das Beste: Sie können am Board mit anderen Kollegen in Echtzeit zusammenarbeiten – ganz ohne Konferenzraum.

MindMup

Mind Maps sind ein beliebtes Mittel geworden, um Ideen und Konzepte festzuhalten, denn ihre Struktur (eine Reihe von Assoziationen und Verbindungen um ein zentrales Thema herum) funktioniert fast genauso wie Ihr Gehirn. MindMup ist ein Web-Dienst, mit dem sich einfache Mind Maps individuell und in Zusammenarbeit mit anderen erstellen lassen. Das Interface ist sehr aufgeräumt, sodass Sie nichts von der Entwicklung Ihrer Ideen ablenkt. Ihre fertigen Mind Maps können Sie in Google Drive, Dropbox, GitHub oder auf MindMups eigenen Servern speichern. Natürlich lassen sie sich auch exportieren oder via Link mit anderen teilen.

Lucidchart Diagramme

Diagramme sind oft der beste Weg, Ideen und Entwicklungen zu präsentieren. Doch Microsoft Visio, die Flowchart-Software der ersten Wahl, macht Sie mal eben um knapp 600 Euro ärmer. Lucidchart ist da die günstigere, wenn auch simplere Alternative. Mit dem Web-basierten Tool lassen sich einfache Diagramme über ein Drag-and-Drop-Interface erstellen, oder Sie wählen aus hunderten vorgefertigter Templates für Wireframes, org-Charts, Mind Maps und mehr. Lucidchart unterstützt die Zusammenarbeit in Echtzeit, inklusive Gruppenchat und Kommentarfunktion. Dank der Integration in Google Drive lassen sich fertige Diagramme einfach und schnell speichern und teilen.

Google Formulare

Es gibt viele Tools für Online-Umfragen, mit denen Sie Daten sammeln können – doch sie sind oft kostspielig und kompliziert in der Nutzung. Eine Alternative ist Googles simples Umfrage-Tool Google Formulare . Aus der umfangreichen Vorlagen-Datenbank können Sie vorgefertigte Befragungsvarianten auswählen und einfach die Texte entsprechend anpassen. An Antwortmöglichkeiten stehen Ihnen Texteingabe, Mehrfachauswahl, Skala und viele andere Optionen zur Verfügung. Sobald Ihre Umfrage fertig ist, können Sie Antworten wahlweise via E-Mail anfordern, oder Sie betten die Datei gleich auf Ihrer Webseite ein. Alle gesammelten Daten werden automatisch in Tabellen sortiert und in Google Drive gespeichert.

Lucidpress

Was tun, wenn Sie professionelle Newsletter, Broschüren oder Flyer entwerfen sollen? Adobes Creative Suite könnte den Job sicherlich erledigen. Doch dafür müssen Sie viel bezahlen und auch noch eine steile Lernkurve in Kauf nehmen. Lucidpress gestaltet das Designen dagegen eine ganze Spur einfacher, indem es auf traditionelle Layout-Tools verzichtet. Bilder, Texte und Videos werden einfach per Drag&Drop in eines von Lucidpress‘ vielen Templates gezogen. Die App bietet außerdem Chat- und Kommentarfunktionen für Echtzeit-Bearbeitung im Team und interagiert von Haus aus mit Google Drive, YouTube, Dropbox, Flickr und Facebook.

Concept Inbox

Der Weg vom Design-Entwurf bis zum fertig abgesegneten Design ist oft steinig – sei es wegen Fehlkommunikation mit dem Kunden, verspätete Antworten oder Last-Minute-Änderungswünschen. Concept Inbox möchte einen Großteil dieses Ärgers verhindern, indem es eine Plattform bereitstellt, auf der Designer mit Kunden direkt zusammenarbeiten können und Feedback in Echtzeit erhalten.

Google Chrome: 5 Tipps für einen sicheren Browser

Mailen Sie Ihre Designentwürfe einfach an Concept Inbox und es wird automatisch ein kostenloser, virtueller Arbeitsplatz eingerichtet, über den Sie und Ihre Kunden die Entwürfe betrachten können. Die App stellt eine Reihe von visuellen Kommunikations-Tools zur Verfügung, unter anderem graphische Notizen an Bildern, die Missverständnisse bei Kommentaren in Textform reduzieren sollen.

Hojoki

Dateien in der Cloud zu lagern bringt eine ganze Menge Vorteile mit sich. Doch wer viele verschiedene Cloud-Dienste nutzt, tut sich oft schwer, alle seine verstreuten Dateien in seinen Arbeitsalltag zu integrieren. Hojoki fasst alle Ihre Cloud-Accounts in einem privaten, sozialen Netzwerk zusammen, sodass Sie und Ihr Team stets den Überblick behalten und einfacher zusammenarbeiten können.

Sobald Sie Hojoki mit all Ihren Cloud-Diensten verbunden haben (momentan unterstützt werden Google Drive, Google Kalender, Dropbox, Evernote, Box, OneDrive, CloudApp, Delicious, GitHub, Trello und RSS), ordnet es alle Metadaten in einem chronologischen Stream an. Sie und eingeladene Kollegen und Kunden können Dateien im Stream kommentieren und Aufgaben zuordnen und hinzufügen. Echtzeit-Updates per Mail oder Browser, sowie mobile Push-Notifications stellen sicher, dass Sie niemals eine wichtige Produktentwicklung verpassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2002003