Ratgeber Netzwerk

10 geniale Profi-Tools für kleine Netzwerke

Samstag den 25.08.2012 um 07:11 Uhr

von Preston Gralla

10 geniale Profi-Tools für kleine Netzwerke
Vergrößern 10 geniale Profi-Tools für kleine Netzwerke
© © iStockphoto.com/Rich Legg
Wenn Sie ein kleines Netzwerk zu Hause oder auf der Arbeit unterhalten, so benötigen Sie Unterstützung. Unsere meist kostenlosen Programme helfen Ihnen.
Werkzeugkasten für Administratoren: Mit unseren zehn Programme, von denen die meisten kostenlos sind, verwalten Sie Ihr eigenes Netzwerk.

Network Magic Essentials und Network Magic Pro

Jeder, der ein eigenes kleines Heimnetzwerk besitzt, wird Cisco Systems kostenloses Network Magic Essentials willkommen heißen. Bei dieser Anwendung handelt es sich um eine Programm-Sammlung mit vielen nützlichen Netzwerkprogrammen für kleine Heimnetzwerke. Insbesondere ist das Programm auch für unerfahrene Nutzer gut geeignet. Sie finden eine Netzwerkübersichtskarte, die Ihnen alle am Netzwerk angeschlossenen Geräte anzeigt. Die Karte zeigt Ihnen zusätzlich alle relevanten Informationen zu jedem Gerät; unter anderem die IP-Adresse, sowie die Hardware- und Software-Konfiguration. Mitgeliefert wird auch ein Fehlersuchprogramm, welches fehlerhafte Netzwerkverbindungen reparieren und Wartungsarbeiten durchführen kann.

Wenn Sie ein Netzwerk in einem Unternehmen verwalten, sollten Sie sich für die etwa 32 Euro teure Network Magic Pro -Version entscheiden. Neben den bereits in Network Magic Essentials enthaltenen Werkzeugen unterstützt die Pro-Version mehr Computer und mit dem Netzwerk verbundene Geräte. Desweiteren können Sie mit Network Magic Pro den Internetzugriff kontrollieren. Die Pro Version bietet Ihnen sehr gute Netzwerk-Sicherheitsprogramme an und zeichnet den Netzwerkverlauf auf. Somit können Sie Rückschlüsse darauf ziehen, welcher Computer wie viel Bandbreite beansprucht.

Business- und Profi-Themen auf Twitter

© 2014

Twitter-Tipp: Neuigkeiten zu Linux, Netzwerk-Technologien, Programmiersprachen, Android & iOS und Business-Themen finden Sie tagesaktuell in meinem Twitter-Kanal: https://twitter.com/HC_Dirscherl .

Spiceworks IT Desktop

Bei Spiceworks IT Desktop handelt es sich um ein kostenloses Netzwerk-Verwaltungsprogramm, das viele Funktionen bietet. Das Programm läuft in einem Browser und liefert viele Details zu den im Netzwerk angeschlossenen Geräten. Zum Beispiel können Sie von jedem Computer in Erfahrung bringen, wie groß der freie und der gesamte Festplattenplatz ist oder welches Antiviren-Programm genutzt wird. IT Desktop ist zwar etwas schwieriger zu handhaben, als die Network Magic-Programme, aber die erweiterten Einstellungsmöglichkeiten machen dieses Programm insbesondere für IT-Experten attraktiv. Das Programm liefert auch eine Übersicht über alle auf einem Computer installierten Programme. Das Programm hat sogar ein Help Desk-System integriert.

Netzwork Scanner Für einen schnellen und einfachen Überblick über alle installierten Programme der am Netzwerk angeschlossenen Computer, können Sie url link http://lizardsystems.com/network-scanner/ Network Scanner von LizardSystems _blank verwenden. Das Programm kostet für Unternehmen etwa 47 Euro, während es für nicht-kommerzielle Zwecke kostenlos ist. Mitunter gibt es auch Aktions-Preise. Network Scanner durchsucht Ihr gesamtes Netzwerk und liefert anschließend viele Details, unter anderem die IP-Adresse der gesamten Geräte. Jedoch liegt die wahre Stärke des Tools in der Überwachung der Netzwerksicherheit. Es informiert Sie darüber, ob die Fern-Administration aktiviert ist. Der Network Scanner erstellt Ihnen eine Übersicht über frei gegebene Ordner, sodass Sie Sicherheitslücken schnell entdecken und schließen können. beitrag_id link stoerer 103196 Die wichtigsten Netzwerk-Befehle für Windows Netbrute Scanner Das kostenlose url link http://www.rawlogic.com/netbrute/ Netbrute Scanner _blank von Raw Logic Software ist ein sehr nützliches Programm für all jene, welche Ihre Netzwerksicherheit auf die Probe stellen wollen. Es durchsucht alle im Netzwerk vorhandenen Computer und sucht dort gezielt nach Sicherheitslücken, wie beispielsweise offene TCP-Ports. Desweiteren sucht das Programm nach installierter Server- und FTP-Software genauso wie nach geteilten Ordnern und Ressourcen. Je nachdem, wie der Test ausgeht, können Sie die betroffenen Computer umkonfigurieren. Obwohl die Seite des Vertreibers Windows 7 nicht als gültiges Betriebssystem erwähnt, lief das Programm ohne Probleme auf unseren Rechnern.

Samstag den 25.08.2012 um 07:11 Uhr

von Preston Gralla

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (9)
  • wbjl2000 18:41 | 22.12.2012

    Network Essentials als genialer Tip....

    Ich frage mich wie ein seit August nicht mehr lieferbares Programm in einem NEWSletter vom Dezember beworben werden...Wirklich eine Branheisse News....;-)

    Antwort schreiben
  • Wolle53 18:07 | 22.02.2012

    Nun das ist wohl nicht das erste mal, daß PC-Welt irgend etwas als kostenlos darstellt und es dann doch nicht ist, und es wird immer schlimmer,
    genaus so ist es bei downloads, da wird man zu seiten geleitet, dann ddie dann gar nicht vorhanden sind oder ähn. 404

    Schaut mal, daß ihr das entlich wieder in griff bekommt, oder bestetzt die position mit den richtigen leute

    danke...


    also, ich habe einen PC, einen Laptop und ein Notebook.

    es geht gar nichts, er findet nicht mal die virenprogramme, und man
    keines der zuvor freigegebene ordner öffnen - fehlt die berechtigung -

    gleich wieder deinstalliert, und meine vpn wieder aktiviert, lieber so
    als nur stressig rumzumachen, also besser testen liebe leut und das
    auf verschiedenen rechner

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 18:53 | 10.01.2012

    Und jetzt bitte keine Kommentare mehr...

    Jawohl Chef ! :jawohl:

    Antwort schreiben
  • jjpetersen 18:47 | 10.01.2012

    nur zur info ,ich habe ein verifiziertes konto.

    Und jetzt bitte keine Kommentare mehr es sei denn sie wären hilfreich.:zu:

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 16:31 | 10.01.2012
826973