3930

1&1 DSL-Fairflat: Preiserhöhung auch für Bestandskunden

03.12.2002 | 13:07 Uhr |

In diesen Tagen bekommt so mancher Kunde des Internet Providers 1&1 Post mit unerfreulichem Inhalt: 1&1 erhöht den Preis für seine Fairflat ab 1. Januar auch für seine Bestandskunden. Ist ein Kunde mit der DSL-Flatrate weniger als 100 Stunden online, muss er in Zukunft 19,90 Euro berappen. Der Preis für die Nutzung der Flatrate bei einer Nutzungsdauer über 100 Stunden bleibt dagegen unverändert bei 29,90 Euro.

In diesen Tagen bekommt so mancher Kunde des Internet Providers 1&1 Post mit unerfreulichem Inhalt: 1&1 erhöht den Preis für seine Fairflat ab 1. Januar auch für seine Bestandskunden. Ist ein Kunde mit der DSL-Flatrate weniger als 100 Stunden online, muss er in Zukunft 19,90 Euro berappen. Der Preis für die Nutzung der Flatrate bei einer Nutzungsdauer über 100 Stunden bleibt dagegen unverändert bei 29,90 Euro.

Im Februar 2002 machte die 1&1 Internet AG aus Montabaur Furore mit ihrer "DSL-Flatrate mit Fair-Preis-Garantie": Kunden, die weniger als 100 Stunden pro Monat online waren, mussten bei diesem Vertrag nur 14,90 Euro bezahlen. Andernfalls kostetet die Flatrate 29,90 Euro. Für Internet-Nutzer mit großem Download-Volumen war das ein interessantes Angebot - in 100 Stunden pro Monat konnten sie ohne Volumenbegrenzung Dateien aus dem Internet herunterladen.

Offensichtlich hat sich das attraktive Angebot für 1&1 aber nicht gerechnet. Mit Wirkung zum 1. Oktober änderte der Provider aus Montabaur deshalb die Vertragsbestimmungen für Neukunden: Der Preis für die eigentliche DSL-Flatrate blieb unverändert bei 29,90 Euro, das Nutzungsentgelt bei weniger als 100 Stunden online pro Monat erhöhte der Provider jedoch auf 19,90 Euro.

In den jetzt zugestellten Schreiben informiert 1&1 seine Bestandkunden darüber, dass diese Preiserhöhung auch für Altkunden ab dem 1. Januar 2003 in Kraft tritt. Kunden, die damit nicht einverstanden sind, müssen innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Schreibens schriftlich Widerspruch bei 1&1 einlegen. Das führt allerdings zur Vertragsauflösung, die Surfer benötigen dann einen anderen Provider. Alternativ können Sie in einen anderen 1&1-DSL-Tarif wechseln, zum Beispiel in den "Vielsurfer Tarif", mit dem Sie für 14,90 Euro 100 Stunden pro Monat online sein können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
3930