2176783

Support für Debian 6 nähert sich dem Ende

16.02.2016 | 12:20 Uhr |

Fünf Jahre nach der Veröffentlichung wird der Support für Debian 6.0 Squeeze am 29. Februar 2016 planmäßig eingestellt. Benutzer, die ihre Distribution noch nicht aktualisiert haben, sollten dies in nächster Zeit tun.

Benutzer der vor knapp fünf Jahren freigegebenen Version 6.0 der Debian-Distribution sollten über eine Migration ihrer Systeme auf eine neue Version des Produktes nachdenken. Wie das Projekt bekannt gab , wird der Support für die Distribution planmäßig in zwei Wochen am 29. Februar 2016 eingestellt. Fortan wird Debian 6 offiziell nicht mehr gepflegt werden.

Um einen reibungslosen Umstieg zu gewährleisten, empfiehlt das LTS-Team auf die nächsthöhere Version der Distribution umzusatteln. Debian 7 (»Wheezy«) hat, wie auch schon »Squeeze«, einen fünfjährigen LTS-Supportzeitraum. Ab dem 26. April übernimmt das LTS-Team den Support für diese Version und wird sie noch bis Mai 2018 mit Updates versorgen. Die aktuelle Version ist Debian 8.0 (»Jessie«) und wurde im April 2015 veröffentlicht. Zu den zahlreichen Neuerungen dieser Version zählen unter anderem Systemd als Standard-Init-System und komplette UEFI-Unterstützung.

Die beteiligten Teams bedanken sich bei allen Paketbetreuern, Entwicklern und Sponsoren, die es ermöglichten, dass »Squeeze« über fünf Jahre lang mit Support versorgt werden konnte. [ Quelle: pro-linux.de ]

0 Kommentare zu diesem Artikel
2176783