2113857

Hack 2.0 – Schriftart für Programmierer

04.09.2015 | 12:45 Uhr |

Mit der freien Schriftart Hack will der Autor eine Schriftart erstellen, die sich besonders zum Programmieren eignet. Hack 2.0 bietet deshalb eine Vielzahl von Verbesserungen.

Bereits seit geraumer Zeit existiert mit Hack eine Schriftart, die sich an Programmierer richtet und die Darstellung vom Quellcode vereinfachen will. Die ursprünglich aus Bitstream Vera Sans Mono entstammende Schrift wird mittlerweile autark entwickelt und erreichte mit der Version 2.0 ein Stadium, das von dem Autor als stabil bezeichnet wird.

Das Schriftbild von »Hack 2.0« ist laut Aussage des Autors klar, ohne Schnickschnack und gut lesbar. Die Schriftart beinhaltet über 1500 Glyphen, die neben Latin auch unter anderem griechische und kyrillische Zeichen enthalten. Als Lizenz wird eine modifizierte Variante der SIL Open Font License Version 1.1 und der Bitstream Vera License verwendet. Dementsprechend kann die Schrift frei von Kosten sowohl im kommerziellen als auch im privaten Umfeld genutzt und vertrieben werden.

Hack 2.0 kann ab sofort von der Seite des Projektes heruntergeladen werden . Die Quellen sind auf Github zu finden . [ Quelle: pro-linux.de ]

0 Kommentare zu diesem Artikel
2113857