132246

mad-moxx enhanced: X800 Ultima PCI-E

25.07.2005 | 13:00 Uhr |

Fazit: Flotte, ohne lärmenden Lüfter passiv gekühlte Grafikkarte. Die Leistung genügt natürlich zum Videos ansehen, aber auch für alle 3D-Kracher. Auch Spieler mit Bildqualitätsansprüchen kommen auf ihre Kosten. Nur die Software-Ausstattung ist dürftig.

Geschwindigkeit: Bei niedriger Bildqualität liefert die Grafikkarte in jedem 3D-Spiel deutlich über 40 Bilder/s. Doom 3 errechnete 38,3, Half-Life 2 43,5 und Far Cry sogar 143 Bilder/s. Schalten Sie Kantenglättung und einige aufwändige 3D-Effekte (etwa hoch aufgelöste Texturen, Schatten und Spiegelungen) ein, bekommt die Grafikkarte mehr zu tun und liefert entsprechend weniger Bilder. Sie genügte aber bei der Auflösung 1280 x 1024 Pixel noch für flüssige Bildraten.

Ausstattung: Es fehlen ein Handbuch und die sonst übliche Software. Mit dabei sind Treiber, ein S-C- und ein DVI-VGA-Adapter sowie S- und C-Video-Kabel.

Besonderheiten: Die passive Kühlung der Grafikkarte ist gut konstruiert. Über zwei Heatpipes miteinander verbundene Kühlkörper verteilen die Wärme des Grafikchips. Der Luftstrom im Gehäuse transportiert sie aus dem PC-Gehäuse.

Fazit: Flotte, ohne lärmenden Lüfter passiv gekühlte Grafikkarte. Die Leistung genügt natürlich zum Videos ansehen, aber auch für alle 3D-Kracher. Auch Spieler mit Bildqualitätsansprüchen kommen auf ihre Kosten. Nur die Software-Ausstattung ist dürftig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
132246