1677423

eneloop mobile booster – Dual-Akku für unterwegs

12.02.2013 | 11:11 Uhr |

Mit eneloop mobile booster sollen zwei USB-Geräte gleichzeitig geladen werden können. Wir wollten wissen, ob dies der Fall ist und unterzogen den Dual-Akku einem Test.

Der Akku Ihres iPhones oder iPads ist leer und keine Steckdose in Sicht? Eneloop mobile booster von Sanyo soll Abhilfe schaffen. Der Hersteller bewirbt das Gadget als Stromquelle für unterwegs. Zudem soll es damit im Urlaub nie mehr leere Akkus geben. Was ist dran? Wir haben das Werbeversprechen überprüft.

eneloop mobile booster wiegt 19 Gramm.
Vergrößern eneloop mobile booster wiegt 19 Gramm.
© SANYO

Zwei Lithium-Ionen-Akkus mit je 500 Milliamperestunden im eneloop mobile booster versorgen Smartphone, Tablet-PC, Kamera und alle anderen USB-Geräte mit Saft. Das Besondere: Das Gadget besitzt zwei USB-Anschlüsse und kann somit gleichzeitig zwei Geräte mit Strom versorgen. Damit Sie Ihr Smartphone via mobile booster aufladen können, müssen die Akkus selbst voll sein. Dies geht entweder mittels dem mitgeliefertem Netzteil oder über USB.

Unterschiedliche Ladezeiten

eneloop mobile booster lässt sich sowohl via Netzteil als auch über USB aufladen.
Vergrößern eneloop mobile booster lässt sich sowohl via Netzteil als auch über USB aufladen.
© SANYO

Ob Sie über Nacht im Hotel den eneloop mobile booster aufladen können, hängt von der gewählten Lademethode ab. Falls Sie das Netzteil zum Aufladen verwenden, haben Sie Glück. Nach 5 Stunden und 25 Minuten ist das Gadget aufgeladen. Kein Netzteil dabei? Dann müssen Sie auf die Stromquelle verzichten, wenn Sie diese komplett aufgeladen haben möchten. Es dauert in diesem Fall nämlich 11 Stunden und 10 Minuten. Es macht keinen Unterschied, ob Sie das USB-Kabel mit einem Stromadapter verwenden oder direkt mit Ihrem Notebook verbinden.

Smartphone und Tablet-PC sind schneller aufgeladen. Die Zeitspanne hängt vom jeweiligen Gerät ab. Ein iPhone 4 mit ausgeschaltetem 3G ist nach 2 Stunden und 30 Minuten aufgeladen. Ein HTC Desire benötigt 6 Stunden und 10 Minuten ebenfalls bei ausgeschaltetem 3G.

Kapazität und duales Laden

Ein iPhone 4 lässt sich mit einer komplett vollen Stromquelle zweimal komplett und ein drittes Mal mit bis zu 31 Prozent aufladen. Das HTC Desire lässt sich fast zweimal komplett aufladen. Beim zweiten Mal waren es noch 90 Prozent. Das iPad 2 dagegen wird nur zu 38 Prozent aufgeladen und das neue iPad kommt nicht über 28 Prozent hinaus.

Das duale Laden konnte uns keineswegs überzeugen, da sich ein iPhone und ein iPad nicht gemeinsam aufladen lassen. Wer möchte, kann ein iPhone und ein HTC Desire gleichzeitig mit Strom versorgen. Nach 15 Minuten ist hier aber Schluss.

Lieferumfang und Preis

Im Lieferumfang des eneloop mobile booster KBC-L2B sind Netzteil, USB-Ladekabel und einem Micro-USB-Adapter enthalten.
Vergrößern Im Lieferumfang des eneloop mobile booster KBC-L2B sind Netzteil, USB-Ladekabel und einem Micro-USB-Adapter enthalten.
© SANYO

Das weiße 19 Gramm leichte kompakte eneloop mobile booster KBC-L2B mit Abmessungen von sieben mal sechs mal zwei Zentimeter passt in jede Hosentasche. Es ist für einen Straßenpreis ab 36 Euro inklusive Netzteil, USB-Ladekabel und einem Micro-USB-Adapter erhältlich.

Fazit

Als Stromquelle für unterwegs hinterlässt es einen guten Eindruck, solange nur ein USB-Gerät damit aufgeladen werden soll. Will man dagegen alle Optionen des Ladegerätes nutzen, so kann es nicht überzeugen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1677423