149730

die neuen DX-10-Grafikchips ATI Radeon HD2400XT und HD2600XT

28.06.2007 | 14:00 Uhr |

Heute präsentiert AMD/ATI die neuen Grafikchips für den kleinen Geldbeutel. Laut Hersteller sollen die DirectX-10-Karten auch für Spielefreaks genügend Leistung bieten. Was die Chips wirklich können, erfahren Sie in diesem Test.

Mitte Mai 2007 hat AMD/ATI die neue Chipgeneration für DirectX 10 vorgestellt - und ist dabei mit Pauken und Trompeten bei fast all unseren Tests durchgefallen: Der neue High-End-Chip Radeon HD2900XT war meist langsamer und verbrauchte stets mehr Strom als alle Modelle von Nvidia (zum Testbericht).

ATIs High-End-Grafikkarte Radeon HD2900XT gibt es mittlerweile in Stückzahlen ab 340 Euro zu kaufen . Entsprechende Modelle finden Sie auf unserer Preisvergleichsseite markt.pcwelt.de . Das direkte Konkurrenzmodell sind die Geforce-8800-GTS-Karten von Nvidia – auf der Preisvergleichsseite markt.pcwelt.de finden Sie entsprechende Angebote ab 260 Euro (zuzüglich Versandkosten).

ATIs neue Einstiegs- und Mittelklasse: Jetzt setzt ATI nach und präsentiert zwei weitere Grafikchips. Sie heißen ebenfalls Radeon HD, allerdings tragen sie die Serienbezeichnungen 2400 respektive 2600. In den Handel kommen die neuen 3D-Beschleuniger ab Mitte Juli 2007. Die Frage ist allerdings, ob zumindest diese Modelle endlich konkurrenzfähig sind. Bieten sie genauso viel oder sogar mehr 3D-Leistung als gleich teure Modelle von Nvidia? Wie sieht es mit der Geräuschentwicklung aus? Die Antworten gibt es auf den folgenden Seiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
149730