1252844

Yamaha Soundprojektoren

20.02.2007 | 10:40 Uhr |

Mit den Soundprojektoren der Serie YSP pflegt Yamaha seit etwa zwei Jahren eine einzigartige Produktkategorie: Surround mit einem Lautsprecher-Gehäuse. Wir testen den jüngsten Spross der Familie.

YSP-1100 (Soundprojektor): Note 1,9 (gut)
Preis ca. 1100 Euro ( aktuelle Preise )


YST-SW225 (Subwoofer): Note 1,7 (gut)
Preis ca. 190 Euro ( aktuelle Preise )
web www.yamaha-hifi.de

Plus guter Klang, digitale Eingänge
Minus Klang ist zu stark von der Raumausstattung abhängig

Der YSP-1100 passt mit 103 x 19 x 12 Zentimetern ziemlich genau unter einen 42-Zoll-Fernseher und kann als Stand-alone-Box betrieben werden. Mehr Spaß macht die Sache aber mit Subwoofer-Unterstützung – zumal der Preis für den YST-SW225 schon auf den ersten Blick recht attraktiv scheint.

TECHNIK: Die Soundprojektoren funktionieren in symmetrischen Räumen (bei mittiger Aufstellung) mit möglichst glatten Wänden am besten, weil sie den Schall für die Rück- beziehungsweise Seiten-Kanäle gerichtet abstrahlen. Die Reflexion über eine Seitenwand oder über eine Seiten- und eine Rückwand soll die Illusion des Überall-Schalls ermöglichen. Mindern Sie die Reflexion mit Möbeln, Bildern oder gar Wandteppichen, eliminieren Sie den Effekt.

Das Einstellmenü bietet unglaublich viele Parameter an, die sich praktischerweise nicht nur am Display des Soundsystems ablesen lassen, sondern auch via OSD am angeschlossenen Bildschirm.

INSTALLATION: Damit die Strahlertechnik ihren Surround-Sound auch richtig ausspielen kann, ist es wichtig, die richtigen Raumeinstellungen vorzunehmen. Dies geschieht beim YSP-1100 vollautomatisch. Das System wird komfortabel vom Fernsehsessel mittels Fernbedienung gesteuert. Yamaha bietet zudem mit insgesamt sieben DSP- und elf Surround- Programmen das Passende für jede Hörsituation. Mit Dolby Digital, DTS, Dolby Pro Logic II und DTS Neo sind sechs Decoder eingebaut. Für die Anbindung an weitere Unterhaltungselektronik gibt‘s alle notwendigen Schnittstellen.

KLANG: Wer mit dem Soundsystem nicht nur Heimkino genießen, sondern auch Musik hören will, kommt im Stereo-Mode auf seine Kosten. Dabei erwartet den Hörer, gerade mit dem angeschlossenen Subwoofer, ein guter Klang. Stimmen werden klar wiedergegeben und sind präsent. Der Sound ist nicht hart, sondern angenehm warm. Der Subwoofer YST-SW225 überzeugt durch weiche, nicht polternde Bässe und einen ausreichenden Tiefbassanteil. Selten ist er aufdringlich und immer präsent.

FAZIT: Der YSP-1100 bietet unter guten Umgebungsvoraussetzungen wie glatten Wänden guten Surround-Sound. Es sind genügend Anschlussmöglichkeiten vorhanden, und auch die Power reicht selbst für größere Räume aus. In Kombination mit dem Subwoofer YST-SW225 spielt das System sogar auf höherem Hi-Fi-Klangniveau.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252844