224582

Xpertvision Geforce 7300 GS

02.06.2006 | 12:50 Uhr |

Billiggrafikkarte ohne Spielspaß? Nein, der 7300er-Chip von Nvidia ist zum Hineinschnuppern in die 3D-Welt mehr als flott genug.

Geschwindigkeit: Der Einsteiger-Grafikchip besitzt vier Pixel-Pipelines, drei Vertex-Shader und arbeitet mit einem hohen Arbeitstakt von 550 MHz. Der 256 MB große DDR2-Speicher wird mit 405 MHz (810 effektiv) recht flott angetrieben. So erreichte die PCI-Express-Grafikkarte in 3D-Spielen wie Far Cry, Half-Life 2 und Doom 3 zumindest bei niedriger Bildqualität und bis zu Auflösungen von 1280 x 1024 Bildpunkten ruckelfreie Bildraten von 111, 37 und 29 Bilder/s. Bei 1600 x 1200 Pixeln müssen Sie mit ruckelndem Bildfluss rechnen. Bei hoher Bildqualität und mit naturgetreuen und recht hübschen 3D-Lichteffekten genügte die Leistung nur bis zur 640er- und 800er-Auflösung. 3Dmark 06 zeigte 1300 Punkte.

Ausstattung: Es gibt einiges an Zubehör, einen DVI-Adapter, einen RGB-HDTV-Adapter sowie das Schießspiel Conflict – Global Storm und die DVD-Player-Software Power DVD 5.

Fazit: Günstige Einsteiger-Karte für alle 3D-Spiele, genügt für 1200 x 1024 Bildpunkte bei niedriger Bildqualität.

0 Kommentare zu diesem Artikel
224582