245450

Xoom Videos auf DVD

Xoom Videos auf DVD meldet sich nach der Installation als "DVD Creator". Hinter dem Programm verbirgt sich Neo DVD Standard. Vom Desktop aus lässt sich nur das Authoring-Modul starten.

Xoom Videos auf DVD meldet sich nach der Installation als "DVD Creator". Hinter dem Programm verbirgt sich Neo DVD Standard. Vom Desktop aus lässt sich nur das Authoring-Modul starten. Vorlagen für DVD-Menüs sind vorhanden, Untermenüs und Kapitel können erzeugt werden. Schnittfunktionen sind integriert. So können Ungeübte schön gestaltete DVDs erstellen.

Filme im Widescreen-Format verwandelt Xoom Videos auf DVD zum Vollbildvideo, was für verzerrte Darstellung mit "Eierköpfen" sorgt. Die Vorschau ruckelte auch auf einem schnellen PC, einen Rückgängig-Button fanden wir nicht. DVD Capture zeichnet Videomaterial von externen Quellen wie DV-Camcorder oder analogen Geräten als AVI, MPEG-1 oder MPEG-2 auf. Die Arbeit war auf einem 2-GHz-PC träge, die Qualität der Ausgabe aber gut. DVD Copy erzeugt Kopien ungeschützter DVDs. Geschützte DVDs las es mehrere Minuten lang ein, bevor es abbrach.

Mit DVD Direct lassen sich Aufnahmen als DVD, DVD+VR oder VCD auf einen Rohling brennen. Manko: Die Module sind nicht in eine Oberfläche integriert. Das Handbuch enthält nichts zu DVD Copy und DVD Direct.

Alternative: Filme auf CD & DVD 4 ( www.magix.de ) bietet schlüssigere Bedienung und mehr Möglichkeiten.

Gesamtergebnis:

Bedienung (25 %) 3
Bild-/Tonqualität (25 %) 2
Geschwindigkeit (20 %) 3,5
Funktionen (15 %) 2
Dokumentation (5 %) 4
Installation/De-Installation (5 %) 2
Systemanforderungen (5 %) 3

Gesamtnote:

2,7

Anbieter:

BHV Software

Weblink:

www.bhv.de

Preis:

29,99 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/98SE/ME, 2000, XP

Prozessor:

Pentium III 700 MHz

RAM:

128 MB

Plattenplatz:

85 MB für Programm

Sonstiges:

Direct X 8.0, Windows Media Player 7.1

Sprache:

deutsch

0 Kommentare zu diesem Artikel
245450