82402

XP-Manager 1.2.1.1

19.07.2002 | 13:19 Uhr |

Mit dem XP-Manager soll der Anwender auf die teilweise versteckten oder verteilten Einstellungen von Windows XP über eine einheitliche Oberfläche zugreifen.

Der XP-Manager bietet einfache Tuning-Möglichkeiten. Details sollten überarbeitet werden.

Mit dem XP-Manager soll der Anwender auf die teilweise versteckten oder verteilten Einstellungen von Windows XP über eine einheitliche Oberfläche zugreifen. Die Navigation ist gewöhnungsbedürftig, da sich das Programm nicht an die Windows-Konventionen hält. So verwendet es Buttons auch zur Registerauswahl und für das Ein- und Ausschalten von Funktionen.

Unter "XP-Manager" finden sich ein Sicherheits-Test, das "Windows XP Treiberarchiv" und Online-Links zum Betriebssystem. Im Register "Antispionage" lassen sich die umstrittenen Spyware-Funktionen abschalten. Die "Tuning"-Optionen beziehen sich auf einige Systemfunktionen, die sich aktivieren und deaktivieren lassen - etwa die Sprechblasen, die in der Systray aufpoppen.

Unter "Systeminfo" finden sich Daten zum Bios und zum Prozessor. Einige muß man umständlich durch Scrollen auslesen. Im Register "Grafikmodus" wählt der Anwender Auflösungen und zu verwendende Frequenz. Doch wechselt das Programm den Modus ohne nochmalige Nachfrage, was zu Fehldarstellungen oder Beschädigungen an der Hardware führen könnte. Wir vermissten einen Button, der die Systemeinstellungen in den Ausgangszustand zurücksetzt.

Alternative: Die Spyware-Funktionen von Windows XP lassen sich auch mit XP-Antispy (www.xp-antispy.de) abschalten.

Hersteller/Anbieter

Softwareedition

Weblink

www.softwareedition.com

Bewertung

Betriebssystem

Windows XP

Preis

für Privatanwender kostenlos

0 Kommentare zu diesem Artikel
82402