100438

XFX GF7900GX2 QSLI

04.09.2006 | 14:00 Uhr |

Günstig und beeindruckend: Diese Doppeldecker-Grafikkarte gibt es für 350 Euro zu kaufen. Dafür müssen Sie als Anwender jedoch einige Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen.

Die Besonderheit dieses Riesenbabys (Maße: 31 x 4 x 11 Zentimeter) ist, dass es sich um einen Doppeldecker handelt: Zwei Grafikkarten mit jeweils 512 MB schnellem GDDR3-Speicher arbeiten zusammen und belegen so nur einen PCI-Express-Steckplatz. Die Karte ist mit 350 Euro vergleichsweise günstig, denn Sie erhalten wirkliche High-End-Leistung, die sonst über 400 Euro kostet. Spitzenwerte erreichte die Karte in allen Tests, nur Doppeldecker mit aktuelleren Chips sind kräftiger. 47 Bilder/s gab es bei Splinter Cell 3 in höchster Bildqualität per Shader-Model 3.0 sowie 1600 x 1200 Pixeln und 45 Bilder/s bei X3 mit 2560 x 1600 Bildpunkten – Klasse! Für das günstige Kraftpaket müssen Sie neben der Größe weitere Nachteile in Kauf nehmen. Sie benötigen beispielsweise zwei sechspolige Stecker von ihrem Netzteil. Außerdem kommt die Grafikkarte ohne Zubehör. Und schließlich ist die Karte laut: Mit 7,2 Sone übertönte sie den CPU-, den Netzteillüfter und die 10.000-UPM-Festplatten.

Fazit: Diese Grafikkarte ist für Spielefreaks gedacht, die nicht allzu viel Geld ausgeben, sich aber dennoch High-End-Leistung in den PC holen wollen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
100438