23360

Takems Deseo (4 GB)

04.02.2009 | 13:30 Uhr |

So groß wie eine Streichholzschachtel und federleicht. Das ist das kleinste Modell aus dem Hause Takems. Ob bei dem Player die Handhabung zugunsten des Designs auf der Strecke geblieben ist, erfahren Sie hier.

Wer einen kleinen Player baut hat eigentlich schon genügend Probleme. Er muss alle Komponenten in einem viel zu kleinen Gehäuse unterbringen. Dann muss sich der Hersteller noch um ein ansprechendes Design kümmern und darf natürlich die Handhabung nicht vernachlässigen. Mit dem Deseo präsentiert Takems nun einen Musikanten, der gerade mal so groß ist wie eine Streichholzschachtel. Ob der Winzling empfehlenswert ist, haben wir im Testcenter mit Hilfe von Messgeräten und im Praxistest untersucht.

Ausstattung: Der Deseo spielt MP3-Dateien und sowie Musik im WMA-Format ab. Bilder und Videos können Sie auf dem 0,9 Zoll kleinen, zweigeteilten, einfarbigen OLED-Display nicht darstellen. Dafür ist noch ein Diktiergerät und ein Radioteil integriert. Als Antenne dienen die Leitungen des Ohrhörers. Die Empfangsqualität war nur mittelmäßig. Als Zusatzgag bietet der Player einen superkleinen Lautsprecher an, der allerdings nur bei der Musikwiedergabe funktioniert, im Radiobetrieb nicht.

Handhabung: Das Problem des Players ist nicht seine Größe - er ist angenehm klein, leicht und griffig -, sondern, dass er zu wenige Tasten besitzt. Beispiele: Um die Lautstärke einzustellen müssen Sie erst die Vol-Taste drücken. Wollen Sie ins Titelmenü, drücken Sie die Menü-Taste, fürs Hauptmenü ist ebenfalls die Menütaste zu drücken, allerdings etwas länger.

Audioqualität & Klang: Am Messgerät muss der Player seine Audioqualität, sprich die Güte des DA-Wandlers unter Beweis stellten. Die ersten Messungen prüfen den Klirrfaktor. Er lag beim Deseo im Schnitt bei 0,019 Prozent - das ist okay. Auch die Abweichungen vom Frequenzgang waren mit 1 dB im Bassbereich und 3,5 dB im Hochtonbereich noch in Ordnung. Allerdings bricht das Bassignal unter Last zusammen, also in Verbindung mit einem Ohrhörer - tiefe Töne werden bis zu 20 dB zu leise wiedergegeben. So klangen auch die die mitgelieferten Ohrhörer völlig basslos und obendrein blechern und schrill.

Fazit: Der Player ist schön klein und handlich. Allerdings hat er in der Handhabung und beim Klang große Defizite - so macht Musikhören keinen Spaß!

Alternativen: Wer unbedingt einen möglichst kleinen Player sucht, sollte sich den durchaus empfehlenswerten iPod Shuffle ansehen - sein größter Nachteil ist das fehlende Display. Auch sehr klein ist der vollwertige Multimedia-Player mit Farbdisplay, der Teac MP-370 .

Varianten: Takems Deseo (1 GB)

Takems Deseo (2 GB)

Takems Deseo (4 GB)

Vergleichstest: Multimedia-Player

Hardware-Galerie: Die billigsten Multimedia-Player

0 Kommentare zu diesem Artikel
23360