119446

XP Express Tuning

07.11.2008 | 08:30 Uhr |

Die Tweaks- und Tool-Sammlung XP Express Tuning bietet eine 1-Klick-Optimierung. Fortgeschrittene Anwender werden wohl eher auf Windows-Bordmittel zurückgreifen, um ihr System zu optimieren.

Die Tweaks- und Tools-Sammlung gibt es bei Discountern schon ab 13 Euro. Das greift man eventuell schnell zu, vor allem, weil die Auszeichnungen der Fachpresse, mit denen sich Databecker auf der Homepage schmückt, überragend sind: drei „Sehr gut“, eines davon in der hauseigenen Postille „PC Praxis“. In „Computerbild“ sei es „Test-Sieger“, allerdings nur mit einem Befriedigend. Am Ende der Funktionen-Hymne nur der lapidare Hinweis: „Die aufgeführten Presseauszeichnungen beziehen sich auf die Software TWIN XP welche identisch mit XP Express Tuning ist.“ Und Twin XP wiederum ist weitgehend identisch mit dem Produkt Tuning Vista , das bereits in PC-Welt getestet wurde, nur eben für Windows XP.

Handhabung: XP Express Tuning hat ebenfalls die sogenannte 1-Klick-Optimierung. Die schaltet etwa die Anzeige bekannter Dateiendungen ein, hingegen das für genaue Zeitstempel wichtige Synchronisieren von Uhrzeit und Datum ab. Die 1-Klick-Optimierung ist so voreingestellt, dass sie wöchentlich automatisch läuft. Um so wichtiger ist es, dass der Benutzer sich genau über jede Einstellmöglichkeit informiert. Erläuterungen sind in der Hilfedatei zu finden. Eine höhere Leistung konnten wir nach der Optimierung aber genauso wenig feststellen wie bei Tvista.

Das Programm wartet auf mit einer Fülle von Funktionen, von denen viele jedoch nur anders verpackte Windows-Systemfunktionen sind. Wer schon lang mit Windows XP arbeitet, findet die dort oft schneller – etwa das Defragmentieren oder das Ändern des Desktop-Hintergrunds.

Ein Tweak-Beispiel: Unter „Anti-Spionage“ kann man einstellen, dass Codecs für den Mediaplayer nicht automatisch heruntergeladen und Lizenzen nicht automatisch erworben werden. Das Handbuch weist – völlig korrekt – darauf hin, dass Inhalte dann vielleicht nicht mehr abgespielt werden. Deshalb sind diese Funktionen zunächst nicht „getweakt“. Will der Benutzer auf die volle Funktionalität des Mediaplayers nicht verzichten, sollte er hier nichts ändern.

Fazit: Wer das Produkt einsetzen will, sollte sich über jede Änderung, die es bewirkt, genauestens informieren. Viele Einstellungen kann man auch mit Bordmitteln erledigen, manche Tweaks sind überflüssig.

Alternative: Keine. Der erfahrene XP-Benutzer greift auf die Systemsteuerung und die mitgelieferten Tools von Windows XP zurück.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 3,0
Bedienung (35%): Note 3,0
Dokumentation (5%): Note 3,0
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 4,0

GESAMTNOTE: 3,0

Anbieter:

DATA BECKER GmbH & Co. KG

Weblink:

www.databecker.de

Preis:

13,- Euro

Betriebssysteme:

Windows XP

Plattenplatz:

ca. 230 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
119446