154944

System Mechanic 8.0

13.01.2009 | 09:49 Uhr |

Das Tuning-Tool System Mechanic punktet im Test mit einige guten Funktionen. Wir fanden aber auch viele Unstimmigkeiten. Eine 1-Klick-Optimierung ist mit dabei.

Die Installation geht schnell und problemlos, wobei aber eine Prüfung der Seriennummer über das Internet erfolgt. Das erste, was nach dem Programmstart auffällt, ist die Aufforderung, seine Lizenz für „nur 14,95$“ um ein Jahr zu verlängern, widrigenfalls sie in so vielen Tagen abläuft. Auch wenn das vielleicht nur in der US-Version so ist, OK ist das nicht!

Handhabung: Die Benutzeroberfläche ist nicht ganz so übersichtlich wie bei manchem Konkurrenten, man findet sich aber trotzdem zurecht. Bei System Mechanic ist das zentrale Tool „Total Care“, das den PC auf einen Mausklick nach Sicherheits-, Ressourcen-, Datei- und anderen Problemen durchsucht und diese dann repariert. Der Anwender hat hier leider keine Möglichkeit einzugreifen und einzelne Optionen abzuwählen – er muss nehmen, was das Programm bietet. Sehr seltsam, diese Bevormundung.

Apropos Bevormundung: System Mechanic enthält das Modul Active Care, das die Aufgaben von Total Care automatisiert. Dieses kann aber nicht wirklich abgestellt werden: es muss zumindest alle 18 Stunden laufen – der Anwender kann lediglich alle Aufgaben auf inaktiv setzen, damit Active Care halbwegs Ruche gibt. Darüber hinaus ist die Software ziemlich geizig mit Informationen. Lässt man den PC analysieren, wird zwar die Zahl der gefundenen Probleme angezeigt, welche das sind, erfährt der Anwender aber erst, wenn er den „Wizard“ bemüht. Dort erscheint dann die bekannte Liste der Fehler und hier kann man endlich auch auswählen, was man repariert haben möchte und was nicht.

Die Reinigungsaufgaben hingegen erledigt das Programm ganz ordentlich, es gab danach keine Probleme auf dem System. Recht „witzig“ ist die Überprüfung der Internet-Sicherheit: ein installierter Virenscanner wird erkannt, ein Klick auf „More Info“ führt auf die Webseite des Herstellers, wo dem Anwender ein Antivirus-Programm angeboten wird.

Hinweis: Im Test hatten wir die englischsprachige Version. Mittlerweile ist aber die deutschsprachige Variante erschienen.

Fazit: System Mechanic hat einige gute Ansätze und Funktionen, diese werden jedoch durch viel zu große Bevormundung des Benutzers und zu viel Eigenwerbung des Herstellers wieder aufgehoben.

Alternative: Zonelink System Up 2009 ( www.systemup.de ) bietet zum selben Preis mehr Funktionen, ist aber langsamer und hat auch ein paar (aber weniger) Macken.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 3,5
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 2,5
Installation/De-Installation (5%): Note 1,0
Systemanforderungen (5%): Note 2,0

GESAMTNOTE: 2,7

Anbieter:

Globell

Weblink:

www.globell.com

Preis:

39,99 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 18 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
154944