146192

Win DVD 6 Platinum

Win DVD 6 verfügt nun über Erweiterungen wie das Mobile Technology Pack für stromsparenden Filmgenuss am Notebook. Vorher musste der Anwender dies separat erwerben. Ebenfalls serienmäßig: Mit Quick Clip lassen sich bis zu 30 Sekunden Film als animierte GIF-Sequenz speichern.

Win DVD 6 verfügt nun über Erweiterungen wie das Mobile Technology Pack für stromsparenden Filmgenuss am Notebook. Vorher musste der Anwender dies separat erwerben. Ebenfalls serienmäßig: Mit Quick Clip lassen sich bis zu 30 Sekunden Film als animierte GIF-Sequenz speichern.

Win DVD kommt nun auch mit High-Definition-Audio und -Video zurecht. Bei DVD-Audio mussten wir jedoch auf selbst gebrannten Scheiben oft jeden Song einzeln starten. Win DVD 6 unterstützt Quicktime-, Real- und Divx-Formate. Doch ließen sich etliche Divx-Filme nicht abspielen, mit denen ein Stand-alone-Player keine Probleme hatte. Auf schnellen PCs erlaubt Trimension DNM (Digital Natural Motion) es, die Anzahl der Videobilder pro Sekunde an die Wiederholrate des Bildschirms anzupassen. Dazu berechnet Win DVD 6 Zwischenbilder und sorgt für eine ruckelfreie Darstellung. Doch schaltete das Programm alle Videoeffekte ab und brachte bei actionreichen Szenen Artefakte auf den Schirm.

Win DVD merkt sich nach einem PC-Neustart die zuletzt gezeigte Szene und setzt den Film fort. Dies klappte aber nur mit DVD-Scheiben, nicht bei Filmen auf der Platte.

Alternative: Power DVD 5.0 Deluxe ( www.gocyberlink.de ) unterstützt ebenfalls viele Formate und kostet etwas weniger.

Gesamtergebnis

Funktionen (35 %) 2
Bedienung (35 %) 3
Hardware-Auslastung (20 %) 2,5
Installation/De-Installation (5 %) 1,5
Dokumentation (5 %) 3,5

Gesamtnote:

2,5

Anbieter:

Intervideo

Weblink:

www.intervideo.com

Preis:

69,99 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98SE/ME, NT 4, 2000, XP

Prozessor:

Pentium III 500

RAM:

128 MB

Plattenplatz:

50 MB

Sonstiges:

Direct X 8.1

Sprache:

deutsch

0 Kommentare zu diesem Artikel
146192