58810

Western Digital Raptor X WD1500AHFD

26.04.2006 | 16:58 Uhr |

Die schwarze Platte mit S-ATA-Anschluss überzeugte im Test durch Ihr Top-Tempo: Die Western Digital Raptor X WD1500AHFD war knapp 40 Prozent schneller als die bislang flotteste Festplatte im Test.

Leistung: Die mittlere Datenübertragungsrate betrug bislang unerreichte 74,0 MB/s beim Lesen und gar 76,4 MB/s beim Schreiben. Damit war sie 14,4 MB/s beim Lesen und 23,7 MB/s beim Schreiben schneller als die bislang schnellste Platte im Testfeld, die Western Digital Raptor WD740GD. Die Zugriffszeit lag bei 8,2 ms beim Fullstroke und durchschnittlich bei 4,7 ms. Übrigens: Laut Hersteller ist die Platte vom Zugriffsverhalten her speziell für den Einsatz bei leistungshungrigen 3D-Spielen optimiert.

Handhabung: Das flotte Tempo bei 10.000 Umdrehungen/Minute hat aber auch Nachteile: Mit 30,8 dB(A) im Leerlauf und 40,4 dB(A) unter Volllast war die Western Digital Raptor X WD1500AHFD sehr laut.

Besonderheit: Durch ein Fenster an der Oberseite der Festplatte kann man ihr beim Arbeiten zusehen.

Fazit: Mit einem Preis von 1,61 Euro/GB ist die Raptor X von Western Digital kein Schnäppchen. Doch im Test zeigte sie deutlich, dass sie ihr Geld wert ist - mit fast 40 Prozent Vorsprung beim Schreiben war sie die schnellste Platte im Testfeld.

0 Kommentare zu diesem Artikel
58810