238973

Welches ist das beste Multimedia-Lexikon?

31.10.2002 | 13:05 Uhr |

Herbstzeit ist Lexikonzeit. Immer wenn das alte Jahr zu Ende geht, bringen die Lexikon-Hersteller neue Versionen ihrer digitalen Enzyklopädien auf den Markt. Vier aktualisierte Nachschlagewerke auf CD-ROM oder DVD buhlen um die Gunst der Leser: "Brockhaus multimedial 2003", "Microsoft Encarta Enzyklopädie Professional 2003", "Das große Wissen.de Universallexikon 2003" von Bertelsmann und Data Beckers "Das große Lexikon 2003". Die Nachschlagwerke differieren erheblich im Preis, doch gibt es auch Unterschiede beim Umfang und Bedienkomfort? Wie zuverlässig geben die vier Alleswisser Auskunft? Wir haben uns die vier Wissens-Boliden gründlich angeschaut und stellen Sie Ihnen vor, damit Sie nicht die Katze im Sack kaufen müssen.

Herbstzeit ist Lexikonzeit. Immer wenn das alte Jahr zu Ende geht, bringen die Lexikon-Hersteller neue Versionen ihrer digitalen Enzyklopädien auf den Markt. Vier aktualisierte Nachschlagewerke auf CD-ROM oder DVD buhlen um die Gunst der Leser: "Brockhaus multimedial 2003", "Microsoft Encarta Enzyklopädie Professional 2003", "Das große Wissen.de Universallexikon 2003" von Bertelsmann und Data Beckers "Das große Lexikon 2003". Die Nachschlagwerke differieren erheblich im Preis, doch gibt es auch Unterschiede beim Umfang und Bedienkomfort? Wie zuverlässig geben die vier Alleswisser Auskunft? Wir haben uns die vier Wissens-Boliden gründlich angeschaut und stellen Sie Ihnen vor, damit Sie nicht die Katze im Sack kaufen müssen.

Hochwertiger Ledereinband, edler Goldschnitt, dicke Schmöker und etliche Regalmeter Platzbedarf - so stellt man sich gemeinhin eine Enzyklopädie vor. Im Zeitalter der elektronischen Datenträger bekommen die klassischen Nachschlagewerke aber immer mehr Konkurrenz durch ihre digitalen Nachkommen. Auf dem Markt für Lexika tummeln sich Unternehmen wie Microsoft oder Data Becker, die noch auf keine sehr lange Lexikon-Tradition zurückblicken können. Doch auch die alten Hasen haben auf diese Entwicklung reagiert: Brockhaus und Bertelsmann gibt es schon seit längerem in digitaler Form.

0 Kommentare zu diesem Artikel
238973