236195

Nikon Coolpix S570 im Test

03.12.2009 | 11:31 Uhr |

Mit der Coolpix S570 zielt Nikon auf Anwender, die eine kompakte und schicke Digitalkamera suchen. Unser Test zeigte, dass Design nicht auf Kosten der Bildqualität gehen muss.

Die Nikon Coolpix S570 ist eine besonders flache Digitalkamera mit 5fach-Zoomobjektiv. Nikon hat das Modell vor allem auf seine einfache Bedienung hin getrimmt. Doch auch die Bildqualität kann sich größtenteils sehen lassen.

Bildqualität: Für eine 12-Megapixel-Kamera produzierte die Nikon Coolpix S570 selbst bei hohen ISO-Werten wenig Bildrauschen. Auch die Eingangsdynamik war sehr hoch, was bedeutet, die Kandidatin kann auch kontrastreichere Motive wiedergeben, ohne dass Lichter ausbrennen und Schatten absaufen. Die Ausgangsdynamik, die die Anzahl der Helligkeitsstufen zwischen den hellsten und dunkelsten Bildbereichen angibt, war dagegen nur befriedigend.

Bei kurzer und mittlerer Brennweite verlief die Auflösung der Nikon Coolpix S570 nahezu identisch, fiel jedoch zum Bildrand hin um etwa 30 Prozentpunkte ab. Bei langer Brennweite war der Messwert etwas gleichmäßiger, lag aber mindestens 15 Prozentpunkte unter den Ergebnissen im Weitwinkel- und Normalbereich. Insgesamt ergab das einen befriedigenden Wirkungsgrad für die Nikon Coolpix S570.

Handhabung: Die Menüführung der Nikon Coolpix S570 gefiel uns gut. Allerdings brauchte die Kamera etwas lange zum Auslösen und um nach einer Aufnahme wieder betriebsbereit zu sein.

Ausstattung: Obwohl sich die Nikon Coolpix S570 aufgrund ihres 5fach-Zoomobjektivs schon fast zu den Superzoomern zählen lässt, spendiert Nikon ihr nur einen digitalen Bildstabilisator. Immerhin liefert das Objektiv im Weitwinkel eine Anfangslichtstärke von f2,7 - bei einer Brennweite von 28 bis 140 Millimetern.

Die Nikon Coolpix S570 verfügt über einige Sonderfunktionen wie den Belichtungsausgleich D-Lighting, die Gesichtserkennung mit Lächel- und Blinzelmodus, bei der die Kamera zwei Aufnahmen macht und die mit den geöffneten Augen abspeichert, sowie einem Beauty-Modus, der Hautunreinheiten über einen Weichzeichner ausgleicht.

Fazit: Die Nikon Coolpix S570 schnitt in unseren Bildqualitätstests gut ab, auch wenn sie kleine Probleme bei der Auflösung hatte. Das super Rauschverhalten und der hohe Dynamikumfang machten dies jedoch wett.

Alternativen: Die Casio Exilim EX-H10 ist zwar etwa 10 Euro teurer als die Nikon Coolpix S570. Dafür schnitt sie in unseren Bildqualitätstest etwas besser ab, war besser ausgestattet und schneller beim Auslösen.

Varianten:
Nikon Coolpix S570 silberfarben
Nikon Coolpix S570 schwarz
Nikon Coolpix S570 pink
Nikon Coolpix S570 rot
Nikon Coolpix S570 blau

0 Kommentare zu diesem Artikel
236195