Das hervorragende Tool bietet eine einfache Web-basierte Konfiguration und ist dazu für Privatnutzer kostenlos.

Webwasher ist ein einfach zu bedienender und effektiver Internet-Filter. Die Version 3.0 gibt es jetzt auch für Linux.

Das englischsprachige Programm ist problemlos zu installieren. Das mitgelieferte Installations-Skript "webwasher.install" sorgt dafür, dass der automatische Start der Software in die Linux-Systemstart-Skripte eingebaut wird. Die Web-basierte Konfiguration können selbst ungeübte Anwender einfach durchführen. Durch Anklicken lassen sich die jeweiligen Filter und Funktionen entweder direkt aktivieren, oder die Konfiguration verzweigt in weitere Dialoge.

Um den Webwasher einzusetzen, muss der Anwender nur beim verwendeten Browser den Internet-Zugriff (Proxy) auf "HTTP Proxy <Rechnername>:9090" konfigurieren.

Die Standardfilter von Webwasher verhindern das Laden von unerwünschten Objekten. Filter zum Schutz der Privatsphäre verhindern, dass Informationen über den Anwender ohne sein Zutun weitergegeben werden. Außerdem kann Webwasher den Zugriff auf das Internet kontrollieren, indem er unerwünschte Webseiten oder Daten blockiert.

Alternative: Ein weiterer Internet-Filter ist Adsubtract Intermute Pro 2.11 (www.intermute.com).

Hersteller/Anbieter

Webwasher.Com

Weblink

www.webwasher.com/de

Preis

für Privatanwender kostenlos, sonst 58 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
35774