48460

Com to Date

24.07.2008 | 11:55 Uhr |

Mit Com to Date, einer Software zur Website-Erstellung, kann man auch ohne großes Fachwissen innerhalb kurzer Zeit eine ansprechende Web-2.0-Gemeinde im Netz aufbauen.

Com to Date ist eine ausgereifte Weiterentwicklung der Community-Software Community Now. Auch weniger Versierte können damit in kurzer Zeit eine ansprechende Web-2.0-Gemeinde gründen. Ein bißchen technisches Verständnis ist allerdings für die Installation der Software notwendig. Immerhin muss die Community auf einem Webserver mit MySQL- und PHP-Unterstützung installiert werden. Zum Glück führt uns das Handbuch Schritt für Schritt zum Ziel. Am Ende der Installation wählen wir den Typ der Community und ein entsprechendes Design aus und schon kann das neue Online-Leben beginnen.

Um sich mit allen Funktionen wie Benutzerverwaltung, Layout-Feintuning, Newsletter und vielen mehr vertraut zu machen, wird es einige Zeit brauchen. Zu vielfältig sind die Möglichkeiten, die Com to Date bietet. Zwei Funktionen gefielen uns besonders gut: das automatische Update und die Datensicherung. Com to Date sucht täglich nach neuen Updates, bietet an, diese herunterzuladen und danach direkt auf dem Webserver zu installieren.

Handhabung: Um die Sicherung der Daten muss sich der Webmaster dann selber kümmern, wird aber von Com to Date dabei gut unterstützt. Webspace-Provider werben zwar mit einer regelmäßigen Datensicherung. Doch wenn es beim Provider einmal ein Problem gibt und Daten verloren gehen, ist es fast unmöglich, diese wieder zu beschaffen. Wer einmal das Pech hatte, eine über längere Zeit gewachsene Web-Community neu aufbauen zu müssen, weiß wie viel Arbeit darin steckt. Im Administrations-Bereich begrüßt uns Com to Date daher immer wieder mit dem Hinweis, eine Sicherung anzulegen. Die ist – folgt man den Hinweisen – mit einigen Klicks erledigt. Zusammengetragen werden alle Textbeiträge, die in der My SQL-Datenbank gespeichert wurden, um sie dann auf dem heimischen Rechner zu sichern. Die Sicherung des Layouts und der von Anwendern eingestellten Mediendaten wie Bilder und Videoclips lässt sich mühelos mit dem auf dem Rechner installierten Programmteil von Com to Date erledigen.

Fazit: Mit Com to Date ist die Einrichtung und Verwaltung einer umfangreichen Web-Community, die den aktuellen Standards des Web 2.0 entspricht, auch ohne weitergehendes Fachwissen möglich.

Alternative: Drupal ( www.drupal.de ) gestattet eine flexiblere Nutzung von Funktionen, setzt aber mehr technisches Wissen voraus, kostenlos.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,0
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 2,0
Installation/De-Installation (5%): Note 3,0
Systemanforderungen (5%): Note 3,0

GESAMTNOTE: 2,1

Anbieter:

Data Becker

Weblink:

www.comtodate.de

Preis:

236,80 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 200 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
48460