196198

Webmin 0.91 (Betaversion)

11.02.2002 | 11:45 Uhr |

Webmin eignet sich hervorragend, um Linux- und BSD-Systeme zu konfigurieren.

Webmin eignet sich hervorragend, um Linux- und BSD-Systeme zu konfigurieren.

Mit Webmin lassen sich Linux- und BSD-Rechner komfortabel einrichten und per Web-Bowser von einem anderen PC aus konfigurieren. Das Programm läuft unter allen gängigen Distributionen und ist zum größten Teil deutschsprachig. Nach einer einfachen Installation lassen sich unkompliziert Benutzer mit unterschiedlichen Zugriffsrechten für das Webmin-System anlegen.

Über ein Menü kann der Anwender auf alle wesentlichen Einstellungen eines Linux-Systems zugreifen, ohne Konfigurationsdateien per Hand editieren zu müssen. So lassen sich zeitgesteuerte Vorgänge anlegen (At, Crontab), FTP-Zugänge einrichten (Proftp), Datenbank-Server warten (Mysql) und Internet-Proxies konfigurieren (Squid). Ebenso lassen sich Mail-Postfächer oder Weiterleitungen editieren (Sendmail, Qmail) und Freigaben für Verzeichnisse einrichten (Samba). Selbst die Uhrzeit lässt sich aus der Ferne verändern.

Integriert ist ein nützlicher Datei-Manager auf Java-Basis. Alle Konfigurationsänderungen und Ereignisse werden in einer Logdatei festgehalten und lassen sich durchsuchen. Nur die deutsche Übersetzung ist an einigen Stellen zu verbessern.

Alternative: Uns ist derzeit kein vergleichbares Programm bekannt.

Hersteller/Anbieter

Telefon

Weblink

www.webmin.com/webmin

Bewertung

Betriebssystem

Linux

Preis

Freeware

0 Kommentare zu diesem Artikel
196198