225572

Aloqa

20.01.2010 | 16:45 Uhr |

Die Android-App Aloqa stellt Ihnen wichtige Informationen über Ihren aktuellen Aufenthaltsort übersichtlich zur Verfügung - vom nächsten Geldautomaten bis Nightlife-Tipp.

Das kann Aloqa : Die App dient als Web-basierter Reiseführer. Aloqa kann Ihren aktuellen Standort erkennen und liefert Ihnen dann dazu die passenden Informationen in verschiedenen Kanälen. Die Informationen stammen von der Homepage der App und werden ständig aktualisiert und erweitert. Im Test, der in München stattfand, zeigte uns die App beispielsweise: Welche Filme aktuell in welchen Kinos laufen. Welche Konzerte stattfinden. Oder wo der nächstgelegene Geldautomat unserer Bankengruppe steht. Die Channels lassen sich zudem erweitern - der MVV-Channel zeigt etwa Informationen zu Haltestellen des Öffentlichen Nahverkehrs, WiFi liefert die FON-Hotspots in der Umgebung.

Installation und Funktion : Aloqa steht über den Android Market zum Download zur Verfügung. Die App an sich ist kostenlos, wird aber über eingeblendete Werbung finanziert. Stört Sie die Werbung, lässt sie sich deaktivieren. Auf Wunsch können Sie einen Aloqa-Account anlegen, mit dem Sie Ihre Inhalte automatisch zwischen verschiedenen Geräten synchronisieren können.

Fazit : Das Motto von Aloqa ist "Always be a Local" - ein Vorsatz, den die App mehr als erfüllt. Selbst Einheimische profitieren von dem Erfahrungsschatz, selbst wenn es nur um den nächsten Geldautomaten geht. Clever ist auch das Aloqa Buzz Feature, das Sie informiert, wenn Sie sich in der Nähe eines Facebook-Kontakts befinden. Aloqa funktioniert in Deutschland, Kanada, Großbritannien, Österreich und den Vereinigten Staaten - Zeit, dass die Mobilfunkbetreiber ein günstiges Datenroaming einführen. (mja)

Auf einen Blick: Aloqa für Google Android

Name

Aloqa

Plattform

Google Android

Kategorie

Location Based Service, Internet, Information

Preis

Kostenlos, werbefinanziert

Download

Android Market

Alternativen

Qybe Radar

Ebenfalls erhältlich für

Windows Mobile, iPhone, BlackBerry, Nokia, Sony Ericsson

0 Kommentare zu diesem Artikel
225572