12.02.2012, 11:45

Test - Das meint das Web

Telekom Speedport W 921V Produkteinschätzung

Telekom Speedport W 921V ©Telekom

Die Telekom offeriert mit dem Speedport W 921V einen leistungsfähigen Router. Kunden können diesen entweder für knapp 200 Euro direkt bei der Telekom kaufen oder ihn für 3,94 Euro pro Monat mieten. Als Alternativen bieten sich etwa die ähnliche ausgestattete FritzBox 7390 oder der einfacher ausgestattete Trendnet TEW-692GR an.
Der Telekom Speedport W 921V ist mit einem ADSL-/VDSL2-Modem ausgestattet, das Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu bis 50.000 KBit pro Sekunde erlauben soll. Das Gerät bietet den modernen WLAN-Standard IEEE 802.11 n, ist aber zu IEEE 802.11 a, b und g kompatibel. Der Speedport W 921V kann auch als Medienserver genutzt werden und unterstützt Netzwerkspeicher-Systeme. Integriert sind bereits eine DECT-Basisstation sowie ein Voice-over-IP-Gateway.

Vorteile des Telekom Speedport W 921V

Ein großer Pluspunkt des Speedport W 921V ist seine reichhaltige Ausstattung, die fast keine Wünsche offen lässt. So ist das Gerät nicht nur eine vollwertige DECT-Anlage, sondern bietet mit gleich vier Gigabit-LAN-Schnittstellen und je zwei Anschlüssen für USB und analoge Telefone reichlich Verbindungsmöglichkeiten. Im Test werden ansprechende Datentransferraten von über 150 MBit pro Sekunde erreicht. Dieses Ergebnis wird durch moderne Übertragungsstandards und das gleichzeitige Funken bei 2,4 GHz und 5 GHz ermöglicht. Das grafische Nutzer-Interface sorgt dafür, dass sich der Telekom Speedport W 921V auch von wenig versierten Nutzern recht einfach bedienen und einrichten lässt. Weitere Fragen beantwortet das umfangreiche Handbuch, das dem Router beiliegt.
Nachteile des Telekom Speedport W 921V
Bei Tests des Speedport W 921V kommt es teilweise zu Funkabbrüchen bei der Übertragung. Übermäßige Geschwindigkeitseinbußen sind zudem zu verzeichnen, wenn nur der WLAN-Standard IEEE 802.11 g zur Verfügung steht. Das ab Werk eingestellte WLAN-Passwort sollte umgehend geändert werden, da es unsicher und einfach zu knacken ist. Erfahrene Nutzer können kaum Experteneinstellungen - wie Änderungen des verwendeten WLAN-Kanals - durchführen. Die getestete Firmware-Version 1.08.000 unterstützt - abgesehen von UMTS-Modems, die via USB an den Router angeschlossen werden - keine externen Modems. Im Stand-by-Betrieb ist der Stromverbrauch des Telekom Speedport W 921V vergleichsweise hoch, zumal das Gerät nicht über einen Netzschalter verfügt.
Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de, Computerbild.de

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de: 'Der Telekom Speedport W 921V ist ein Router mit brauchbaren Datenübertragungsraten und vielen praktischen Features. Er ersetzt Ihre Telefon-DECT-Station und dient auch als Datenzentrale im Netzwerk und als Multimedia-Server. Da das Web-Interface schön aufgeräumt ist, finden sich auch Netzwerk-Anfänger schnell zurecht und richten den Router schnell und komfortabel ein.' ...
Kommentare zu diesem Artikel (4)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1325690
Content Management by InterRed