44552

Virtual PC Preview 4.0 Betaversion

25.05.2001 | 13:15 Uhr |

Mit Virtual PC lassen sich mehrere Betriebssysteme auf einem Rechner gleichzeitig betreiben.

Mit Virtual PC lassen sich mehrere Betriebssysteme auf einem Rechner gleichzeitig betreiben. Doch muss der Anwender deutliche Geschwindigkeitseinbussen in Kauf nehmen.

Das englischsprachige Programm Virtual PC stellt unter den Betriebssystemen Windows 98/ME, NT 4 und 2000 einen oder mehrere virtuelle PCs zur Verfügung. Die ursprünglich für den Macintosh entwickelte Software eignet sich für Benutzer, die verschiedene Betriebssysteme gleichzeitig benötigen, etwa zum Testen von Software. Die virtuellen PCs unterstützen DOS und Windows, Linux und Netware.

Für die Installation der Preview-Version war ein Internet-Anschluss nötig, da wir die Konfigurations-Daten des PCs an den Hersteller übertragen mussten. Anschließend liessen sich mehrere virtuelle Rechner einrichten und sogar gleichzeitig betreiben.

Mittels des Suspend-Modus lässt sich der aktuelle Zustand jederzeit einfrieren und wiederherstellen. Die Bedienerführung ist einfach und bedarf kaum weiterer Erklärungen. Während des Tests gab es öfters Verfälschungen bei der Darstellung im Vollbild-Modus. Nachteil: Wie bei Vmware ist der simulierte PC deutlich langsamer als das Original.

Hersteller/Anbieter

Connectix

Telefon

Weblink

www.connectix.com

Bewertung

Betriebssystem

Windows 98/ME, NT 4 und 2000

Preis

199 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
44552