Test - Das meint das Web

Viewsonic V350 Produkteinschätzung

Samstag, 29.10.2011 | 08:05
© Viewsonic
Android macht nicht nur auf High-End-Smartphones eine gute Figur: Das Viewsonic V350 positioniert sich preislich eher im unteren Mittelfeld und bietet dafür Dual-SIM-Technik und ein rundum gelungenes Einsteiger-Smartphone mit nur kleinen Mängeln.
Als Prozessor im Inneren des Viewsonic V350 nutzt der Hersteller ein Modell von Qualcomm mit 600 Megahertz, was zwar nicht mehr ganz zeitgemäß ist, doch immerhin stimmt dafür der Preis. Der Touchscreen misst eine Bildschirmdiagonale von 3,5 Zoll und löst Inhalte mit maximal 320 * 480 Pixeln auf. Die unverbindliche Preisempfehlung des insgesamt empfehlenswerten Viewsonic V350 beläuft sich auf 249€.

Vorteile des Viewsonic V350

Für eine gewisse Käuferklientel dürfte die Dual-SIM-Fähigkeit des Viewsonic V350 als ein wichtiger Kaufgrund herausstechen. Wer beispielsweise sein Berufsleben strikt von privaten Anrufen trennen möchte, bekommt mit zwei SIM-Karten in einem Handy die perfekte Gelegenheit dazu. Statt ein weiteres Smartphone zu kaufen, bekommt der Käufer praktisch zwei Geräte zu einem Preis. Dies wiederum verhilft dem Viewsonic V350 zu einem exzellenten Preis-/Leistungsverhältnis. Für unter 250€ bekommt der Kunde ein aktuelles Smartphone mit Dual-SIM-Fähigkeit und Android, einem der derzeit besten mobilen Betriebssysteme überhaupt.

Wer über das Handy gerne Musik hört, wird hingegen die starken Lautsprecher des Viewsonic V350 zu schätzen wissen. An die Wiedergabequalität „richtiger“ Boxen kommt das Smartphone natürlich nicht heran, doch in der Welt der Smartphones ist der Klang insgesamt als gut zu bewerten. Android 2.2 sorgt zu guter Letzt für eine gewohnt hochwertige Softwareumgebung, die mit den zwei SIM-Karten wunderbar zurechtkommt und damit beweist, dass das Betriebssystem auch auf kleineren Smartphones zufriedenstellend läuft.

Nachteile des Viewsonic V350

Für diesen sehr geringen Preis müssen natürlich Abstriche in Kauf genommen werden. Das Viewsonic V350 besteht aus nicht besonders hochwertigem Kunststoff, ein Gefühl wie bei den teuren High-End-Smartphones von HTC und Co. kommt nicht auf – aber das will das Gerät schließlich auch gar nicht. Außerdem ist das Design gewöhnungsbedürftig und erinnert an ältere Smartphones aus der Mitte des vergangenen Jahrzehnts. Zuletzt trüben leichte Softwareschwächen den Gesamteindruck, doch ein kommendes Update soll Abhilfe für das Viewsonic V350 schaffen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: CNet.de , Testberichte.de , Chip.de , Mobiflip.de


Test-Fazit der Fachmedien

CNet.de : 'Wer auf der Suche nach einem Dual-SIM-Smartphone ist, kommt am Viewsonic V350 kaum vorbei: Die Integration der zwei SIM-Karten ist vorbildlich gelöst, ohne, dass man ansonsten größere Kompromisse eingehen müsste - die übrige Ausstattung stimmt. Noch dazu ist das Gerät erfreulich günstig. Nur mit dem Design können wir uns nicht so wirklich anfreunden.' ...

Samstag, 29.10.2011 | 08:05
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1140986