154176

AMD Phenom II X4 810

08.05.2009 | 14:52 Uhr |

Der AMD Phenom II X4 810 lockt mit vier CPU-Kernen zum Schnäppchenpreis von 150 Euro. Wir prüfen, wie effizient der 2,6-GHz-Prozessor Energie in Rechenleistung ummünzt.

Mit guter Spiele-Leistung: AMD Phenom II X4 810
Vergrößern Mit guter Spiele-Leistung: AMD Phenom II X4 810
© 2014

Der AMD Phenom II X4 810 ist für den CPU-Steckplatz AM3 gedacht, funktioniert aber auch - wie das Spitzenmodell AMD Phenom II X4 955 Black Edition - in vielen AM2+-Hauptplatinen . Der X4 810 arbeitet mit flotten 2,6 GHz. Im Vergleich zu den 900er-CPUs der Phenom-II-Baureihe spendiert AMD dem 810 statt 6 nur 4 MB L2-Cache - insgesamt greift die CPU damit auf 6,5 MB Pufferspeicher zurück. Der Vierkern-Prozessor steuert den Hypertransport-Link mit schnellen 2 GHz an. Die weitere Ausstattung des Phenom II X4 810 ist tadellos und bringt alle Funktionen mit, über die eine moderne CPU verfügen muss.

Stromverbrauch: Unter Last hatte das Testsystem des AMD Phenom II X4 810 mit 207 Watt den drittniedrigsten Verbrauch aller bisher getesteten AMD-Prozessoren. Doch nicht nur der Bruttostromverbrauch der 2,6-GHz-CPU ist im hausinternen Vergleich über jeden Zweifel erhaben. Auch die Energieeffizienz der AMD-CPU kann sich sehen lassen. Mit 40,9 Punkten pro Watt reihte sich der Phenom II X4 810 an dritter Stelle der Effizienzskala aller AMD-CPUs ein. So setzte etwa der Phenom II X4 940 Black Edition die zugeführte Energie nur einen Tick effizienter in Rechenleistung um.

Energieeffizienz des Testsystems

CPU-Modell

Energieeffizienz (Punkte/Watt)

AMD Phenom II X4 955 Black Edition

45,2

AMD Phenom II X4 940 Black Edition

41,4

AMD Phenom II X4 810

40,9

AMD Phenom II X3 720 Black Edition

36,2

AMD Phenom X4 9950 Black Edition

30,1

AMD Phenom X4 9850 Black Edition

29,8

AMD Phenom X3 8750

27,8

AMD Phenom X3 8450

25,1

Rechenleistung: Beim Umwandeln von Musik und Videos mit Apples iTunes zeigt sich sehr schön, dass bei vielen Applikationen die Taktrate wichtiger ist als die Anzahl der CPU-Kerne. So war der 2,8-GHz-Dreikerner AMD Phenom II X3 720 Black Edition wegen des etwas höheren Arbeitstaktes (plus 200 MHz) schneller als der Phenom II X4 810.

Apple iTunes, Audio- und Video-Konvertierung

CPU-Modell

WAV in MP3 (s)

1080i in MPEG4 (s)

AMD Phenom II X4 955 Black Edition

57

108

AMD Phenom II X4 940 Black Edition

61

113

AMD Phenom II X3 720 Black Edition

65

124

AMD Phenom II X4 810

69

128

AMD Phenom X4 9950 Black Edition

76

133

AMD Phenom X4 9850 Black Edition

80

137

AMD Phenom X3 8750

81

149

AMD Phenom X3 8450

87

171

Auch bei den meisten Spielen ist eine hohe Taktrate immer noch Trumpf. Deshalb musste sich der AMD Phenom II X4 810 auch beim Crysis-Benchmark dem vermeintlich langsameren 720er-Modell mit drei CPU-Kernen geschlagen geben. So war beispielsweise bei der mittleren Bildwiederholrate der Dreikerner 11 Prozent schneller als der Phenom II X4 810. Unterem Strich bietet AMDs preisgünstige Vierkern-CPU aber genügend Rechenleistung, um moderne 3D-Spiele flüssig wiederzugeben - sofern Sie dem 2,6-GHz-Prozessor eine leistungfähige Grafikkarte zur Seite stellen.

Crysis, 800 x 600, niedrige Qualität, Bildrate (Bilder/s)

CPU-Modell

minimale

mittlere

maximale

AMD Phenom II X4 955 Black Edition

72,8

117,0

147,0

AMD Phenom II X4 940 Black Edition

68,3

108,0

137,0

AMD Phenom II X3 720 Black Edition

67,8

109,0

135,0

AMD Phenom II X4 810

62,5

98,0

118,0

AMD Phenom X4 9950 Black Edition

67,9

93,0

110,0

AMD Phenom X4 9850 Black Edition

64,5

91,0

109,0

AMD Phenom X3 8750

45,3

88,5

103,9

AMD Phenom X3 8450

34,2

81,9

96,5

Detaillierte Testergebnisse von Büro-, Multimedia, Spiele- und System-Benchmarks finden Sie auf der folgenden Seite dieses Artikels.

Fazit: Der AMD Phenom II X4 810 bietet eine gute Rechenleistung für nahezu alle Einsatzgebiete und geht dabei energieeffizient zu Werke. Der Preis für die 2,6-GHz-CPU ist günstig.

Alternativen: Eine gute Wahl im Preissegment der CPUs bis 200 Euro ist unter den Zweikernern der Intel Core 2 Duo E8500 und unter den Quad Cores der Phenom II X4 940 Black Edition .

0 Kommentare zu diesem Artikel
154176